Der Regisseur von Tower of God enthüllt, wie es war, die WEBTOON-Serie zum Leben zu erwecken

Ein Interview mit dem Regisseur Takashi Sano

Tower of God

 

Eine Vielzahl von Menschen arbeiten zusammen, um eine Anime-Serie zum Leben zu erwecken und wir sind hier, um die talentierten Schöpfer hinter einem der größten Hits dieser Season, Tower of God, in den Vordergrund zu stellen. Hier könnt ihr euch unser vorheriges Interview mit dem Komponisten des Soundtracks anschauen.

 

An der Spitze der Produktion eines jeden Anime steht ein Regisseur - jemand, der die verschiedenen Bausteine organisieren und zu einem Gesamtwerk zusammenfügen kann. Takashi Sano hat viele verschiedene Aufgaben bei vielen verschiedenen Anime-Produktionen innegehabt, von Storyboards bei The Ancient Magus' Bride, bis hin zu Schlüsselanimationen bei Serien wie MEGALOBOX und Neon Genesis Evangelion. Jetzt leitet er als Regisseur von Tower of God das Produktionsteam. Wir hatten die Gelegenheit, mit Sano über seine Erfahrungen bei der Arbeit an der Anime-Verfilmung der beliebten WEBTOON-Serie zu sprechen.


s

 

Wie sind Sie dazu gekommen, an Tower of God zu arbeiten?

Telecom Animation Film (das Animationsstudio hinter Tower of God) wurde das Projekt angeboten und ich erhielt direkt von ihnen das Angebot, Regie zu führen.

 

Wie haben Sie sich gefühlt, nachdem Sie das Originalwerk zu Tower of God gelesen haben? Fanden Sie es interessant? Haben Sie an der Serie etwas Besonderes wahrgenommen?

Ich stellte fest, dass es tief in der sozialen Struktur Koreas verwurzelt war und deshalb hatte ich das Gefühl, dass ich es dem allgemeinen Anime-Publikum etwas zugänglicher machen musste.

 

Gab es bei dieser Webtoon-Adaption (koreanischer Webcomic) einen Unterschied zur Adaption von Manga, Light Novel oder anderen Arten von Originalwerken? 

Es gab nicht viele Einschränkungen. Die Produktion war insgesamt recht einfach.

 

Gab es etwas Neues bei der Adaption eines Webtoon-Comics im Vergleich zur Adaption eines normalen Comics?

Das Neuartigste an dem Projekt war, dass aufgrund der Tatsache, dass der Titel aus Korea stammte und in Japan adaptiert wurde, bereits ein sehr großes Publikum vorhanden war.

 

Shibisu from Tower of God

 

Hat sich die Erfahrung, die Sie bei Action-Szenen vergangener Anime-Produktionen machen konnten, für Tower of God nützlich gemacht?

Die Projekte, an denen ich zuvor gearbeitet habe, dienten als Faustregel. Ich glaube, diese Erfahrung konnte ich auf diese Serie anwenden.

 

Wie haben Sie das Erscheinungsbild des Originalwerks in einen Anime umgesetzt? Was, glauben Sie, erhoffen sich Fans des Originalwerks von dem Anime?

Wir haben unser Bildmaterial an das Originalwerk angepasst. Ich dachte, die meisten Fans des Originalwerks würden sich wünschen, dass der Comic zum Leben erweckt wird und nicht etwas völlig Originelles, also waren die Mitarbeiter und ich sehr vorsichtig dabei.

 

Wie viel Kontakt hatten Sie während der Produktion mit dem Autoren SIU?

Die Webtoon-Redakteure fungierten als Vermittler zwischen dem Produktionspersonal und SIU. Ich hatte keine direkte Interaktion mit ihm, aber ich glaube, er war sehr kooperativ bei der Produktion des Animes.

 

Was, glauben Sie, zeichnet Tower of God am meisten aus?

Das Einzigartige an dieser Welt ist, das alles möglich zu sein scheint. Genau das ist es auch, was am Originalwerk so hervorsticht.

 

Tower of God

 

Sie arbeiten schon lange in der Anime-Industrie, oft sogar in unterschiedlichen Bereichen, wie Storyboarding, Animation oder Regie. Inwiefern unterscheiden sich diese Bereiche? Benötigt man dementsprechend auch unterschiedliche Kompetenzen?

Es kommt sogar auf das Genre an, selbst dort können sich die erforderlichen Kompetenzen unterscheiden. Ich konzentriere mich aber hauptsächlich auf das Storyboarding.

 

Tower of God ist die erste internationale Zusammenarbeit mit Crunchyroll. Gab es im Vergleich zu anderen Projekten, an denen Sie mitgearbeitet haben, einen Unterschied in der Produktion?

Es war nicht besonders anders. Als Regiseur hatte ich natürlich mehr Verantwortung. Ich verbrachte viel mehr Zeit mit diesem Projekt als sonst.

 

Die Anime-Fangemeinde hat sich über Japan hinaus ausgebreitet und ist global geworden. Was berücksichtigen Sie bei der Produktion eines Animes?

Das hängt von der Art der Serie ab, aber wenn es um Tower of God geht, dann haben wir darauf geachtet, die Geschichte oder das Gefühl des Originalwerks nicht zu verlieren. Ich glaube, durch diese Serie können wir etwas daraus lernen, wie internationale Zuschauer auf die Adaption eines Originalwerks reagieren.

 

Gibt es irgendwelche Anime-, Comic- oder Popkulturelemente, die Ihre Regiearbeit stark beeinflusst haben?

Ich finde die Methode des Regisseurs Clint Eastwood, eine Geschichte zu erzählen und visuell auszudrücken, attraktiv.

 

Anaak from Tower of God

 

Tower of God hat viele Fans auf der ganzen Welt. Hat es Sie beunruhigt, an einer solchen Serie zu arbeiten?

Da das Originalwerk so mächtig ist, habe ich darauf geachtet, den Inhalt nicht zu sehr zu verändern.

 

Wenn Sie versuchen würden, den Turm zu besteigen, was wäre dann Ihr höchstes Ziel?

Ein schönes und komfortables Stockwerk mit Außenbereich zu finden, um ein Leben voller Ausschweifungen führen zu können.

 

Gibt es noch etwas, das Sie den Zuschauern dieser Serie mitteilen möchten?

Ganz gleich, wie sehr wir auch kämpfen: Ohne das Miteinander kann der Mensch nicht leben. Ich hoffe, ihr findet euer eigenes Glück.

 

Und schließlich: Gibt es etwas, was Sie den Anime-Fans und den Fans von Tower of God auf der ganzen Welt sagen möchten?

Bitte lest das Originalwerk, auch wenn ihr den Anime schaut. Ich glaube, ihr werdet eine tiefgehende Erfahrung machen.

 

Rachel and Bam from Tower of God

  

LEST HIER DEN OFFIZIELLEN WEBTOON ZU TOWER OF GOD!

 

 

s

 

Original-Artikel von Cayla Coats, übersetzt von AniManisch 

---

AniManisch, oder vielen eher bekannt als Dr. Animus, verdingt sich nach seiner aktiven Karriere als Youtuber und Streamer nun als Schreiberling bei Crunchyroll. Folgt ihm über @DoktorAnimus.

Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach: