Ersteindruck: Gintama (2015)

Wer hat an der Uhr gedreht?

Nach einer längeren Pause geht es endlich wieder los mit neuen Folgen Gintama! Die Serie startet, wie sie geendet hat: Mit verückten Ideen, viel Humor und einer Menge Anspielungen.

In der ersten Folge der neuen Staffel geht es um eine Uhr, die die Zeit kontrolliert. Durch einen Zufall gerät sie in Gintokis Besitz, der sich jedoch der Macht dieses Objekts nicht bewusst ist und eines Morgens versehentlich die Zeit stoppt. Nun müssen er, Kaguya und Shinpachi einen Weg finden, die Zeit wieder zum Weiterlaufen zu bringen. Das ist jedoch nicht so einfach, denn die gesamte Welt um sie herum steht still.

Der Inhalt dieser Folge erinnert sehr an Steins;Gate. Die zweite Häfte wirkt sogar wie eine direkte Anspielung oder eine Parodie des Zeitreise-Thema. Und das ist auch die Stärke der Serie: Neben dem normalen "Random-Humor", der schon immer charakteristisch für Gintama war, können sich diejenigen, die das parodierte Material kennen, sich zusätzlich noch an diesem Aspekt der Serie amüsieren.

 



Vorwissen ist nicht notwendigerweise erforderlich, weil Ginatama nur sehr wenig und quasi keine zusammenhängende Hauptstory hat, jedoch ist es dennoch empfehlenswert, die vorherigen Folgen zu kennen, denn Charaktere und Welt werden in den neuen Staffeln nicht noch einmal eingeführt.

Auf den ersten Blick merkt man: Gintama kehrt direkt mit alter Stärke zurück. Die Folge beginnt mit einem schönen Beispiel von "Breaking the 4th Wall" (Gintoki entschuldigt sich bei den Zuschauern dafür, dass Gintama zurück ist), geht weiter mit der typischen Kombination aus Humor und Verrücktheit und endet mit zahlreichen Anspielungen auf Zeitreisegeschichten wie Steins;Gate und, ganz am Ende, einer bekannten Szene aus Dragon Ball Z.

Gintama-Fans wissen ohnehin, was sie erwarten wird, aber wer sich mit der Serie noch nicht auseinandergesetzt hat, kann diese Folge zumindest nutzen, um herauszufinden, ob ohm der Humor gefällt. Einsteigen sollte man aber besser mit der ersten Staffel. Zusammenfassend lässt sich zur neuen Staffel sagen: Sie startet stark und ist, wie Gintama halt ist, ohne große Änderungen an der Erfolgsformel. Und das ist gut so.

 

- Blackiris

 

Hier könnt ihr euch die Serie bei uns ansehen: Gintama

 

Andere Topnews

0 Kommentare
Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Sortieren nach: