FEATURE: Warum geben Subaru und Emilia das beste Paar in Re:ZERO ab?

Es ist nicht nur die Chemie, die zwischen Subaru und Emilia stimmt

Re:ZERO -Starting Life in Another World-

 

Anmerkung: Dies ist Part 1 einer zweiteiligen Artikelreihe – Rem-Fans können sich auf den zweiten Teil freuen!  

 

Die Charaktere in Re:ZERO – Starting Life in Another World müssen sich vielen Herausforderungen stellen – doch eine Herausforderung bekommt nicht ganz so viel Aufmerksamkeit, wie sie sollte. Sich zu verlieben, ist nicht leicht, oder? Subaru verliebt sich sofort zu Beginn der Serie in Emilia – was natürlich zunächst nicht ganz so glatt läuft, wie er es sich vorstellt. Im Verlauf der Serie sehen wir ähnlich einseitige Beziehungen: Garfiel liebt Ram, Ram aber liebt Roswaal, aber der ist doch in Echidna verschossen – und natürlich Rem, welche Subaru liebt. Warum verlieben sich all diese Charaktere in Personen, die ihre Liebe nicht erwidern? Nun, wie sich herausstellt, haben sie alle eine Sache gemein: unrealistische Erwartungen.

 

Liebe ist ein starkes Gefühl. Als Subaru Emilia zum ersten Mal traf, schwebte er sofort auf Wolke sieben – zum einen ist sie natürlich eine Augenweide, aber auch weil sie so nett und selbstbewusst ist. Zum anderen ist sie komplett sein Typ. So kann man schon am Merchandise in Subarus Zimmer erkennen, dass er eine gewisse Vorliebe für Mädchen mit silbernem Haaren hat. Subaru himmelt Emilia sofort an; schwört, dass er sie mit seinem Leben beschützen würde und verteidigt sie vor jeder Kritik. Anfangs schrecken aber seine Beharrlichkeit und sein überzogenes Lob Emilia eher ab, was sie ihn auch wissen lässt. Sein Herz ist am rechten Fleck, doch er verschreibt sich eher dem von ihm kreierten Bild von Emilia als der echten Person. Deswegen ist er nicht in der Lage, eine wirkliche Beziehung zu ihr aufzubauen und verdrängt sie eher. Indem er als ihr „Ritter“ agiert, gewinnt er nicht ihre Liebe, sondern erpresst sie vielmehr mit seinen „guten Taten“, damit sie seine Gefühle erwidert.

 

Re:ZERO -Starting Life in Another World-

 

Aber hier ist der Punkt: So ziemlich jeder in dieser Show hat das gleiche Problem. Sie drücken es vielleicht anders aus – nicht alle sind so närrisch und fordern Julius zu einem Kampf heraus wie Subaru – doch sie alle haben eine unrealistische Vorstellung von ihrem Schwarm. Garfiel versucht Ram mit Komplimenten für sich zu gewinnen, doch Ram ist nicht die Art Mädchen, welche etwas mit unaufgeforderten Kommentaren anfangen kann. Ram wiederum ist Roswaal verfallen und wertet sein Leben wichtiger als ihr eigenes, während er in ihr nur ein Werkzeug sieht, um seine Ziele zu erreichen. Die Ironie ist natürlich, dass Roswaal eine ähnliche Beziehung zu Echidna pflegt. Echida kümmert sich nur um sich selbst und sagt alles Mögliche zu jedem, wenn es ihr hilft, das zu bekommen, was sie will – und Roswaal ist darauf hereingefallen.  

 

Aber niemand hat es so schlecht erwischt in Re:ZERO wie Rem und ihre unermessliche, aber vielleicht fehlplatzierte Hingabe zu Subaru. Wir alle lieben das blauhaarige Dienstmädchen und wünschen ihr all die Freude – aber sie sieht in Subaru eine wesentlich selbstlosere und heroischere Figur als er eigentlich ist. Das resultiert aus Subarus Fähigkeit, nach dem Tod die Zeit zurückzudrehen und so mehr oder minder immer die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Es ist von daher nicht verwunderlich, dass sie Subaru so sieht, aber es ist für beide nicht unbedingt gesund. Wenn Subaru Rems Liebesgeständnis angenommen hätte, hätte es seinem Wachstum im Weg gestanden. Es hätte ihn von der Verantwortung für die Fehler befreit, welche zu diesem Moment erst geführt haben. Gleichermaßen ist Rem eine sehr fähige Person, die sich selbst dafür die Schuld gibt, was ihrer Schwester widerfahren ist und das beeinflusst all ihre Entscheidungen. Wenn sie sich Subaru komplett hingibt, würde es das Problem nur verlagern – was sie wirklich braucht, ist die emotionale Kapazität, sich selbst zu lieben. Es mag zwar herzzerreißend sein, aber dass Subaru ihr Liebesgeständnis nicht angenommen hat, war in diesen Moment für beide die beste Entscheidung.

 

Re:ZERO -Starting Life in Another World-

 

Warum dann funktioniert es nun zwischen Emilia und Subaru, wenn er sie zuvor eher abgeschreckt hat? Die Antwort findet sich in Subarus Entwicklung: Er hat sein Verlangen, dass ihn alle respektieren, mit der Realität, dass weder er noch sonst irgendjemand perfekt ist, in Einklang gebracht. Da er im Schatten seines Vaters aufgewachsen ist, hatte er einen Minderwertigkeitskomplex entwickelt, was wiederum dazu führte, dass er sich von der Außenwelt abschottete. Der Druck fühlte sich für Subaru so groß an, dass er glaubte, es wäre einfacher, seine Eltern so zu enttäuschen, dass sie ihn verstoßen, was ihn von seinen selbst auferlegten Erwartungen befreien würde. Wie er während seiner Prüfung feststellte, ist er seinen Eltern wichtiger als jeder Triumph oder Niederlage, was ihm endlich die Kraft gab, nach Vorne zu schauen. Er weiß nun auch, dass es ihn nicht zu einem Versager machen würde, wenn er Fehler beginge.  

 

Er war sich aber nicht bewusst, dass er Emilia unter einen ähnlichen Druck setzte, indem er stets behauptete, dass sie perfekt sei. Dadurch, dass er endlich Frieden mit der Tatsache geschlossen hat, dass er nicht perfekt sein muss, kam er auch zu der Erkenntnis, dass andere – einschließlich Emilia – ebenfalls nicht perfekt sind. Als er dann Emilia vor ihrer eigenen Prüfung aufmuntern möchte, verharmlost er nicht das Elend, welchem sie sich stellen muss. Stattdessen zeigt er Sympathie und hilft ihr einzugestehen, dass sie vielleicht noch nicht den Mut hat, sich ihrer schmerzhaften Vergangenheit oder der Zukunft zu stellen. Er bietet ihr seine Unterstützung als Freund an und sagt ihr, dass er nicht nur an die Person glaubt, die sie heute ist, sondern auch an die noch bessere Person, zu der sie zukünftig werden kann.

 

Der Respekt, welchen er der echten Emilia und nicht seinem Fantasiebild zollt, erlaubt es Subaru endlich, zu Emilia durchzudringen. Eine solche Unterstützung hatte sie noch nie zuvor und das gibt ihr die Kraft, weiterzumachen. Emilia wiederum erwidert dies, indem sie Subaru kritisiert und ihn gleichzeitig ermutigt, sein Bestes zu geben. Dieser gegenseitige Respekt legt das Fundament für eine echte Beziehung zwischen den beiden – eine, die es ermöglicht, sich auf den anderen verlassen zu können. Dies führt dazu, dass Subaru offiziell zu Emilias Ritter am Ende der zweiten Staffel wird. Ein Moment, der sich verdient anfühlt, da sie endlich eine echte Verbindung zueinander haben.

 

Re:ZERO -Starting Life in Another World

 

Neben Emilia und Subaru haben wir auch ein paar andere glückliche Paare gesehen. Da wären natürlich Subarus Eltern, aber auch Wilhelm und seine verstorbene Ehefrau, die frühere Schwertheilige Theresia. Obwohl wir Mama und Papa Natsuki vermutlich in näherer Zukunft nicht wiedersehen werden, ist Wilhelm immer noch da und es wäre interessant, mehr über seine Beziehung zu Theresia zu lernen – besonders da der derzeitige Schwertheilige Reinhard ebenfalls zu seiner entfernten Verwandtschaft gehört. Von dem, was wir bisher gesehen haben, scheint es, als ob sie eine ähnliche Dynamik wie Subaru und Emilia hatten – nur umgedreht, denn Theresias direkte Art hat Wilhelms Weltansicht erweitert. Wenn wir die Gelegenheit bekommen, wäre es interessant, mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren.

 

Mit Subaru und Emilias Erfolg erlaubt dies vielleicht auch anderen Charakteren in Re:ZERO – Starting Life in Another World in Erfahrung zu bringen, ob sie eine gesündere Beziehung verfolgen wollen – romantisch oder platonisch. Wie die meisten Dinge in dieser Geschichte, ist die Lektion einfach zu verstehen, aber schwer umzusetzen: Selbstrespekt führt zu gegenseitigem Respekt und wir würden uns alle verbessern, wenn wir uns gegenseitig mit unseren Stärken und Schwächen unterstützen würden. Da Subaru nun zum Ritter geschlagen wurde, sind wir gespannt, was er und Emilia zusammen erreichen können.

 

 

Welches ist euer Lieblingspaar im Anime? Sagt es uns in den Kommentaren!

 

----

Original Artikel von David Lynn. Übersetzt von Tobias Dorbandt.

Andere Topnews

3 Kommentare
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren