Blu-ray Review: The Perfect Insider Vol. 1 + Gewinnspiel

Alles wird zu Ffffffffffffff....

Nur weil eine Serie von uns lizenziert wird, heißt es nicht, dass niemand daran interessiert ist sie auf DVD und Blu-ray raus zu geben. So hat Universum sich die Rechte für The Perfect Insider im Nachhinein gesichert und auf Deutsch vertont. Auch wenn einer unserer Kollegen bereits vor einiger Zeit einen Blick auf unsere Serie geworfen hat, wollen wir nun auch einmal die Veröffentlichung von Universum unter die Lupe nehmen.

 

 

Die geniale Shiki Magata soll mit 14 Jahren ihre Eltern umgebracht haben, doch wurde sie für unzurechnungsfähig erklärt. Seitdem lebt sie zurückgezogen in einem Forschungsinstitut - oder eher in einen Raum in diesen, welchen sie seit 15 Jahren nicht mehr verlassen hat. Sie kommuniziert mit der Außenwelt nur über Videokonferenzen, doch ist sie immer noch eine angesehene Wissenschaftlerin.  Nur wenige kriegen die Gelegenheit mit ihr zusprechen, darunter Moe Nishinosono, eine Studentin, deren Professor großes Interesse an Shiki Magata zeigt. Da sie in ihren Professor, Souhei Saikawa verschossen ist, versucht sie ihm näher zu kommen, indem sie ihn zu einem Ausflug zu Magatas Forschungsinstitut überredet. Sie schaffen es auch mit ein wenig Getrickse in das Institut hinein und sind beeindruckt von den dortigen technischen Wundern. Doch ändert sich die Stimmung schnell nachdem Shiki Magata hinter verschlossenen Türen umgebracht wurde, während vom Mörder keine Spur zu finden ist. Nur eines steht fest: Er muss sich noch im Gebäude befinden.

 

Moe Nishinosono:


Moe ist die Tochter eines genialen Professors, doch sind ihre Eltern mittlerweile beide verstorben. Jedoch haben sie ihr ein großes Vermögen hinterlassen. Sie ist recht behütet aufgewachsen und von daher etwas weltfremd. Sie ist eine Studentin von Souhei Saikawa, welcher selbst einmal der Student ihres Vaters war. Zudem ist Moe noch in Saikawa verliebt und hat irgendwie die Aufmerksamkeit von Shiki Magata erregt und durfte direkt mit ihr über Videoübertragung reden.  Ihr Stimme leiht sie sich im Japanischen von Atsumo Tanezaki (Tome Kurata in Mob Psycho 100) und Lydia Morgenstern (Madoka in Madoka Magica) im Deutschen.

 

Souhei Saikawa:


Professor Saikawa ist ein recht seltsamer Geselle. Ihm scheint die ganze Welt egal zu sein und er gibt wenig Wert auf sein Äußeres. Er ist ein Kettenraucher sowie Kaffeejunkie und redet gerne etwas philosophisch daher. Das einzige was ihn augenscheinlich interessiert ist Shiki Magata. Seine gelassene Art wird von Yasuyuki Kase (Kankuro in Naruto) im Japanischen und Tim Knauer (Rin Matsuoka in Free!) in der hiesigen Fassung Leben eingehaucht.

 

Shiki Magata:


Shiki Magata ist ein Genie, das ihresgleichen sucht. Sie lebte seit 15 Jahren in Isolation, doch bereicherte sie die Welt dennoch mit ihrem Verstand. Sie soll ihre eigenen Eltern umgebracht haben, doch das bestreitet sie. Allerdings scheint sie auch mehrere Persönlichkeiten zu besitzen. Moe hat irgendwie ihr Interesse geweckt, doch keiner weiß so genau warum. Gesprochen wird sie im Japanischen von Ibuki Kido (Rinka Urushiba in Tokyo ESP) und im Deutschen von Rubina Kuraoka (Kyubey in Madoka Magica).

 

The Perfect Insider bietet eine recht einzigartige Erzählstruktur. Genau genommen passiert in den vier Episoden, welche die erste Volume beinhaltet, gar nicht viel. Die Handlung bewegt sich nur langsam voran, der Mord, welcher schließlich der Mittelpunkt der Handlung ist, erfolgt erst am Ende der zweiten Folge. Dafür wird sich einige Zeit genommen, die Eigenheiten der Charaktere vorzustellen - hauptsächlich durch Dialoge zwischen Moe und Saikawa.



Auch recht interessant ist, dass Shiki Magata lebendig nie im Person auftritt. Sie wird nur in Rückblenden gezeigt.  Von denen sind zwei Arten bisher aufgetaucht. Die einen gehen zurück in ihre Kindheit, bevor ihre Eltern umgebracht wurden. Diese werden stets aus der Perspektive von ihrem Onkel geschildert, welche auch als Erzähler für diese Segmente dient, was natürlich auch seltsam ist, da dieser selbst ebensowenig in der Gegenwart auftritt. Stattdessen werden diese Rückblenden gerne mal gezeigt, wenn Moe beispielsweise an ihre eigenen toten Eltern denkt, was auf Parallelen zwischen ihr und Shiki hinweist.



Die anderen Rückblenden zeigen das Gespräch zwischen Moe und Shiki: Mal mehr, mal weniger aber nie das Gesamte! Häufig nur das, was für die jeweilige Szene wichtig ist, während Moe versucht die Puzzleteile zusammenzusetzen und herauszufinden, was mit Shiki passiert ist. Einige Szenen daraus werden häufiger wiederholt, doch zur selben Zeit wirkt es nicht wirklich repetitiv, da sie wichtig sind, um Moes Gedankengänge nachzuvollziehen und die Hauptquelle für Shikis Charakterisierung sind.



Die Handlung schreitet nur langsam voran und es gibt viele Flashbacks, die teilweise an mehreren Stellen wiederholt werden. Dies hört sich zugegebenermaßen nicht unbedingt vielversprechend an und es könnte durchaus den einen oder anderen langweilen, doch fühlt sich die Serie bis zu diesen Punkt nicht gestreckt an. Die Dialoge sind intellektuell - gerne mal philosophisch, doch kann man ihnen stets folgen und er ist durchweg interessant. Dazu kommt, dass man verleitet ist, mit zu rätseln. Man fragt sich, wer für den Mord verantwortlich ist, da die Antwort alles andere als offensichtlich ist und je mehr Details man lernt, desto mehr möchte man wissen.



The Perfect Insider ist eine recht einzigartige Mystery-Serie, welche es versteht den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen, obwohl sie auf den ersten Blick ein wenig trocken erscheinen könnte.

 

 

Animationstechnisch ist die Serie auf höchster Qualität. Die Charakterdesigns sind alle recht hervorstechend und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Und obwohl die Serie hauptsächlich aus Dialog besteht, sind alle Charaktere stets fließend animiert. Wirklich hervorheben sollte man aber die Szenerie: Es wird sehr viel Wert auf Detail gelegt, von Saikawas Büro bis zu einem traumhaften Sternenhimmel.



Besonders auffallend ist auch das Opening des Animes. Dies ist ein kleines Kunstwerk in sich und hypnotisiert den Zuschauer durch seine recht einzigartige Optik, in welcher die Charaktere, die nur mit einigen Strichen gezeichnet wurden, tanzen. Es ist minimalistisch gehalten, doch stillvoll umgesetzt. Die Musik zu diesen wunderbaren Bewegungen hat zudem beste Ohrwurmqualitäten.



Wo wir grade bei Musik sind: Der Soundtrack ist durchweg gelungen, er schafft eine wunderbare Film-Noir-Atmosphäre und zieht den Zuschauer ins Geschehen. Er ist sehr entspannend und teils einfach wunderschön.

 

 

Da man die Serie bei uns sehen kann, ist natürlich der Hauptkaufgrund der Blu-ray die deutsche Vertonung. Der Dialog wurde gut umgesetzt und alle Stimmen wurden perfekt besetzt, selbst die intellektuellsten Gespräche wirken natürlich und nichts klingt hölzern. Die Übersetzung ist auch möglichst nahe am Original gehalten und unterscheidet sich hauptsächlich in einigen kleineren Formulierungen.

 

Universums Untertitel wurden unabhängig von den unsrigen erstellt, sind aber dennoch eine genauere Übersetzung als die deutsche Vertonung und gut lesbar. Nur ein kleiner Fehler ist aufgefallen, der nur in den Untertiteln, aber nicht in der Vertonung auftritt. So behauptet Shiki in den Untertiteln, dass sie freiwillig in Isolation gegangen wäre, während sie in der Vertonung und unseren Untertiteln klargemacht wird, dass sie dem zumindest anfangs nicht zugestimmt hat. Allerdings ändert dies nur minimal den Kontext und wirkt sich keineswegs negativ auf die Szene aus.

 

 

+ Durchweg gelungene deutsche Vertonung

+ Gutes Setup für ein Mysterium

+ Interessante Hauptcharaktere

+ intellektueller Dialog

+ Hohe Animationsqualität

+ atmosphärischer Soundtrack

- Setzt einen doch recht spezifischeren Geschmack voraus

-  Es passiert nicht sonderlich viel, eher langatmig

 

The Perfect Insider ist alles andere als ein typischer Anime. Er arbeitet nicht mit gängigen Genrekonventionen und bietet eine gute Abwechslung zu dem, was man sonst gewohnt ist. Gerade Mystery-Fans und Hobbyphilosophen, welche intellektuelle Serien mögen, sollten Gefallen an The Perfect Insider finden. Doch ist es durchaus vorstellbar, dass sie den ein oder anderen zu langatmig ist. Die Deutsche Vertonung ist exzellent und rechtfertigt auch den Kauf dieser Veröffentlichung.


The Perfect Insider Vol. 1 könnt ihr hier auf DVD und Blu-ray kaufen. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob sie euer Geld wert ist, könnt ihr sie auch hier kostenlos bei uns sehen. (Wir würden uns aber dennoch freuen, wenn ihr die Kollegen von Universum ebenfalls unterstützt ;) )

 

© MORI Hiroshi KODANSHA/THE PERFECT INSIDER Committee


Sämtliche Aussagen dieser Rezension reflektieren lediglich die Meinung des Autoren und nicht die von Crunchyroll und seiner Partner.


g


Um einigen von euch es nochmals zu erleichtern, einen Blick auf die deutsche Vertonung von The Perfect Insider zu werfen, war Universum so nett, uns 2 DVDs der ersten Volume für ein kleines Gewinnspiel zur Verfügung zu stellen. Alle Details hierzu findet ihr im folgenden Facebookpost:




2 Kommentare
Sortieren nach: