First  Prev  1  2  Next  Last
Post Reply Fansubs würden ohne CR garnicht erst existieren?
909 cr points
Send Message: Send PM GB Post
O
Offline
Posted 4/13/18 , edited 4/14/18
Scheinbar haben einige weiter oben wohl nicht genauer gelesen worum es ging.^^

Danke für deine Meinung und die Erfahrung, die du mit uns geteilt hast Lachs0r. ^^
Danke ChiiDaisuki, freut mich, wenn es dir gefallen hat, haha. xD

Naja, die Gruppen, die halt nicht klauen, wie es viele aktuell tun, sollten natürlich nicht bestraft werden.
Es geht ja nur um die diebischen Gruppen.
Ich würde es auch nicht mögen, wenn man meine Untertitel oder Videos klaut und es woanders verbreitet.
Die sind ekelhaft, widerlich, wäh.

Würde keiner bei so einem Sozialen-Projekt mit machen, da die Szene eh schon tot ist. ^^
Früher sehe das natürlich anders aus.
Da gab es von Aod bzw. eher gesagt, gab es von Aod einen Anime ( Bakuman ), welches von Animefans bzw. von Fansubbern, zu probe mal komplett bearbeitet worden ist. Also von A bis Z, alles von Anime Fans aus der Fansubgruppen Szene Deutschland bearbeitet worden ist.

Leider würde das sogar noch schlechter verkauft oder angeschaut, als alle anderen Animes.
Da hat man das natürlich fallen lassen. Leider hab ich dies bezüglich keine weiter Infos oder Erfahrung.

Das war sicher sehr zeit aufwändig.
Aber ich kann dir sagen mir hat die Bakuman Anime Fansubgruppen version von Aod richtig gut gefallen, sie war echt geil.
Schade wurde erst mal vor x Zeiten aus den Programm genommen bzw. wohl Lizens ausgelaufen oder so, denke ich.
2312 cr points
Send Message: Send PM GB Post
25 / O
Online
Posted 4/13/18 , edited 4/13/18

AnoNatsu wrote:
Früher sehe das natürlich anders aus.
Da gab es von Aod bzw. eher gesagt, gab es von Aod einen Anime ( Bakuman ), welches von Animefans bzw. von Fansubbern, zu probe mal komplett bearbeitet worden ist. Also von A bis Z, alles von Anime Fans aus der Fansubgruppen Szene Deutschland bearbeitet worden ist.


Ein Teil von den, die an Bakuman beteiligt waren, machen heute noch was für AoD (natürlich nur gegen Bezahlung). Das sieht man an den AoD-Titeln (welche nur für AoD lizenziert wurden) die Karaoke haben. Auch den Videoqualität von AoD, für die wir anscheinen beneidet werden (hab ich letzten irgendwo gelesen), steckt ein ehemaliger Fansuber dahinter.
909 cr points
Send Message: Send PM GB Post
O
Offline
Posted 4/13/18 , edited 4/14/18

YangXingHo wrote:


AnoNatsu wrote:
Früher sehe das natürlich anders aus.
Da gab es von Aod bzw. eher gesagt, gab es von Aod einen Anime ( Bakuman ), welches von Animefans bzw. von Fansubbern, zu probe mal komplett bearbeitet worden ist. Also von A bis Z, alles von Anime Fans aus der Fansubgruppen Szene Deutschland bearbeitet worden ist.


Ein Teil von den, die an Bakuman beteiligt waren, machen heute noch was für AoD (natürlich nur gegen Bezahlung). Das sieht man an den AoD-Titeln (welche nur für AoD lizenziert wurden) die Karaoke haben. Auch den Videoqualität von AoD, für die wir anscheinen beneidet werden (hab ich letzten irgendwo gelesen), steckt ein ehemaliger Fansuber dahinter.


Ja, so ein paar Kleinlichkeiten tun die auch noch, aber Bakuman war glaub ich der einzige Anime, der halt so aufgezogen oder bearbeitet würde, wie es eine Anime Fansub Gruppe es wohl getan hätte. Ich weiß nicht, wie das mit dem Encode ausgesehen hat, aber Schriftgestaltung, Zeitsetzung, Übersetzung komplett japanisch, halt alles soweit wie es eine Fansubgruppe tun würde. Ich fand es echt nice kA warum es so wenig verfolgt haben, schade darum gibt es wohl auch kein Bakuman 2 und 3 :/

Schade das es halt nicht so gut ankam scheinbar. ^^



875 cr points
Send Message: Send PM GB Post
27 / M
Offline
Posted 5/16/18 , edited 5/16/18
Der deutsche Fansub ist tot ( https://kamiyas-blog.de/der-deutsche-fansub-ist-tot/#comment-117913 ) ein Artikel aus der Sicht einer Fansubberin.
909 cr points
Send Message: Send PM GB Post
O
Offline
Posted 5/25/18 , edited 5/25/18
Darum geht es zwar hier nicht, aber, ja er ist zu 90% Tot. SInd zwar noch einige Gruppen aktiv mehr oder weniger, oder eher weniger. ^^

Was ich gerne wüsste ist, werden die Fansubgruppen aus den Englischen Raum Amerika etc, genau so verfolgt oder angemahnt, wie die Deutschen Gruppen?
Bachelor of Löwenfüttering
18173 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 5/28/18 , edited 5/28/18
In Deutschland wurde nie eine Fansubgruppe abgemahnt oder gar "verfolgt".
Woher kommt dieser Quatsch eigentlich. Also mal zur Sicherheit dreimal:

Es wurde keine Fansubgruppe abgemahnt oder verfolgt!
Es wurde keine Fansubgruppe abgemahnt oder verfolgt!
Es wurde keine Fansubgruppe abgemahnt oder verfolgt!

Deutsche Gruppen (bzw deren Hosts) wurden angeschrieben mit der Bitte, urheberrechtsverletzende Inhalte zu entfernen. Mehr nicht.
Das gab es in der Fansubszene auch früher schon und ist nichts Ungewöhnliches im Allgemeinen.

Der amerikanische Raum hat eine recht andere Rechtslage. Dort schickt man in aller Regel C&D-Letter und die wurden auch schon vor 20 Jahren verschickt. Also ja: Jetzt mal einige juristische Dinger außer acht - ziemlich dieselbe Situation dort.

Im deutschsprachigen Raum hatten wir nur den Sonderfall, dass die meisten Fansubgruppen tatsächlich keine lizenzierten, hierzulande erscheinenden Anime gesubbt und verbreitet haben. Es war also gar nicht nötig, da Briefe zu schreiben.
Und auch wenn es vielleicht nicht der einzige Grund war, war es doch einer: Man hätte ziemlich sicher von jedem Publisher in Deutschland eine aufs Maul bekommen, wenn man deren Sachen verteilt hätte (Hat niemand auf die Probe gestellt, aber das war damals bei der Diskussion zum Umgang mit Crunchyroll ein sehr wichtiges Thema).
Bei Crunchyroll ging man nur wie selbstverständlich davon aus, dass CR sich nicht verhalten würde wie jeder andere Publisher. Vielleicht nicht ganz zu unrecht, CR war schon immer verhältnismäßig Communitynah - nur ist es halt auch eine dumme Vorstellung gewesen, dass CR nie so handeln würde wie andere Publisher, wenn man wüsste, dass man als Pub durchaus auch dazu verpflichtet ist, gegen illegale Verbreitung vorzugehen.

Und ebenso: Jeder Publisher kann nur die Rechte vertreten, die er auch hat. Sind keine lokalen Rechte an Pubs vergeben, liegen sie halt noch beim japanischen Inhaber. Dieser müsste sich dann drum kümmern (was in Vergangenheit nur in Ausnahmefällen geschehen ist).

tl/dr
Es hat sich in dieser Hinsicht in den letzten 20 Jahren (und wahrscheinlich mehr) rein gar nichts geändert.
909 cr points
Send Message: Send PM GB Post
O
Offline
Posted 6/2/18 , edited 6/2/18
Dachte ich mir irgendwie schon, das diejenigen halt angeschrieben werden, mit der Bitte doch Urheberrechts verletzende Inhalte oder gar Daten nicht zu verbreiten oder gar zu löschen.
Wusste nur nicht, wie das so in Amerika wäre, dachte schon, da wäre der schlag des Gesetzes um einiges heftiger. ^^
Aber eins sollte klar sein, einige werden sich sicher trotz netter Bitte nicht darum scheren, ob sie von CR/Aod/Netflix oder sonst Jemands Material klauen, und es als ihr eigenes ausgeben.
Oder es gar auf andere Stream Portale laden, das Problem hatten die Fansubber ja alle selbst, bzw. haben es ja auch heute noch. Nicht nur die Fansubber, auch die Legalen Stream Anbieter.
Wenn es auf zig Seite hoch geladen wird, und überall illegal zum Stream angeboten wird. Kann wohl keiner wirklich, was dagegen machen, schätz ich mal.
First  Prev  1  2  Next  Last
You must be logged in to post.