Post Reply keine alten anime
3 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 6/23/17
wieso CR, wieso
11668 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 6/23/17 , edited 9/12/17
Wahrscheinlich weil es den Service hier erst ein paar Jahre gibt. Abgesehen davon ist es bestimmt schwieriger, alte Serien nachzulizenzieren.

Mögliche Ursachen:
- vielleicht existieren die eigentlichen Ansprechpartner für einen Anime gar nicht mehr oder es besteht kein sonderliches Interesse seitens der Produzenten, ältere Serien neu aufzulegen
- die Nachfrage sinkt für viele Serien rapide, sobald sie nicht mehr in der laufenden Season sind
- gerade die gewinnbringenden Klassiker sind meist schon vergeben
- manchmal sind Serien auch lizenziert, aber nie veröffentlich worden, z.B. weil sie im Paket gekauft wurden. An die kommt man auch nur schwer heran, da man sich mit dem Lizenznehmer einigen müsste
- nur für eine Region nachzulizenzieren lohnt sich eher nicht und wenn die Serie dann sogar bereits in einer anderen Region schon vergeben ist, macht es alles nur noch komplizierter
- und sicherlich viele weitere Faktoren

Irgendwer der hier arbeitet, hat sicherlich auch noch einen besseren Einblick und kann dir konkretere Antworten geben.
Shiny Diamond
10684 cr points
Send Message: Send PM GB Post
23 / M / Köln
Offline
Posted 6/23/17 , edited 6/23/17
Das kann ich größtenteils eigentlich so unterschreiben, muss allerdings auch ein wenig Einspruch erheben.

Wir schauen uns immer auch nach geeigneten Katalogtiteln um und ob wir an diese rankommen. Das ist aus den oben genannten Gründen zwar bedeutend schwerer als bei Simulcasts, lässt sich aber immer mal wieder arrangieren. Ein frühes Beispiel wäre da Great Teacher Onizuka und aktueller unsere vielen Gundam-Nachlizenzierungen wie Gundam 00 oder Gundam Wing.

Unser Fokus liegt natürlich immer noch primär auf Simulcasts (die auch einfacher zu kriegen sind), aber wenn sich eine Möglichkeit bietet, schauen wir zumindest, was sich machen lässt^^
69 cr points
Send Message: Send PM GB Post
24 / M
Offline
Posted 6/23/17
Einige Oldschool Animes wie "Blue Gender" oder "Kaiba" wären echt nicht schlecht. Aber auch so ist die Auswahl ja schon groß.
Und ich als Gundam Fan bin momentan sowieso schon zufrieden.
1032 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 7/12/17
Was auch eine tolle alte Serie ist die gerne auf CR sehen würde wäre "D.N. Angel".
Habe die Serie schon lange nicht mehr gesehen, da man diese leider momentan in Deutschland nicht legal schauen kann.
49 cr points
Send Message: Send PM GB Post
22 / F
Offline
Posted 9/12/17
Ich hab in den letzten Jahren immer mal wieder Serien geguckt, die aus der Reihe "World Masterpiece Theater" stammten. Davon sind einige wie Anne mit den roten Haaren, Heidi, Nils Holgerson und kleine Prinzessin Sara sogar bis nach Deutschland gekommen, was für die 70-er und 80-er echt beachtlich ist. Womit ich allerdings richtig Probleme habe, selbst über die illegalen Plattformen, ist an die Serien der Reihe zu kommen, die es nie nach Deutschland geschafft haben, aber trotzdem recht interessant zu sein scheinen wie Shokoshi Cedi (das ist von der Story her der Film "Der kleine Lord"), Konnichi wa Anne (Anne - Before Green Gables), Meiken Reishi (Lassie) und Ie Naki Ko (Nobady´s Boy: Remi). Vor allem letzterer ist eine Katastrophe. Den habe ich auf keiner mir bekannten Seite gefunden. Nur die Neuauflage, die fast komplett vom Buch abweicht.
Ich weiß auch, dass das sehr spezielle Serien sind, die sich eher an ein jüngeres Publikum richten, aber ich mag solche Serien, die großteils auf den Büchern basieren, die meine Mutter mir als Kind vorgelesen hat.

Aber auch Serien wie Fruits Basket, die einfach zu einer Zeit gelaufen sind, in der das Internet noch nicht so verfügbar war, wären toll. Davon sind auch sehr viele meines Wissens nach nicht linzensiert, da es dafür damals einfach kaum einen Markt gegeben hat.
Bachelor of Löwenfüttering
18009 cr points
Send Message: Send PM GB Post
34 / M
Offline
Posted 9/12/17
Hui, jemand der die echten Klassiker mag^^

Bei den wirklich alten Dingern kommen einige Probleme hinzu. Die Chancen stehen gut, dass die Firmen pleite sind, keiner mehr weiß, wer überhaupt für zuständig wäre. Hinzu kommt, dass von vielen Dingen wahrscheinlich gar kein echtes Video-Material mehr existiert. Gerade wenn die nicht sonderlich erfolgreich oder beliebt sind, ist die Chance gar nicht so gering, dass die nicht brauchbar gesichert wurde. Die Originalfolien dürfen eh übern Jordan sein (die halten nicht lange). Und wenn es wirklich noch irgendwo halbwegs brauchbares Material gäbe, müsste man schauen, wie gut das zu restaurieren ist.

Und angesichts des Aufwandes, wenn es überhaupt möglich wäre, ist das Problem, dass auch heute praktisch keinen Markt für diese Serien gibt.

Das war leider auch schon immer so. Selbst wenn man sich die Fansubszene anschaut, die es eh nicht mehr wirklich gibt, gab es nur sehr wenige Gruppen und Leute, die tatsächlich älteren Krams gemacht haben. Das liegt und lag natürlich auch daran, dass die meisten (deutschen) Gruppen, weder die sprachlichen, noch die technischen Kenntnisse hatten und haben, solche Serien zu bearbeiten. Die meisten beschränkten und beschränken sich auf die Titel, die aktuell sind und man einfach das Material von zB Crunchyroll nehmen kann.
Da gibt es zwei-drei Gruppen, die da Ausnahmen waren/sind. Aber die - und das spricht auch dafür, dass es keinen Markt gibt - wurden schon immer größtenteils von der Community ignoriert :(

Bei der Hülle und Fülle an illegalen Stream-Seiten brauchst du da auch tatsächlich nicht suchen. Die interessieren sich einen Scheiß für Anime und es geht denen ausschließlich ums Geld. Da wird kein Risiko eingegangen und auch keine Sekunde Arbeit investiert. Schon gar nicht, wenn's Titel sind, die ausschließlich für Liebhaber interessant wären~ (Und diese Portale haben die Fansubcommunity eh gründlich gekillt. Ist also noch unwahrscheinlicher, dass sich neue Leute dafür interessieren könnten, "historisches" Zeugs auszugraben, das nie offiziell erscheinen wird)
31 cr points
Send Message: Send PM GB Post
23 / M
Offline
Posted 9/13/17 , edited 9/13/17

Najaich hoffe das einige von den "alten" Serien aus den Ende 2000er/Anfang2010er die bei CR z.B, für Amerika lizensiert sind, aber in keiner Form im deutschsprachigen Raum, eine Chance bekommen ^^ , wie sagt man die Hoffnung stirbt zuletzt ^^

z.B. Kokoro Connect
_cliff 
13164 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 9/13/17
Vor Jahren habe ich auf Youtube die gesamte Maison Ikkoku Serie (1986) hochgeladen, und hatte pro Folge etwa 20.000 Zugriffe. (Demographie der meisten Zugriffe war tatsächlich Japan, weiblich, 40 - 60 Jahre).

Da habe ich mir nichts dabei gedacht, zumal die gesamte Verwertung nach 3 Jahrzehnten abgeschlossen ist. Da ist auch jahrelang weder Merchandise, noch sonst irgend etwas erschienen. Trotzdem wurde mein Kanal irgendwann gesperrt...

Ich finde dass immernoch sehr schade, weil es im Netz kaum brauchbare Subs gibt, und auch nie wieder irgendwas offizielles zu Maison Ikkoku erschienen ist
Bachelor of Löwenfüttering
18009 cr points
Send Message: Send PM GB Post
34 / M
Offline
Posted 9/13/17 , edited 10/1/17
Entsprechend Regionen sperren :3

Nein, im Ernst (das wird jetzt wahrscheinlich ein Wall of Text) ...
Dass du das hochgeladen hast, war natürlich eine Urheberrechtsverletzung und es gibt auch gute Gründe, warum so etwas gesperrt wird.
Dem entgegen steht ein durchaus legitimes Interesse, dass bestimmte Werke einen Wert für sich haben und es schön wäre, wenn diese auch /auf irgendeine Art und Weise/ verfügbar wären.

Da kommen meiner Meinung nach ein paar Dinge zusammen.
Zum einen ganz banal. Mit dem Internet, gerade mit Breitband und so, sind die technischen Voraussetzungen gegeben, relativ einfach im Grunde alles anzubieten. Sieht man ja auch daran, was für ein Stuss und in welcher Menge der "publiziert" wird.
Das Internet substituiert aber auch den "klassischen" Medienkonsum. Was mal irgendein spinnierter Nerdkram für ein paar merkwürdige Leute war, die zu viel Zeit da reinstecken, ist ein Milliardengeschäft.
Oder auch um beim Anime zu bleiben: Teuer importierte Laserdiscs, mit Spezialhardware untertitelt und kompliziert über VHS-Bänder kopiert und verschickt ist zu einer Instantgeschichte geworden für die man einen Internetanschluss braucht und das billigste Tablet (mit Windows), das man erwerben kann. So nutzen das Abermillionen statt eine Handvoll Nerds - und entsprechend ist das auch ein Milliardengeschäft.
Und so auch bei Youtube. War auch mal ein kleines Ding, nun nicht mehr - Google ist weißgott kein armer Schlucker und macht da Umsätze zum Ohrenschlackern. Und es ist ein Unterschied ob einer der reichsten Konzerne der Welt massiv an deinen Werken verdient oder halt ein paar Hansel sich teuer VHS-Tapes kopieren.

Was zu zweierlei Problemen geführt hat:
Es wurde und wird massiv illegal Content geuppt - auf Youtube oder all den dubiosen komplett illegalen Portalen. Nicht aus Liebe zum Produkt, historischem Interesse, wasauchimmer. Sondern weil da massiv Geld mit zu machen ist. (Und ich schätze nach wie vor, dass 90 % der Einnahmen in die Hände von Kriminellen fließt).
Google als irgendwie legaler Akteur kann natürlich kaum mit der Schulter zucken, warum man so viel Geld macht, obwohl man sich der Problematik bewusst ist. Also wird gefiltert und gesperrt, was natürlich allein wegen der Masse an Videos kaum sinnvoll machbar ist und zu einem System führte, mit dem keiner so recht glücklich ist. Da gibt's Fehler, Streuverluste, direkten Missbrauch. Und so wirklich funktionieren tut's auch nicht. - Das gilt natürlich auch für andere Seiten, Suchmaschinen, Facebook, etc ...

Und ein guter Teil dieser ganzen Rotze ist einfach diesen organisierten Kriminellen zuzuschreiben. Die spammen das Netz zu mit ihren Angeboten. Da man als echter "Creator", der viel Geld und Aufwand in sein Werk gesteckt hat, ein legitimes Interesse daran hat, dass man selbst der Empfänger all der Einnahmen ist, MUSS natürlich irgendwie gegen diesen Spam vorgegangen werden.
Mit dem Effekt, dass leider auch legitime Sachen gekillt werden (Fehler), im Grunde harmlose Videos wie Reviews es abbekommen (Streuverluste) oder auch Sachen von eher historischem Wert wie dein Maison Ikkoku (wobei ich das Beispiel grenzwertig finde~).
Und den Mist der Kriminellen gibt's trotzdem noch (und bringt denen Millionen - allein auf Youtube. Auch wenn die fix weg sind, haben die Videos Views locker im 5-6-stelligen Bereich und pro Folge gibt es hunderte Videos).

Und ja - ich halte diese organisierten kriminellen Uploader (und natürlich auch, dass sie in dem Umfang genutzt werden. Ohne Nutzer würden die's ja nicht machen) für den größten Krebs des Netzes. Denn ohne des Mist hätten wir auch den ganzen Mist der Gegenmaßnamen nicht.
Mal als Gleichnis: Man will eine geile Party machen, kein Eintritt, für 10€ kann man trinken so viel man mag. Die meisten kriegen 10€ nicht versoffen, kriegt man also Stand, Musik, Liveband, wasauchimmer bezahlt. Natürlich wird's ein paar geben, die bringen sich selbst was zu trinken mit, andere wollten nur kurz vorbeischauen, verplaudern sich und bekommen vom Kumpel halt eine Limo in die Hand gedrückt (vielleicht bleiben sie sogar länger und entscheiden beim 3. Melissentee, dass man doch die 10€ zahlen könnte). Ist im Grunde zwar assig, aber who cares? Party läuft, Finanzen stimmen trotzdem noch - und manche können's sich vielleicht einfach nicht leisten, ist aber trotzdem schön, dass sie da sind. Solange das halt nicht jeder macht, weil sonst kann man sich die Band nicht mehr leisten oder auch nur die Musikanlagen ... -> Beim Medienkonsum sind wir aber an einem solchen Punkt. Die meisten Leute kommen zur Party, sind aber nicht bereit, sich an den Kosten zu beteiligen. Schlimmer noch: Da steht jemand 5 Meter neben der Theka, klaut Getränke aus dem Vorratsschuppen und vertickt die für 8€ weiter. Und alle finden das geil.

Zum Glück gibt's da aber auch Hoffnungsschimmer.
* Legale Angebote ziehen nach oder sind überhaupt erst entstanden: Crunchyroll, Netflix, Prime, Steam oder GOG (mal als ehrenwerte Erwähnung, wenn wir hier schon bei "alten" Anime sind - GOG hat nicht nur sehr viele Klassiker ausgekramt, sie sorgen auch (zumindest häufig) dafür, dass die noch laufen^^ Macht Hoffnung, dass so was auch mit anderen Medien geschehen könnte^^)
* Die legalen Angebote sind häufig besserer Qualität, besserer Verfügbarkeit, schneller, zuverlässiger und/oder einfach nicht so mit dubioser Werbung und Malware zugekleistert
* Zunehmend verstehen Nutzer auch, dass hochwertiger Content kostet, und sind bereit diese Kosten zu tragen (anteilig natürlich). Vor allem wenn man unter "hochwertigen Content" solchen versteht, der nicht nur die beste Ratio von Aufwand zu Clicks(und damit Werbung) generiert und zurecht als "Clickbait" gebrandmarkt ist. Dazu zählen Abos wie hier bei CR, aber auch zB Patreon, Crowdfunding, etc für kleinere "Creators".
(Im Grunde wiederholt sich hier (hoffentlich) Geschichte. Am Anfang des Zeitungswesens schrien Leute auf der Straße möglichst heischende Schlagzeilen, damit möglichst viele Leute spontan das Dingen kauften (nun: draufclicken^^) - als sich bei Zeitungen dann ein Abo-Modell durchsetzte, brauchte man diese heischenden Schlagzeilen nicht mehr, sondern es lohnte sich sauber recherchierte Artikel zu schreiben, die über die Schlagzeile hinaus von Interesse waren)

-> Ich hoffe, dass sich diese Hoffnungsschimmer bewahrheiten, dann bis es so weit ist, ist es noch ein weiter Weg. Und leider wird es dafür auch blöde Sperrmaßnamen und Co brauchen. Die meisten Menschen denken egoistisch und sehen nicht, wie sehr sie sich und anderen damit ins eigene Knie schießen.

Und meine erweiterte Hoffnung wäre, dass irgendwann auch diese dämlichen Maßnahmen aufhören oder zumindest zurückgefahren werden (können). -> Strenge Polizeikontrollen machen keine Party besser und es macht sie auch nicht besser, wenn dadurch derjenige rausfliegt, der sich's nicht leisten kann oder Eigengetränke mitbringt, weil er zB Allergiker ist und nur xy verträgt~ Das ist nämliche diese vielzitierte Grauzone: So eine Art Pufferzone zwischen erlaubt und verboten, bei der man reinen Gewissens beide Augen zudrücken kann, weil's im Grunde besser für alle ist.
_cliff 
13164 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 9/14/17

GenosseC wrote:

Und meine erweiterte Hoffnung wäre, dass irgendwann auch diese dämlichen Maßnahmen aufhören oder zumindest zurückgefahren werden (können).


Sehr interessanter Beitrag.

Deine Hoffnung muss ich leider enttäuschen. Tendenziell läuft es darauf zu, dass das Urheberrecht in Zukunft für audio-visuelle Medien von privaten Unternehmen durchgesetzt werden wird. Der Gesetzgeber schränkt so das Content Angebot mittelbar über Upload-Filter und Haftungsregeln für Plattformen ein. Einerseits kann das Vorteile für Rechteinhaber bringen, weil nur noch legale Angebote verfügbar sind. Andererseits sinkt die Reichweite damit erheblich.

Vielleicht bekommen wir ja in Zukunft über die (offiziellen) Streaming Seiten auch mehr alte Animes zu sehen
Bachelor of Löwenfüttering
18009 cr points
Send Message: Send PM GB Post
34 / M
Offline
Posted 9/14/17 , edited 10/1/17
Uh, das sind zwei Punkte, von unterschiedlicher Ekelhaftkeit~

Dass sehr viel "Recht" von "privaten" Unternehmen durchgesetzt wird, halt ich für eine enorm schreckliche Entwicklung. Dass Unternehmen wie Facebook auf seiner Plattform, Apple und Google gar auf ihren Geräten nach Hausrecht verfahren, ist schlimm. Da wird getan, als wäre dieser "Space" eine Eckkneipe, wo der Wirt Herr im Hause ist. Dabei ist das effektiv öffentlicher Raum, ohne die Nutzung nimmt man nur noch beschränkt am sozialen Leben teil. Und da empfinde ich es als Graus, dass diese aufgestellten Regeln keinerlei demokratischen Kontrolle oder gar Prinzipien folgt. Zumal diese Konzerne alles tun, um nicht einer menschlichen Legislative zu unterliegen.
Da landet dann auch ein Werk der Weltliteratur im Void, weil etwa Apple meint, dass eine weibliche Brust ihren Kundenstamm verstören würde. Da findet eine Zensur statt, ohne jegliche echte Grundlage. Auf der anderen Seite sammeln diese Konzerne Bewegungsdaten bzw alle möglichen biometrischen Daten, mit denen auch entsprechender Schabernack getrieben wird. Was zumindest nach meinem Empfinden zumindest gegen geltendes Recht verstößt~
Lustigerweise, um etwas beim Thema zu bleiben, diese autoritären überstaatlichen Konzerne war eine Distopie, die in den "alten" Anime so unglaublich gerne aufgegriffen wurde.

Diese Entwicklung finde ich generell mindestens bedenklich.

Die andere Sache aber, nämlich "Upload-Filter und Haftungsregeln" halte ich derzeit für notwendig. Die gibt's ja schon.
Nicht um Rechteinhaber zum Recht zu verhelfen, sondern um ein Gleichgewicht herzustellen. Und explizit dazu gesagt: Leider(!) braucht es das!
Denn mir scheint, dass Menschen auf beiden Seiten scheiße sind: Einige sind so scheiße, dass man ihren Taten Einhalt gebieten /muss/, andere sind so scheiße, dass sie den Knüppel nicht mehr aus der Hand nehmen, wenn sie ihn erst einmal haben.
Insofern bin ich auch etwas pessimistisch, dass wir wieder so etwas wie eine "gesunde" Grauzone als "Puffer" erleben werden.

Aber vielleicht bin ich da auch einfach alt und mürrisch, dass beide Seiten mein altes Internet als Instrument der Freiheit kaputt gemacht haben ^^

Und um auch da wieder die Kurve zu kriegen: Ich bin zumindest optimistisch, dass einige Dinge besser werden. GoG zeigt, dass auch eine arg kleine Sparte irgendwie bedient werden kann. Im Grunde zeigt das auch Crunchyroll, wenn CR Serien bringt, die selbst der merkwürdigste Fansubber mit der Kneifzange nicht angepackt hätte. Das macht zumindest Hoffnung, dass vielleicht irgendwann auch die richtigen Klassiker ein ordentliches Zuhause finden könnten ^^
You must be logged in to post.