FEATURE: Warum man nie müde wird, zu sehen wie Char Aznable Garmas Leben ruiniert

Oder wie man die Zabi-Familie zerstören kann, ohne es wirklich zu versuchen

 

Vor kurzem war der Geburtstag des berüchtigten Gundam-Schurken und völlig unschuldigen Char Aznable. Gibt es eine bessere Art zu feiern, als jemandem einen ganzen Artikel zu widmen? Auch wenn Char Aznable derzeit den Titel des erfolgreichsten Schurken des Anime trägt, bleibt in den Köpfen der Fans ein klassischer Fall von Verrat: die tragische Geschichte von Garma Zabi. Es ist an der Zeit, eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen.

 

Selbst hübsche Haare retten euch nicht vor süßer, süßer Rache

 

Während der ursprünglichen Ausstrahlung von Mobile Suit Gundam war wenig über Char und seine Vorgeschichte bekannt. Chars ursprünglicher Reiz war zweifellos seine unbestreitbare Kombination aus Furchtlosigkeit und Geheimniskrämerei. Im Gegensatz zu allen anderen Zeon-Schlägern trug Char aus unbekannten Gründen eine Maske, was den Reiz an ihm noch verstärkte. Abgesehen von einer zufälligen Begegnung mit Sayla in Episode 2 war alles und jeder über Char und seine Verwandten völlig offen für Interpretationen. Bis Gundams fünfte Episode am 5. Mai 1979 ausgestrahlt wurde. Plötzlich hatte Char einen Freund und Verbündeten. Sein Name war Garma und er hatte nichts als das Unglück seiner Geburt zu verantworten.

 

MOBILE SUIT GUNDAM THE ORIGIN Advent of the Red Comet

Char und Garma kehren zum Heldenempfang zurück

 

Mit "Wiedereintritt auf die Erde" beginnt eine Reihe von Ereignissen, die beide zu Gundams erstem großen Handlungsstrang führen, in dem Char die Zabi-Familie, Zeons mächtigstes Kapital, um Hilfe bittet. Bis zu diesem Zeitpunkt war alles ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Char und der White Base gewesen - ein offensichtlicher Kampf zwischen Gut und "Böse". Die Einführung von Garma signalisiert jedoch, dass die Serie Konflikte behandelt, die innerhalb einer Episode abgeschlossen sind. Garma ist nicht nur ein Bösewicht, sondern ein Bösewicht mit einer angedeuteten Hintergrundgeschichte, die mit Char zu tun hat! Und doch scheint etwas nicht in Ordnung zu sein. Char spielt jetzt nicht nur schmutzig gegen offensichtlich gute Jungs oder Laser. Er spielt ein politisches Spiel.

 

Nach mehreren gescheiterten Versuchen, das Kampfschiff White Base einzunehmen, bietet Char Garma an, Amuros Gundam unter einem strategischen Deckmantel für sich zu beanspruchen. Garma nimmt den Köder natürlich an: Er wird als selbstsüchtig und eitel dargestellt, was Char mit seinem Charisma zu kontrollieren versucht. Während beide nach Schlagkraft und Macht hungern, geht Char schließlich als Sieger hervor, indem er die Streitkräfte von Garma direkt in die Schusslinie der White Base führt. Garma stürzt in einer feurigen Feuersbrunst zu Tode und kommt erst dann hinter die Tücke, als es zu spät ist. Zu diesem Zeitpunkt enthüllt Char seine wahre Absicht: Die Zabi-Familie von innen heraus zu zerstören. Bei diesem klassischen Verrat geht es nicht nur um Garma, sondern darum, dass Char sich als eine ganz neue Klasse von Anime-Bösewichten mit noch nie dagewesenen Nuancen ankündigt.

 

Mobile Suit Gundam

Eine neue Definition des Begriffes "friendly fire" wurde im Jahr 1979 erschaffen

 

Variationen zu einem Thema

 

Während Garmas Tod eine Kette von zunehmend eskalierenden Ereignissen in Mobile Suit Gundams Zeitachse des Universal Century auslöst, handelt es sich hier um eine frühe Wende in der Serie. Und natürlich ist es auch ein großes Meme. Die Theateraufführungen von 2016 Mobile Suit Gundam Thunderbolt: December Sky enthielt eine kurze animierte Ankündigung, die Char und Garma auf ihren Mobiltelefonen darstellte und die Gäste an die Theater-Etikette erinnerte. Die beiden necken sich gegenseitig mit Schlagworten aus Mobile Suit Gundams zehnter Episode, "Garma's Fate". Die Phrase "Hattana, Char!" oder "Du hast mich verraten, Char!" wird unerbittlich in allem parodiert, von Waren und verpackten Keksen bis hin zu offiziellen Parodie-Manga wie Mobile Suit Gundam-san. Garmas klassisches Zitat ist jetzt zur Kurzform für Char (oder irgendjemand anderen) geworden, der unerwartet jemanden über den Tisch zieht.

 

Gundam 0079 The War For Earth

Local man ruins everything (Quelle: Gundam 0079: The War for Earth, Screenshots von Blake Planty)

 

Die vielleicht seltsamste Darstellung von Garmas Verrat ist das FMV-Spiel Gundam 0079: The War for Earth. Obwohl dieser Titel ausschließlich in Japan veröffentlicht wurde, verwendete er amerikanische Schauspieler und adaptierte grob die ersten zehn Episoden von Mobile Suit Gundam. Der Titel enthielt viele englischsprachige Premieren, die speziell für dieses Franchise sind - einschließlich einer entzückenden, hammerschlauen Wiedergabe von Garmas berühmten letzten Worten: "Char, you craven traitor!" ("Char, du feiger Verräter!"), während die japanische Synchronisation die klassische Linie beibehält. Zu den anderen Versionen von Garmas letzten glorreichen Momenten gehört die lang laufende Strategiespiel-Serie Gihren’s Greed. Der Titel von 1998 und seine Fortsetzungen stellen einen reiferen Garma dar, der versucht, Zeon zu besänftigen, wenn es dem Spieler gelingt, ihn die Sabotage von Char überleben zu lassen. Das 2001 für Playstation 2 erschienene Spiel Mobile Suit Gundam: Journey to Jaburo bietet eine der ersten akkuraten Darstellungen von Garma, die auf Englisch synchronisiert wurde, diesmal mit der Übersetzung der berühmten Zeile als: "Char, this time you double-crossed me!" ("Char, diesmal hast du mich aufs Kreuz gelegt!"). Obwohl diese Variationen des Kanons niemals den wesentlichen Handlungystrang von Chars erstem großen Verrat verändern, lassen sie dennoch eine lang anhaltende Faszination für einen nicht gerade facettenreichen Charakter vermuten. Bei jeder Wiederaufnahme des klassischen Gundam kommt zwangsläufig immer etwas Neues hinzu.

 

Mobile Suit Gundam Journey to Jaburo

Garma, nachdem Char ihm die schlechte Nachricht überbringt (Quelle: Mobile Suit Gundam: Journey to Jaburo, Screenshot von Blake Planty)

 

Zurück zu den Anfängen

 

Garmas Popularität könnte möglicherweise darauf zurückzuführen sein, wie unerwartet der Verrat von Char zu dieser Zeit war - insbesondere für eine bahnbrechende Serie wie Gundam. Garma war schon immer ein Handlungsinstrument, wenn auch eines, das vor seinem Ableben eine überraschende Entwicklung nahm (fünf ganze Episoden!). Erst als der klassische Gundam-Charakterdesigner Yoshikazu Yasuhiko im Jahr 2001 mit der Serie Mobile Suit Gundam: The Origin begann, bekam Garma endlich die ihm gebührende Erzählung. In dieser Adaption der ursprünglichen Serie wurde ein neuer Handlungsbogen über Chars zuvor erwähnte Akademietage hinzugefügt. Im Gegensatz zu den vorherigen Iterationen von Chars epischem Verrat erfüllt diese Neuerzählung eine doppelte Aufgabe bei der Entwicklung von Garma und Chars gemeinsamen größenwahnsinnigen Tendenzen. Char ermutigt einen besonders fügsamen Garma, einen Studentenaufstand anzufangen und pflanzt dabei alle richtigen manipulativen Samen, um seinen Masterplan Jahre später zum Gedeihen zu bringen. Das sind Psychospielchen auf direktem Weg nach unten.

 

Garma spricht nach der Schlacht von Loum mit Char

 

In einem Interview über seine Rolle als Garma in der OVA-Adaption von The Origin sagte der Synchronsprecher Tetsuya Kakihara: "Wenn ich Garma als den Inbegriff eines 'verwöhnten Kindes' darstellen würde, wäre er am Ende ein wahrhaft zuckersüßer Charakter. Kakihara fügte hinzu, hätte er Garma ohne "ein bisschen Schalkhaftigkeit" gespielt, wäre nicht glaubwürdig, dass er in Chars Pläne einwilligt oder als ein Charakter mit einem starken Gefühl des Stolzes "verbunden" würde. Die Darstellung von Garma durch The Origin musste mit Shuichi Ikedas Wiederaufnahme seiner ursprünglichen Rolle als Char übereinstimmen, wobei das Publikum sehr wohl wüsste, wie das Ganze endet. Mit anderen Worten - Garma so zweidimensional und eitel wie 1979 zu porträtieren, reicht einfach nicht mehr aus, wenn jeder die Handlung kennt. The Origin ist auch nicht gerade schüchtern in dieser Hinsicht. Nachdem Garma sich Char fröhlich als seinen neuen Zimmergenossen vorgestellt hat, schneidet die Szene sofort in eine Explosion auf einem Schlachtfeld über, während Char lacht. Beste. Freunde. Für immer.

 

MOBILE SUIT GUNDAM THE ORIGIN Advent of the Red Comet

Laune

 

Mobile Suit Gundam ist eine Geschichte, die nie alt wird. Egal, wie oft sie erzählt wird, es ist immer spannend zu sehen, wie klassisches Material im Laufe der Jahre neu erfunden wird. Während der Verrat von Garma beim ersten Mal vielleicht schockierend war, ist er heute nur ein weiterer Teil der Ebbe und Flut der Gundam-Geschichte. Dennoch gibt es jedes Mal Aufregung, wenn man weiß, dass sie kommen wird - genauso wie das Publikum immer noch erwartet, dass Darth Vader Luke erzählt, dass er sein Vater ist. "Der Moment" ist gleichzeitig der Höhepunkt in der Geschichte, dennoch ist er selbst nur ein Teil von einer noch größeren Geschichte. Es ist nicht nur ein Sieg für Char, sondern auch ein Sieg für Gundams Talent, fast 41 Jahre voller Wendungen so frisch wie eh und je zu machen.

 

 

Wer sind deine Lieblings-Gundam-Freunde? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

 

 


 

Original Artikel von Blake P., übersetzt von AniManisch

 

AniManisch, oder vielen eher bekannt als Dr. Animus, verdingt sich nach seiner aktiven Karriere als Youtuber und Streamer nun als Schreiberling bei Crunchyroll. Folgt ihm über @DoktorAnimus
 

الكلمات المفتاحية
mobile suite gundam, char aznable, gundam
أخبار أخرى مهمة

0 تعليق
كن أول من يعلق!
ترتيب حسب:
Hime banner

جرب كرانشي رول الجديدBeta

جرب الآن