Post Reply My Hero Academia und Attack on Titan LizenZierung
8 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 5/27/17
Tut mir leid falls dies schon öfters gefragt wurde, aber wieso bietet Crunchyroll die beiden genannten Anime in Deutschland nicht an?

und wann könnte man mit einer Lizenzierung rechnen?
3010 cr points
Send Message: Send PM GB Post
22 / M
Offline
Posted 5/27/17 , edited 5/27/17
Die Lizenzen liegen bei Kazé und werden auf Anime on Demand ausgestrahlt
683 cr points
Send Message: Send PM GB Post
26 / M
Offline
Posted 5/28/17
Lizenzen sind je nach Vertragsgestaltung regional und sprachlich beschränkt. Auch wird hier zwischen exklusivem und einfachem Nutzungsrechts unterschieden.

wenn ein Publisher ein Exklusives Nutzungsrecht hat, dann hat kein anderer Publisher, eine Chance da noch ranzukommen.
(Quelle auf die schnelle: https://www.japaniac.de/die-wahrheit-hinter-anime-lizenzen-kosten-vertraege-usw/ )
Bachelor of Löwenfüttering
17957 cr points
Send Message: Send PM GB Post
34 / M
Online
Posted 5/28/17
Ein paar kleine Anmerkungen zu dem Artikel von Japanic, die zum Threadtitel etwas offtopic sind, aber vielleicht doch ganz interessant.

Bei dem Revenue Sharing kommt schon einiges rum und ist durchaus ein guter Grund für die Lizenzhalter, uns einen Titel zu geben. Gibt auch nicht wirklich viele Streaming-Anbieter, die ein solches Modell haben, eben weil das den "eigenen" Gewinn begrenzt. Und mit 50 % ist es für den Lizenzgeber auch eine Garantie, dass man mehr erwirtschaften wird als die Streamplattform.
Diese 50 % werden übrigens pro Mitglied verrechnet, "deine" 50 % gehen also wirklich und direkt an die Anime, die "du" geschaut hast. Man unterstützt seine Lieblinge also sogar direkt ^^
Der große Unterschied zu reinem einmaligen Bezahlen einer Lizenzgebühr ist, dass die Einnahmen nicht auf einen Schlag, sondern eben über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.

Häufig ist da aber auch eine Kombination im Spiel - man bezahlt eine fixe Summe und dann eine Umsatzbeteiligung. Gerade bei Discs ist idR eine gewisse Anzahl von Discs "im Preis enthalten", darüber hinaus würde dann ein gewisser Betrag pro Disc zusätzlich fällig.

Zusätzlich beteiligt sich Crunchyroll aber mittlerweile auch direkt an der Produktion. Da wird bereits zur Produktion ein gewisser Anteil der Kosten übernommen. Da sitzt man dann mit im Produktionskomitee und verwaltet dann zB die auserasiatischen Rechte.

Und so steigt auch seit Jahren sowohl der Anteil der "ausländischen" Einnahmen, wie auch der Einnahmen aus Streamingrechten (da macht vor allem China viel aus). Und das ist auch nicht ganz unwichtig, da die Zuschauerzahlen im TV in Japan sinken wie auch die Verkäufe von Discs.
You must be logged in to post.