FEATURE: Wie viel hat Kazuya bisher für seine Dates ausgegeben?

Kazuya zahlt ein hübsches Sümmchen, um seine gefälschte Dating-Nummer aufrechtzuerhalten

Rent-a-Girlfriend Episode 1

 

Verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte Maßnahmen und für Student Kinoshita Kazuya sind diese verzweifelten Maßnahmen beispielsweise eine Dating-Service-App, um sich eine Freundin zu "mieten". Auf diese einzigartige Möglichkeit stieß er, nachdem seine Freundin ihn abserviert hatte und sein Herz gebrochen wurde. Eines führt schließlich zum anderen und Kazuya ertappt sich immer wieder dabei, dass er seinen Freunden und seiner Familie vorlügt, eine Geliebte zu haben - aber in Wirklichkeit ist Chizuru Mizuhara nur eine Mietfreundin. Kazuyas Lüge wird nicht nur chaotisch und gerät außer Kontrolle, sondern wird auch zu einer TEUREN Lüge, die er aufrechterhalten muss. Chizuru muss den Ruf und die Professionalität ihres Jobs aufrechterhalten und obwohl sie Kazuya einen Gefallen tut, sind diese Dates nicht kostenlos. Mal sehen, wie groß das Loch in Kazuyas Tasche bereits ist.

 

In Episode 1 "Rent-a-Girlfriend" ist Kazuya so untröstlich darüber, dass er verlassen wurde, daraufhin beschließt er, ein Date mit einer Mietfreundin zu buchen. Laut der App beträgt die Grundgebühr pro Stunde 5.000 Yen, etwa 40 Euro, aber wir erhalten zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Informationen über andere Gebühren. Bei ihrem ersten Date gehen Kazuya und Chizuru in ein Café und in ein Aquarium. Im Café verlangt Chizuru die Bezahlung und wir sehen, wie Kazuya Chizuru vier 10.000-Yen-Scheine überreicht, was ungefähr 317 Euro entspricht. Das Date geht weiter und scheint gut zu laufen, bis Kazuya Chizurus Bewertungen liest und merkt, dass sein Date nicht so besonders war.

 

Kazuya beschließt, aus Trotz ein zweites Date zu buchen. Während Kazuya Chizuru wie beim ersten Date im Voraus bezahlt, sehen wir nicht wirklich, wie viel Kazuya dieses Mal bezahlt, aber da beide Dates im Wesentlichen gleich sind und im selben Café und Aquarium stattfinden, würde ich vermuten, dass Kazuya auch für sein zweites Date ungefähr den gleichen Geldbetrag ausgibt, nämlich 317 Euro.

 

Rent-a-Girlfriend Episode 1

 

In Episode 2 "Ex-Freundin und Freund" möchte Kazuyas Großmutter, dass er und Chizuru sie wöchentlich im Krankenhaus besuchen. Da Kazuya noch nicht bereit ist, das Geheimnis zu lüften, vereinbaren er und Chizuru, dass Kazuya Chizuru jede Woche für eine Stunde ausleihen kann. Als sie sich auf ihr erstes geplantes "Date" vorbereiten, stellt Chizuru Kazuya eine Rechnung über 12.000 Yen plus Steuern aus, was ungefähr 96 Euro entspricht. Die Quittung gibt auch Aufschluss darüber, wie sich die Servicegebühren zusammensetzen. Speziell für diesen Termin zahlt Kazuya die Grundgebühr, also den Stundensatz von 5.000 Yen (ca. 40 €). Kazuya zahlt außerdem eine Transportgebühr von 2.000 Yen (ca. 16 €) und eine Auswahlgebühr von 5.000 Yen (ca. 40 €), die auch als Nominierungsgebühr bezeichnet wird. Die Auswahlgebühr wird erhoben, wenn Kunden eine bestimmte "Freundin" zum Ausgehen auswählen möchten.

 

Die nächste Verabredung läuft gut und ist gerade zu Ende, als Kazuya und Chizuru auf Kazuyas Freunde Kibe und Kuribayashi treffen. In Panik stellt Kazuya Chizuru als seine Freundin vor und um sein Geheimnis zu wahren, fährt Chizuru mit dem Date wie gewohnt fort. Diese kleine Panikmache hatte allerdings ihren Preis: Kazuya musste 17.000 Yen, also etwa 135 Euro, an Verlängerungsgebühren zahlen.

 

 

In Episode 4 "Freund und Freundin" begann diese Scharade mit der falschen Freundin Kazuya wirklich zu belasten, sowohl mental als auch finanziell, aber was gibt es Besseres, als mit seinen Freunden an den Strand zu gehen, um ihn von der ganzen Situation abzulenken? Der Tag lief großartig, bis Kazuya auf Chizuru traf - die sich als ihre College-Persona Ichinose verkleidete - und nach einer knappen Begegnung mit Mami, die fast Chizurus Alter Ego aufdeckte, findet sich Kazuya nun am Strand mit seiner "Freundin" wieder. Diese Verabredung war völlig ungeplant, aber wie ich schon sagte, erfordern verzweifelte Zeiten verzweifelte Maßnahmen und 25.000 Yen, oder etwa 198 Euro später, konnte er sein Geheimnis bewahren.

 

Rent-a-Girlfriend Episode 2

 

In Episode 6, "Freundin und Freundin" hat Kazuya bereits versucht, die Sache richtig zu stellen und mit Chizuru "Schluss zu machen", damit sie beide weiterleben können. Aber natürlich war die Situation nie so einfach und Kazuya und Chizuru treffen eine Vereinbarung, dass sie weiterhin so tun können, als würden sie sich treffen, solange Kazuya sich an einige Regeln hält ... zu denen die Bezahlung gehört.

 

Nachdem sie Kazuyas Freunden ihre Beziehung erneut vorgestellt haben, erhält Kazuya eine Rechnung über 17.900 Yen oder knapp 142 € plus Steuern. Diese Rechnung setzt sich zusammen aus 5.000 Yen (ca. 40 €) für 2 Stunden, 5.000 Yen (ca. 40 €) für die Auswahl, 2.000 Yen (ca. 16 €) für den Transport und 900 Yen (ca. 7 €) für Essen und Trinken. Die 900 Yen für Essen und Getränke sind etwas, das man sich merken sollte, da der Kunde zusätzlich zu den Standard-Servicegebühren auch für alles während des Dates zahlt ... alles! Diese zusätzlichen Ausgaben sind nicht im Servicepreis enthalten und können sich, je nach Date, sehr schnell summieren.

 

Es dauert nicht lange, bis Kazuya und Chizuru ihre "Beziehung" wiederhergestellt haben, da planen sie bereits ihr nächstes Date. Nachdem Kazuya und Chizuru Kazuyas Freund Kuribayashi über den Weg gelaufen sind, bereiten sie ihre Sportgeräte vor, denn Kuribayashi arrangiert ein Doppel-Date mit ihnen und seiner Freundin Ruka zum Bouldern. Die Kosten für dieses Date sind nicht ganz klar. Die Verabredung selbst schien ziemlich durchschnittlich zu sein, ohne verrückte Transportkosten oder verlängerte Öffnungszeiten, also denke ich nicht, dass es eine der teureren Rechnungen war, die Kazuya bekommen hat, aber auch hier ist es schwer zu bestätigen, wie viel ihn diese Verabredung gekostet hat.

 

Rent-a-Girlfriend Episode 6

 

Es mag das neue Jahr sein mit Episode 9 "Lügen und Freundin", aber es gibt nichts Neues, wenn es um die "Beziehung" von Kazuya und Chizuru geht. Diese Folge beginnt mit Kazuya und Chizuru bei einem zwanglosen Café-Date, und wie beim Doppeldate mit Kuri und Ruka wird der Preis für dieses Date nicht klar angegeben. Da es sich um ein Café-Date handelt, konnte ich dieses Date mit dem zuvor etablierten Café-Date für 17.900 Yen oder 142 € vergleichen. Da Chizuru Kaffee getrunken hat, schien es vernünftig, die 900 Yen (ca. 7 €) für Essen und Getränke in die Gesamtsumme einzurechnen.


Später arrangiert Kazuyas Familie einen Ausflug zu einem Schrein und zum Neujahrsessen. Um dem Image gerecht zu werden, erklärt sich Chizuru bereit, Kazuya bei diesem Ausflug zu begleiten. Wie schon bei der Boulder-Verabredung und dem zuvor erwähnten Café-Ausflug sind die offiziellen Kosten für diesen Ausflug nicht bekannt. Kazuya erwähnt jedoch, dass dieser Ausflug etwa einen halben Tag dauern würde. Ich kann nur vermuten, dass der Preis viel höher sein wird, da sich der Termin über mehrere Stunden erstreckt und es einige Extrakosten für Essen und Schrein-Souvenirs geben könnte.

 

Rent-a-Girlfriend Episode 1

 

Das Geld fängt an, sich zu summieren und da Kazuya nicht so viel Bargeld zur Verfügung hat, muss er einen Job finden, wenn er den Betrug am Laufen halten will. In Episode 10 "Des Freundes Freundin" erhält Kazuya seinen ersten Gehaltsscheck. Basierend auf dem Manga hatte Kazuya 40.000 Yen (etwa 317 Euro) übrig, nachdem er alle Rechnungen bezahlt hatte. Was macht Kazuya also mit dem Rest des süßen Geldes? Nun, ein "Date" mit Chizuru ist definitiv auf dem Tisch, aber als er gesehen hat, wie schlecht es seinem Freund Kuribayashi geht, nachdem er von Ruka versetzt wurde und herauskam, dass auch sie eine Mietfreundin ist, beschließt Kazuya, sein eigenes Geheimnis mit Kuri zu teilen, indem er ihn zu einem Date mit Chizuru einlädt. In Anbetracht der Tatsache, dass Kazuya sich überlegt hat, wofür er den Rest seines Gehalts ausgeben soll und der Tatsache, dass Kazuya das Date in einem Vergnügungspark arrangiert hat, für den man unter anderem Eintrittskarten kaufen muss, macht es Sinn, die ganzen 40.000 Yen als Ausgaben einzuplanen, was ungefähr 317 Euro entspricht.

 

Wie viel Geld hat Kazuya also genau ausgegeben, um diesen Rausch aufrechtzuerhalten? Basierend auf dem, was uns der Anime zeigt, könnte ich plausibel schlussfolgern, dass Kazuya etwas mehr als 1650 Euro für all diese Dates ausgegeben hat. Aber diese Summe summiert wirklich nur die Standard-Servicegebühren der Dates, die wir sehen und nicht wirklich alle zusätzlichen Ausgaben, die während des Dates anfallen. Wenn man alle Steuern, alle zusätzlichen Kosten für die Aktivitäten, die das Date erforderte und die Tatsache, dass Chizuru seit etwa einem Jahr die Rolle von Kazuyas Freundin spielt, wie wir in Episode 12 "Geständnis und Freundin" herausgefunden haben, berücksichtigt, muss der tatsächliche Betrag BEDEUTEND höher sein!

 

Was glaubst du, wie viel Geld Kazuya bis jetzt ausgegeben hat? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

 

 


 

Original-Artikel von Veronica Valencia, übersetzt von AniManisch

 

أخبار أخرى مهمة

0 تعليق
كن أول من يعلق!
ترتيب حسب:
Hime banner

جرب كرانشي رول الجديدBeta

جرب الآن