Review: Naruto Shippuden Staffel 6 (Blu-ray)

Ich hab jetzt Bock auf Ramen...

Um ehrlich zu sein, tue ich mich ab und zu schwer mit längeren Anime-Serien, wobei ich mit "längeren Serien" diejenigen meine, die über eine lange Zeit weiterlaufen und selbst nach 100 oder mehr Folgen immer noch kein Ende finden. One Piece ist derzeit die einzige Serie aus dieser Kategorie (wenn man es als Kategorie bezeichnen möchte), die ich aktuell mitverfolge. Aber selbst hier "jumpe" ich teilweise durch die Folgen, da in meinen Augen viele unnötige Szenen enthalten sind, die das Pacing und Timing, sowie den fließenden Storyverlauf stören. Ähnlich erging es mir mit Naruto. 

Ich hatte damals die Serie aktiv mitverfolgt, zu den guten alten RTL-2-Anime Zeiten, doch kam hier ein Punkt, wo ich nicht mehr weiter konnte. Damit möchte ich natürlich nicht die Serie schlecht reden, denn obwohl diese mich nicht halten konnte, finde ich die Story gelungen und das Setting gehört zu meinen Favoriten. Aber es gibt Momente im Leben, da muss man sich entscheiden. 

Trotz meinem Ausstieg aus der Serie, durfte ich wieder für einige Stunden in die Welt der Ninjas eintauchen. Grund hierfür waren die lieben Kollegen von KSM Film, die uns in großzügiger Weise eine Blu-ray zuschickten, welche die komplette sechste Staffel von Naruto Shippuden mit den Folgen 333 bis 363 enthält. Aus diesem Grund habe ich mein Ninja-Wissen wieder aufgefrischt, indem ich mir die vorherigen Geschehnisse in Naruto und Naruto Shippuden von meinem Kollegen zusammenfassen ließ. 

Ausgerüstet mit diesem Wissen, packte ich die Blu-ray in das Laufwerk und tauchte in die Welt der Ninjas ein, wo Verrat und Heimtücke zum Alltag gehören... sowie Ramen! 



Story & Charaktere


In der sechsten Staffel von Naruto Shippuden liegt unser Hauptaugenmerk zu Beginn auf Sasuke. Da Orochimarus Kräfte langsam schwinden, will dieser Sasukes Körper früher als geplant übernehmen und gerät dabei in einen Kampf mit Sasuke. Der Versuch, Sasukes Körper zu übernehmen, scheitert und stattdessen nutzt Sasuke diese Gelegenheit und nimmt Orochimaru mitsamt seiner Kräfte in sich auf. 

 

Sasuke sieht sich nun der Aufgabe gewachsen, gegen seinen Bruder Itachi anzutreten und macht sich auf die Suche nach fähigen Leuten, die ihn bei diesem Vorhaben unterstützen. Nach vielen Kämpfen, wo auch die Brüder aneinander geraten, erzählt ihm Tobi die Geschichte des Uchiha-Clans und Itachis eigentliches Ziel. Im Anschluss an diese Ereignisse schließt sich Sasuke Akatsuki an und hat nun ein neues Ziel vor Augen. 


Naruto Shippuden Season 6 Sasuke


Die sechste Staffel beschäftigt sich, wie schon vorhin erwähnt, zum Großteil mit Sasuke und seinem Pfad in dem gesamten Handlungsstrang. Die Staffel beginnt mit einem kurzen, aber dennoch sehr hilfreichen Rückblick auf wichtige Schlüsselereignisse in Naruto und Naruto Shippuden mit Sasuke als Hauptakteur. Für mich als quasi "Blind Diver", der bis auf wenig Vorwissen mitten in die Geschichte reingesprungen ist, war der Anfang der Staffel besonders hilfreich. Damit wurden nicht nur alte Erinnerungen wieder ein wenig wachgerufen, sondern stellten auch wieder eine Bindung zur Serie her. 


Leider musste ich teilweise wieder feststellen, dass mich die Serie aufgrund ihrer Art nicht immer festhalten konnte. Versteht mich nicht falsch, die Staffel war sehr gut und hatte ein paar sehr interessante Kämpfe, doch der Stil der Serie überzeugt mich nicht genug. Teilweise ist das Pacing und Timing für mich relativ langsam, was in vielen Szenen meiner Meinung nach der Serie schadet und einfach nicht passt. Der Grund für die Benutzung dieses "Stils" (ich weiß grade nicht, wie ich es anders beschreiben soll) kann unterschiedliche Ursprünge haben, jedoch möchte ich hierauf nicht weiter eingehen,  da dies nicht gerade ein Thema für eine Review ist. 

 

Punkten konnten jedoch wieder die Charaktere, sowohl die Alten als auch die Neuen. Neben den altbekannten Charakteren, wie NarutoSasukeSakura oder Kakashi, tauchen auch neuere Charaktere auf bzw. Charaktere, die dieses Mal mehr vom Rampenlicht abbekommen. Dazu gehören Sasukes neuen Teammitglieder Suigetsu, Karin oder Juugo. Die bereits bekannten Charaktere werden immer noch von den Naruto-Veteranen unter den deutschen Synchronsprechern mit ihren Stimmen unterstützt, wie Tobias Pippig als Naruto Uzumaki (u.a. Zen in Jeanne, die Kamikaze Diebin), Katharina von Keller als Sakura Haruno (u.a. Suzu Shutuo in Akuma no Riddle und Eliade in D.Gray-Man) oder Jannik Endermann als Sasuke Uchiha (u.a. Gyoubu Hattori in The Irregular in Magic High School).  


Natürlich gibt es viele Charaktere, die vom Verhalten und ihrer Haltung her eine gleiche Struktur aufweisen, jedoch werden diese Einschränkungen teilweise durch die Fähigkeiten und das Character Design wieder gelockert. Da sich die sechste Staffel zum Großteil um Sasuke und seine Geschichte dreht, spürt man hier vor allem bei diesem doch recht ruhigen und eher geradlinigen Charakter, dass er mehrere Wandlungen durchmacht. Diese beeinflussen nicht nur ihn, sondern erweitern sich auch auf die Mitmenschen, auch wenn diese an einigen Stellen mit ihrer eigenen Art nerven. Besonders sein neues Teammitglied Suigetsu, den man schon zu Beginn der Staffel kennenlernt, ging mir oftmals auf die Nerven mit seiner Art und seiner Hochnäsigkeit. Zwar erreicht er nicht das Level von Sakura (ja, ich gehöre hierbei zum Team "Sakura nervt"), doch hat auch er mir Momente eingebracht, wo ich mir am liebsten den Schädel mit meiner Tastatur malträtieren wollte. 

 

Alles in allem war die Geschichte der sechsten Staffel interessant, auch wenn es einige... ja nicht langweilige... aber unnötigen Momente gab. Teilweise musste ich mich zurückhalten, um in den Folgen nicht zu "jumpen". Ansonsten gab es jedoch viele gute Szenen und Kämpfe, welche die Spannung aufrecht erhalten konnten. 



Technik 


Die Blu-ray von KSM kommt mit einer deutschen Tonspur und dem japanischen Originalton daher, beide in Dolby Digital 2.0. Zusätzlich gibt es deutsche Untertitel, mit weißer Schriftfarbe und schwarzer Schattierung/Umrandung. Ton und Untertitel sind separat voneinander auswählbar. Zumindest in den ersten fünf Folgen, die ich auch nochmal mit den deutschen Untertiteln geschaut habe, sind mir keine Rechtschreibfehler oder ähnliches auf den ersten Blick aufgefallen. 


Das Bild liegt in 1080p vor und lief zumindest bei mir flüssig und ohne Probleme. Insgesamt hat die Blu-ray eine Laufzeit von ca. 682 Minuten, wodurch ihr euren Naruto-Hunger für die nächste Zeit etwas stillen könnt. 


Die Animationsqualität ist in meinen Augen durchschnittliches Mittelmaß. An vielen Stellen merkt man Patzer wie ungleichmäßige Augen bei Frontalsicht. Wahrscheinlich lag es am Zeitdruck den Studio Pierrot hatte oder es können auch andere Gründe hierfür existieren. Zudem gibt es viele ruhige Szenen, wo kaum Animationen vorzufinden sind, was ich teilweise als Fluch bei solchen langen Serien empfinde. 


Naruto Shippuden Season 6 Sasuke & Suigetsu

 


Lokalisierung


Wie bereits im Abschnitt "Story & Charaktere" erklärt, findet man auch in dieser Staffel die alte deutsche Synchro-Crew wieder, natürlich mit einigen Neuzugängen für neue Charaktere. Dadurch ist man als Naruto-Fan, oder zumindest als Kenner der Serie, wieder mittendrin im Geschehen und für mich hatte es sogar einen gewissen Nostalgie-Flair, da ich die Serie noch aus der RTL-2-Anime Zeit halt kenne. Dadurch musste man sich an keine unbekannten Stimmen für bekannte Charaktere gewöhnen und in meinen Augen, geben sich die meisten Sprecher Mühe. 


Da muss ich wirklich sagen, dass ich eigentlich zufrieden bin mit der deutschen Synchronisation. Ich kenne genügend andere Beispiele für wirklich schlechte Dubs, doch ist dies hier nicht der Fall. Die Charaktere kommen gut rüber, wenn auch teilweise an ein paar wenigen Stellen etwas leb- bzw. gefühlslos, jedoch gilt dies nicht für die Hauptcharaktere. Natürlich merkt man hier und da einige Schwachstellen, aber zumindest bei mir haben sie nicht den Flow beim Schauen gestört. 

 


Extras 


Von Extras her gibt es auf der Blu-ray eine Reihe von lustigen Mini-Clips mit einer Laufzeit von ca. 15 Minuten, ein paar Minuten Settings und ein Storyboard. Dies ist grade nicht wirklich eine große Ausbeute bei den Extras und für mich waren einzig die Mini-Clips sehenswert. 


Die Mini-Clips sind eine Reihe von kurzen und unterhaltsamen Folgen mit verschiedenen Figuren aus der Anime-Serie. Diese unterhalten mit einfachen Slapstick-Jokes und es werden dabei auch einige Charaktere gepiesackt. Ich denke, vor allem Hinata musste hier in ein bis zwei Folgen sehr leiden. Was ich ein wenig schade fand war, dass man bei den Mini-Clips keine deutsche Sprachausgabe hat, nur den japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln. Für mich ist dies nicht besonders schlimm, da ich bei Anime-Serien und -Filmen eher an den japanischen Originalton gewöhnt bin, aber für manch einen Käufer der Disk könnte dies zur Enttäuschung führen. 


Bei den Settings hat man quasi eine Slideshow mit diversen Character Designs zur Serie. Von der Auflösung her in Ordnung, aber eben nur eine kurze Slideshow, die vielleicht beim ersten Mal interessant ist. Ähnlich erging es mir mit dem Storyboard. Hier hat man ein Beispiel für ein Storyboard zu einer Naruto-Folge mit Skizzen und Notizen der Entwickler der Serie. 


Ansonsten war es das. Für mich ein wenig enttäuschend, aber auch ein wenig verständlich bei einer Serie wie Naruto bzw. Naruto Shippuden, wo es so viele Staffeln gibt. Da kann man nicht mit jeder Staffel ein neues Making-Of oder andere Specials raushauen. 


Trotzdem sind die Extras eher mittelmäßig. 

 


Fazit 


KSM hat in meinen Augen recht gute Arbeit geleistet mit der sechsten Staffel. Natürlich ist hier nicht alles perfekt, doch hat mich die Blu-ray in ihrem Gesamtpaket unterhalten und ich durfte mit Genuss wieder in die Welt von Naruto reinschnuppern. 


Die sechste Staffel erhaltet ihr für einen recht guten Preis (die DVD ist derzeit auf Amazon sogar ein paar Euro billiger als zu Beginn; letzter Stand: 25.06.2015). Die DVD-Fassung gibt es für knapp €27,50 und die Blu-ray-Fassung erhaltet ihr für ca. €30. 



Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren