Blu-ray Review: Jormungand Vol. 4

Manno, Ich will auch so tolles Spielzeug!

Inhalt:  


Kindersoldat Jonah ist das neuste Mitglied von Koko Hekmatyars Bodyguardteam. Koko ist nicht nur eine schöne junge Frau, sondern eine Waffenhändlerin im... großen Stil. Obwohl Jonah Waffenhändler und ihre Produkte von ganzem Herzen hasst, hat er keine Wahl. Um zu überleben und die Mörder seiner Eltern zu finden, muss er sich Koko anschließen. Außerdem ist Koko keine normale Händlerin des Todes. Natürlich sind die CIA und diverse Profikiller hinter ihr her, wieso sonst sollte sie eine solch illustres Team an Bodyguards haben? Ganz im Stillen jedoch, arbeitet Koko Hekmatyar an etwas, was die Welt verändern könnte. Der Name dieses Projekts ist... JORMUNGAND



Das große Finale steht vor der Tür. Jormungand geht in die finale Phase und die Fertigstellung von Kokos Projekt steht gewaltig nahe.  Ob Anime House auf der Ziellinie alles in Schutt und Asche legt, erfährt ihr in unserer Review zum abgeschlossenen Titel Jormungand ~Perfect Order~.



Im Krieg ist jedes Mittel recht. Koko ist zwar kein Mitglied einer Kriegspartei, dennoch ändert sie die Art der Einsätze von ihrer Leibgarde. Aus Bodyguards wurden im Handumdrehen Spezialisten im Kidnappen von Menschen. Ein kleiner Befehl Koko reichte und der Stein wurde ins Rollen gebracht. Ihr Ziel dabei: Das Entführen von Schlüsselpersonen für ihr geplantes Projekt. Selbst Gefangene aus einem US-Gefängnis, welches offiziell gar nicht existieren dürfte, bleiben nicht vor Koko sicher. So entführt sie, neben einer Spezialistin auf dem Bereich der Quantentechnologie, die beste Hackerin der Welt - welche den Spitznamen Hasenpfote trägt.



Die Satelliten, welche im Weltall schweben, waren nur der Anfang. Ihr Feinde, sofern sie nicht bei Koko zufällig einsteigen wollen, bzw. Fragen über die Zukunft stellen, wie was wohl die beste Beschäftigung wäre, zeigen sich kaum bis gar nicht. Außer einer kleinen Gruppe "Hinterwäldler" wagt sich mittlerweile kaum mehr jemand an Koko Hekmatyar ran. Selbst die CIA bzw. die NSA können nichts mehr gegen sie ausrichten. Eine Situation, die für Koko nicht günstiger sein kann.



Die letzte Jormungand-Volume startet wie gewöhnlich sehr stark. Die authentische Stimmung samt einem Hauch von Comedy verpackt die Geschichte rund um Koko in einer leckeren Kruste, die nur darauf wartet verspeist zu werden. Ab einem gewissen Zeitpunkt ist klar, dass sie nicht mehr aufgehalten werden kann und für ein Mitglied ihrer Bodyguard Gruppe beginnt eine wahnsinnig schwere Zeit... Ein Element welches die Geschichte noch glaubhafter macht.


Jormungand könnte perfekt sein, gäbe es da leider nicht das Ende. Es ist wie ein Beigeschmack, der zwar nicht das Gericht verdirbt, aber trotzdem nicht dazu beiträgt, das Gericht perfekt wirken zu lassen. So werden einige Elemente der Handlung offen gelassen und es stellt sich eher ein Gefühl á la "See you next season" ein. Ähnlich wie beim Bruder im Geiste Black Lagoon wäre hier mehr tatsächlich mehr gewesen, sodass man nach 24 fantastischen Folgen und einem an sich abgeschlossenen narrativen Arc leider dennoch mit einem faden beigeschmack und dem Wunsch nach mehr die Serie verlässt. Hier bleibt zu hoffen, dass wir eines Tages mehr von Koko und ihrer Crew sehen und dies nicht das endgültige Ende sein wird.

 


Auch beim letzten Volume setzt Anime House auf die gewohnte Qualität.


  • Auflösung: 1080p
  • Ton:
    • Deutsch: DTS-HDMA 2.0
    • Japanisch: DTS-HDMA 2.0
  • Untertitel:
    • Deutsch
    • Karaokeeffekt!


Studio WHITE FOX setzt weiterhin auf den graukörnigen Effekt, der anfangs noch stärker bemerkbar ist, jedoch abrupt ab einem gewissen Zeitpunkt wieder seinen normalen Zustand erreicht. Die Animationen bleiben von technischer Sicht konstant sehenswert und die Hintergründe sind wie immer ein Augenschmaus.



Im Bereich der Lokalisierung bleibt alles beim Alten. Anime House konnte für das letzte Volume nochmals alle Sprecher gewinnen und neue Charaktere sind wie immer stimmig besetzt. Die Dialoge wirken auch im letzten Volume natürlich und hier und da lockert ein guter Spruch die Szene etwas auf. Auch bei den Untertiteln gibt es keine weltbewegende Änderung. Diese sind auf die japanische Fassung zugeschnitten und keine Kopie des deutschen Dialogbuches.



Beim Opening handelt es sich um ein einen J-Pop Song, gesungen von Maon Kurosaki, mit dem Titel " UNDER/SHAFT". Dieses Opening wird ebenfalls als Ending in der ersten Episode dieses Volumes verwendet. Das Ending bleibt bis auf diese und eine weitere Ausnahme wieder gleich. Performed wird dieses Ending von Nagi Yanagi und trägt den Titel " Laterality (ラテラリティ)". Das letzte Ending wird von Caoli Cano performed und trägt den Titel "Niji Koukai (虹航海)". Laterality präsentiert sich als eine rockige J-Pop Nummer und Niji Koukai als ein etwas klassisch angehauchtes Musikstück. Wie schon in den vorhergehenden Volumes gibt es noch die Karaoke Texte samt Effekte.




Für das letzte Volume hat sich Anime House nochmal etwas einfallen lassen. So findet man auf der Disc einen kleinen Einblick in die Synchronisationsarbeiten von Jormungand samt Interview mit der Sprecherin von Koko und dem Regieleiter der Synchronisationsarbeiten. Erstellt und moderiert wurde dieser ca. 20 Minuten langer Beitrag vom deutschen Youtuber Se7endubs im Auftrag von Anime House. Sonst bleibt es wie gewohnt gleich. Man findet ein Textless Opening sowie Ending auf der Disc, ein paar Trailer zu Anime House Titeln und ein nettes kleines Booklet.



Jormungand könnte gemeinsam mit der zweiten Staffel sehr viel höher stehen im internationalen Ranking. Alleine das Ende jedoch hinterlässt einen faden Beigeschmack. Dennoch muss man sagen, dass man bis dahin mindestens acht Stunden lang blendend unterhalten wurde. Das Pacing stimmt dementsprechend und zum Abschluss zu Jormungand bleibt nur zu sagen: jeder Action Fan bzw. jeder der es werden möchte, sollte sich unbedingt diese Serie ansehen. Auch wenn das Ende nicht das ist, was man wahrscheinlich erwartet, ist Jormungand eine Granate in seinem Genre. Wir empfehlen ihn daher auch an all diejenigen, die Action mit einer Brise Comedy suchen und kein Problem haben mit Gewaltdarstellungen. Denn hier und da sieht man doch gewisse Treffer, die tödlicher nicht sein könnten.


+ Dialoge wirken natürlich

+ Packende Story exklusive dem ende

+ Karaoke

~ Grauer körniger Effekt

- ein eher schwaches Ende

 

  - Isamu Kondera


Jormungand Vol. 4 könnt ihr hier auf DVD und Blu-ray erwerben.


© 2012 Keitarou Takahashi, Shogakukan/ project JORMUNGAND

 


Other Top News

0 Comments
Be the first to comment!
Sort by:
Hime banner

Try The NEW CrunchyrollBeta

check it out