Post Reply Crunchyroll has like the worst Subs I know so far
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 8/18/17 , edited 8/21/17
Crunchyroll has like the worst Subs I know so far

I can only speak for the German language, but like no one ever uses some of the words in some subs.

I very often think that it was better if I've watched something on an other site, despite not being as legal, the subs are mostly way better, even if if grammatically incorrect or letters or even words missing (not that those mistakes wouldn't happen at Crunchyroll). Now don't get me wrong, I support Chrunchyroll for what they're doing and have a (at least right now) a Premium-Account, but i really prefer Subs that make more sense.
Sometimes I thought it was translated by the Google-translator, but that wouldn't use such weird words. Also I hate the generally often inaccurate translations, when I know from hearing that something totally different was said, especially like a part of 'Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka?', when either the Sub or the Dub said only a name and the other one a whole sentence without any name.
What also makes me very angry especially at Crunchyroll is that they always translate the titles into English, so that in the worst case I can't even find them for a while. They do have language-options for the Sub, but don't translate the title into other languages than English(wich would also annoy me), then don't translate it at all. It's not like you would gain anything from doing so the titles often(like always) end up being worse than the original.

offtopic
<
It's like for example, the first time I've watched the first season of Highschool DxD it was a really good Sub, then it got deleted because someone had to make one of the worst Dubs possible and when I was searching for it, because it was the best Sub I remember so far, all I could find were really bad Subs at shady sites.
>

There're many Fan-Subbers out there who do an excellent job at subbing, if you have problems with it, some surely would like to help you out.
I'm not saying that making a good Sub was easy, or that I, a only consumer of Anime, know what complications you're facing, but I'd like to someday not be thinking: "Ok, I've paid for premium, can I now please go watch it somewhere else".


ps: I didn't realy kow where best to put this, if someone knows a better place then feedback, just tell me, or if you have the right move it, it's possible that I come back to look at this, but not sure.
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 8/18/17 , edited 8/21/17
just startet: 'Sin: Nanatsu no Taizai', not even a minute of the video and it says: wumpe, siriously, even though I know the word, I never hear anyone speaking like that and that is one of the good ones...

just so you know, I didn't know about the content, it was random that I've got such a series again
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 8/19/17 , edited 8/21/17
Gamers episode 6 10:13 German sub: "Tja, und wenn du's vergeigst, wird's biste unten durch. lololol"
The 'wird's' is grammatically totally wrong part, like if someone hust forgot to deleat it, when it was rewritten.
I'm just adding examples, so you know what I mean.
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 8/19/17 , edited 8/21/17
And really? The 4chan swearword in a German Sub: f+a+g? As in Normal+f+a+g in Gamers episode 6 15:53?
I hope you know that not everyone knows that much about the english language.
Your random usage of words makes watching on Crunchyroll definitly not easy. I, myself am past that level, but for others it would be incomprehensible.
(ps: i hope the swarword, wich comes by the way from your own subs, is censored enaugh)
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 9/17/17 , edited 9/17/17
Please ask some native speaker for the subs, because those sentenses just don't make sense(i still get how you could come to make those mistakes though).
12213 cr points
Send Message: Send PM GB Post
27 / M
Offline
Posted 10/10/17 , edited 10/11/17
(Der Einfachheit halber werde ich mal auf Deutsch antworten.)


raffelon wrote:
Also I hate the generally often inaccurate translations, when I know from hearing that something totally different was said, especially like a part of 'Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka?', when either the Sub or the Dub said only a name and the other one a whole sentence without any name.


Konkretes Beispiel? So was ist stark kontextabhängig.


raffelon wrote:
What also makes me very angry especially at Crunchyroll is that they always translate the titles into English, so that in the worst case I can't even find them for a while. They do have language-options for the Sub, but don't translate the title into other languages than English(wich would also annoy me), then don't translate it at all. It's not like you would gain anything from doing so the titles often(like always) end up being worse than the original.


Dazu gibt es auch schon einen älteren Thread: http://www.crunchyroll.com/forumtopic-909019/originaltitel-statt-bersetzung
Und ich bin auch der Meinung, dass man zumindest nach dem Originaltitel suchen können sollte.


raffelon wrote:
There're many Fan-Subbers out there who do an excellent job at subbing, if you have problems with it, some surely would like to help you out.


Viele von uns sind/waren selbst Fansubber mit langjähriger Erfahrung.


raffelon wrote:
just startet: 'Sin: Nanatsu no Taizai', not even a minute of the video and it says: wumpe, siriously, even though I know the word, I never hear anyone speaking like that and that is one of the good ones...


Wir suchen uns zumindest nicht absichtlich besonders eigenartige Ausdrucksweisen aus, nur um dir damit auf den Keks zu gehen. Es gibt regionale Unterschiede. Wenn man in deiner Gegend auf jegliche Abweichung vom Standarddeutschen allergisch reagiert, tut es mir leid.


raffelon wrote:

Gamers episode 6 10:13 German sub: "Tja, und wenn du's vergeigst, wird's biste unten durch. lololol"
The 'wird's' is grammatically totally wrong part, like if someone hust forgot to deleat it, when it was rewritten.
I'm just adding examples, so you know what I mean.


Trotz der Tatsache, dass nach der Übersetzung noch Editor, QC und eine automatische Grammatikprüfung drüberschauen, rutschen ab und zu Fehler durch. Das ist uns natürlich peinlich und wir geben uns Mühe, so etwas zu vermeiden. Den verantwortlichen Kollegen wurden die Süßigkeiten gestrichen.


raffelon wrote:

And really? The 4chan swearword in a German Sub: f+a+g? As in Normal+f+a+g in Gamers episode 6 15:53?
I hope you know that not everyone knows that much about the english language.
Your random usage of words makes watching on Crunchyroll definitly not easy. I, myself am past that level, but for others it would be incomprehensible.
(ps: i hope the swarword, wich comes by the way from your own subs, is censored enaugh)


So wie der Ausdruck seinen Ursprung im 4chan-Milieu hat, kommt auch リア充/riajū aus dem japanischen Äquivalent 2channel und ist genauso abwertend gemeint. Ich halte die Übersetzung im Gamer-Kontext für passend. Natürlich ist das nicht immer der Fall und wir haben oft von so einer Übersetzung abgesehen. Wenn du familienfreundlichen Sprachgebrauch suchst, solltest du vielleicht lieber Serien gucken, in denen weniger pubertierende Schüler vorkommen. Dazu sollte auch gesagt sein, dass im englischen Sprachraum auf so etwas deutlich empfindlicher reagiert wird, weshalb die englischen Untertitel solche Nuancen nicht immer rüberbringen.


raffelon wrote:

Please ask some native speaker for the subs, because those sentenses just don't make sense(i still get how you could come to make those mistakes though).


Bei uns übersetzen nur Muttersprachler.
2013 cr points
Send Message: Send PM GB Post
21 / M
Offline
Posted 11/6/17 , edited 11/20/17
Hab seit langer Zeit mal wider reingeschaut, wegen einem guten YouTube-Video, welches sich gegen die Qualität 'legaler' Streams richtet. Ich werde nun die gesamte Serie nochmal anschauen, damit ich die Stelle im speziellen benennen kann, als für mich komisches Deutsch fällt mir spontan das Wort Ische ein und wegen dem schimpfwort, das habe ich nur zur Sprache gebracht, weil jemand erwähnte wie empfindlich Menschen in der USA darauf reagieren und ich dachte, dass die Untertietel von da kommen.

ps.: danke für den Hinweis, dass es bereits zum Thema Titel etwas gibt, aber der scheint auch nicht geholfen zu haben und ich finde es eine Frechheit bei einer breiten Auswahl an Sprachen, jeden einfach einen englischen (nicht original)Titel aufzuzwingen, wenn ich über YouTube oder MyAnimeList einen Anime gefunden habe müsste ich mir entweder (auf MAL) eine Übersetzung suchen oder mir die Titelbiler, jedes auf Chrunchyroll verfügbaren Animes anschauen. Wenn das nun mit Proxer verglichen wird, kann man in der Suche teilweise über 4 verschiedene Varrianten des Titels eingeben und findet trotzdem immer was man sucht. (ohne darauf folgende optionale Weiterleitung zu Chrunchyroll könnte ich Chrunchyroll gar nicht verwenden.

pps.: Ich habs wahrscheinlich in max 12 Tagen, eine bereits gesehene Serie zu schauen, nur um einen Fehler zu finden macht keinen Spaß und dies senkt widerum meine Aufmerksamkeit, möglicherweise ist er mir bereits einmal entgangen, weil ich nicht genau sub & dub verglichen habe.

ppps.: sorry, nicht gefunde & Lust zu suchen verloren, könnte mit geringer Warscheinlichkeit auch andere Serie gewesen sein aber eher doch ich, der sich nicht mehr so sehr auf sub UND dub geachtet hat
1066 cr points
Send Message: Send PM GB Post
28 / O
Offline
Posted 11/8/17 , edited 11/8/17
Naja, ich könnte auch immer kotzen wenn so Jugendtrendwärter wie "groggy" auftauchen, dann auch noch in mehreren Anime gleichzeitig und dann irgendwann wieder verschwinden. Warum muss man denn "Ich bin total groggy" schreiben. "Ich bin total erledigt" oder "Ich bin total erschöpft" ist nicht cool genug für CR, oder wie?
TValok 
103 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 11/11/17 , edited 11/11/17
"Groggy" ist ja nun doch schon etwas älter ^^

Das einzige was mich stört ist "wegen dem/dir/mir" etc. - das ist immer so furchtbar -.-
Bachelor of Löwenfüttering
18199 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 11/13/17 , edited 11/13/17
Na ja,
die Antwort auf die Frage "wessentwegen" wäre natürlich etwas wie "meinetwegen". "Wessentwegen" ist nur derart ungebräuchlich, dass mir das selbst die Rechtschreibkorrektur hier im Browser gerade als Fehler unterstreicht ^^ Die gebräuchliche Frage, die man auch draußen vor der Tür hört, wäre wohl eher "Wegen wem?" -> "Wegen mir".

Untertitel sind natürlich nicht 1:1 gesprochene Sprache, das sind auch die Dialoge nicht. Sonst hätte wir viel mehr Satzabbrüche, Stottern, Ähms und Ähs und es wäre im Allgemeinen nicht mehr schön zu hören oder zu lesen. Ist also ein Kompromiss aus gesprochener Sprache und lesbarer Sprache. Und da kommt dann auch das interessantere einer Textgestaltung hinein: Die Rollensprache. Wenn man die Wahl aus verschiedenen Begriffen und Formulierungen hat, welches würde der Charakter wohl benutzen.
Um beim Beispiel zu bleiben, würde der Literaturprofessor wohl eher zu einem "Meinetwegen" tendieren, der Straßenschläger sicherlich "Wegen mir" grummeln. Das macht dann auch häufig den Spaß aus, wenn dadurch ein Kontrast erzeugt werden kann. Der Parasit Migi hat die Sprache aus Fachbüchern gelernt, sein Kollege aus dem TrashTV - da soll das ruhig etwas anders klingen^^
Und gerade im Medium Zeichentrick entsteht auch häufig die Komik dadurch, dass scharfe Brüche zwischen einzelnen Aussagen bestehen, wenn etwa ein Charakter von hochtrabender Sprache schlagartig ins Schnoddrige verfällt. Und das versuchen wir natürlich auch umzusetzen.

Wenn es sich anbietet, dann sprechen Charaktere bei uns ja auch weit hochsprachlicher/schriftsprachlicher/"korrekter" - aber nun ja, Charaktere in Anime sind nun mal selten Sprachwissenschaftler^^

-> Lustigerweise gibt's aber auch Beschwerden, wenn wir für entsprechende Charaktere etwas hochgestochener werden. Schon genügend Beschwerden über "Fehler" bearbeitet, die in etwa einem "Meinetwegen" entsprechen^^

tl/dr
Wir versuchen uns an lebendiger Sprache. Das bringt es mit sich, dass einige Entscheidungen sicherlich diskutabel sind. Hin und wieder wird da auch ein Griff ins Klo dabei sein. Aber das Gegenteil davon, sich quasi auf einen Grundwortschatz zu reduzieren, würde die Sachen vllt unangreifbarer, aber halt auch wesentlich langweiliger machen.
TValok 
103 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 11/13/17 , edited 11/13/17

GenosseC wrote:

Um beim Beispiel zu bleiben, würde der Literaturprofessor wohl eher zu einem "Meinetwegen" tendieren, der Straßenschläger sicherlich "Wegen mir" grummeln.

-> Lustigerweise gibt's aber auch Beschwerden, wenn wir für entsprechende Charaktere etwas hochgestochener werden. Schon genügend Beschwerden über "Fehler" bearbeitet, die in etwa einem "Meinetwegen" entsprechen^^

tl/dr
Wir versuchen uns an lebendiger Sprache. Das bringt es mit sich, dass einige Entscheidungen sicherlich diskutabel sind. Hin und wieder wird da auch ein Griff ins Klo dabei sein. Aber das Gegenteil davon, sich quasi auf einen Grundwortschatz zu reduzieren, würde die Sachen vllt unangreifbarer, aber halt auch wesentlich langweiliger machen.


Mein Eindruck bzgl. "wegen dem" ist - es kommt ganz generell unabhängig von der Rolle/Figur etc.pp.
Ein "wegen des" ist mir hier ehrlich gesagt noch nie untergekommen.

So lustig finde ich das übrigends nicht xD

Und "wegen dem" ist keine Sprache, sondern einfach nur falsch. ;)
Wenn man wessentwegen (verständlicher Weise) vermeiden möchte, nutzt man einfach eine andere Formulierung ohne wegen - gerade bei Untertiteln weniger ein Problem als bei richtiger Synchronisation.
Bachelor of Löwenfüttering
18199 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Offline
Posted 11/13/17 , edited 11/14/17
Pah, kannst doch bei so einer Diskussion über Sprache nicht mit dem Reizwort "falsch" kommen ;P

Na ja, Ding ist, dass "wegen des" oder so in gesprochener Sprache so gut wie nicht benutzt wird.
Und das hat sogar einen Grund - das Dingen kommt aus dem Niederdeutschen, wo es ein Substantiv war, und dort der Genitiv gebraucht wurde, um Substantive in Bezug zu setzen. Die Verwendung als Präposition, wie wir sie kennen, hat damit eigentlich gar nichts zu tun - und dafür nimmt man im Hochdeutschen in diesem Fall eigentlich den Dativ.
Dass "wegen" mit Genitiv geschrieben wird, ist tatsächlich seltsam und scheint sich gerade - verzeih mir den Ausdruck - zu korrigieren.

Ich kann dich nun nicht, aber ich behaupte einfach mal, dass dir häufiger mal in unaufmerksamen Momenten "wegen dem" über die Lippen flutscht ist und du dich geärgert hast, weil dir erzählt wurde, dass das anders gebildet werde. Und du dich häufiger mal "zur Vernunft" rufen musst, das "korrekt" mit Genitiv zu bilden. Deshalb fällt dir das auch so auf. Da will dann dein Sprachzentrum was anderes als deine Vernunft.

Nun geht es mir aber gar nicht um "richtig" oder "falsch", sondern darum, wer welche Sprache benutzt - Rollensprache. Ich hätte kein Problem, sagen wir mal jemandem, der etwas dümmlich ist, aber angeben will, eine Formulierung wie "Das weiß zu gefallen" in den Mund zu legen. Die ist zwar grundfalsch und enttarnt sprachliche Schwachmaten, aber sie wird von solchen Leuten verwendet. Wenn also ein entsprechender Charakter etwas von sich gibt, das sich vergleichen lässt mit dem, was solche Leuten glauben, was diese Phrase meine - warum nicht?
Aber müssen nicht in das Hochtrabende kommen, wenn Leute besoffen sind, lallen die halt - das wird nicht allzu klar sein. Wenn ein Charakter vorgibt, die Sprache nicht zu beherrschen, muss das irgendwie entsprechend falsch sein. Wenn ein Charakter einen derart harten Dialekt spricht, dass japanische Muttersprachler es nicht mehr verstehen, darf das ruhig dialektal sein. Oder um nicht die Extrema zu nehmen: Kaum ein Schüler klingt wie ein Artikel in der FAZ, kein menschliches Wesen klingt wie ein Redakteur beim Spiegel.
TValok 
103 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 11/14/17 , edited 11/14/17

Na ja, Ding ist, dass "wegen des" oder so in gesprochener Sprache so gut wie nicht benutzt wird.
Und das hat sogar einen Grund - das Dingen kommt aus dem Niederdeutschen, wo es ein Substantiv war, und dort der Genitiv gebraucht wurde, um Substantive in Bezug zu setzen. Die Verwendung als Präposition, wie wir sie kennen, hat damit eigentlich gar nichts zu tun - und dafür nimmt man im Hochdeutschen in diesem Fall eigentlich den Dativ.
Dass "wegen" mit Genitiv geschrieben wird, ist tatsächlich seltsam und scheint sich gerade - verzeih mir den Ausdruck - zu korrigieren.


"Wegen des" wird in der gesprochenen Sprache erst seit einer relativ kurzen Zeitspanne kaum noch genutzt. Pisa zeigte die Gründe dafür ja deutlich genug auf. Das greift natürlich immer weiter um sich, da man auch aus den Medien zunehmend damit zugemüllt wird, besonders bei Radiomoderatoren ist die Beherrschung der deutschen Sprache kaum noch vorhanden.
"Wegen dem" hat sich erst in den letzten 10-20 Jahren so massiv eingenistet im Sprachgebrauch, ist aber aus Sicht der deutschen Sprache einfach nur falsch und das sprachlich korrekte "wegen des" ist nicht komisch und korrigiert werden muss es schon garnicht.

Wenn es dir komisch vorkommt, dann ist das eine Folge von massiven Fehlgebrauchs auf Dauer. Für mich, der "wegen des" gewohnt ist, bei dem rollen sich die Fußnägel hoch wenn er die Dativvariante hört oder liest. Die ist tatsächlich komisch ;)


Ich kann dich nun nicht, aber ich behaupte einfach mal, dass dir häufiger mal in unaufmerksamen Momenten "wegen dem" über die Lippen flutscht ist und du dich geärgert hast, weil dir erzählt wurde, dass das anders gebildet werde. Und du dich häufiger mal "zur Vernunft" rufen musst, das "korrekt" mit Genitiv zu bilden. Deshalb fällt dir das auch so auf. Da will dann dein Sprachzentrum was anderes als deine Vernunft.


Das Problem habe ich tatsächlich nicht, ich hab dagegen das Problem, dass mir ein "wegen des" etc. sofort rausrutscht, sobald ich die Dativvariante höre


Nun geht es mir aber gar nicht um "richtig" oder "falsch", sondern darum, wer welche Sprache benutzt - Rollensprache. [...] Kaum ein Schüler klingt wie ein Artikel in der FAZ, kein menschliches Wesen klingt wie ein Redakteur beim Spiegel.


Damit habe ich auch gar kein Problem, sondern mit dem Umstand, dass mein Eindruck ist, dass hier alle Figuren auf dieser einen Ebene der Rollensprache bleiben. Ich also auch bei höher gestellten, sich also eher wohlfeiler formulierenden Figuren, kein entsprechendes Sprachbild bisher feststellen konnte.

Ich sehe den Willen Eures Anspruchs, aber die Umsetzung blieb mir bisher verborgen ;)
Aber eine Frage bliebe dann noch ... was arbeitet da beim Spiegel wenn keine Menschen?
You must be logged in to post.