Blu-ray Review: Made in Abyss Volume 2

Immer tiefer hinab

Rikos und Regs Abstieg in die Tiefe geht weiter! Universum bringt natürlich auch die zweite Hälfte der ersten Staffel in unsere Regale und wir sind bereit, uns erneut zu Fragen ob die das gerade wirklich gezeigt haben. Ob diese erwartung erfüllt wird, das lest ihr jetzt!

 

 

Das unterirdische Höhlensystem namens Abyss ist der letzte weitgehend unerforschte Ort auf dieser Welt. Niemand weiß wie tief der gigantische Abgrund reicht, der von wundersamen Kreaturen bewohnt wird und wo sich unzählbare mysteriöse Relikte befinden. In der Stadt Ôzu am Rande des Abgrunds, lebt das kleine Mädchen Riko. Sie träumt seit jeher davon in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten und als Höhlentaucherin die Geheimnisse des Höhlensystems zu erforschen. Eines Tages trifft sie bei einer Expedition in der obersten Tiefenschicht des Abyss auf einen kleinen Jungen mit mechanischen Armen, der ihr das Leben rettet und sich als Roboter herausstellt. Zusammen begeben sie sich fortan auf eine abenteuerliche Reise, um den sagenumwobenen Mysterien des Höhlensystems auf den Grund zu gehen …

[via Universum Anime]

 

Nanachi

 

Nanachi ist eines der Wesen, welche im Abyss leben. Anders als die anderen Kreaturen besitzt Nanachi eine menschenähnliche Gestalt und eine richtige Persönlichkeit. Dies liegt vor allem daran, dass Nanachi früher ein Mensch war, der durch Experimente mit dem Fluch der sechsten Ebene in ein behaartes menschenähnliches Wesen mit Hasenohren verwandelt wurde. Dadurch, und durch ihr bisheriges Leben im Abyss, ist Nanachi ausgezeichnet im Stalken und Spurenlesen. Außerdem weiß sie sehr viel über die Flora und Fauna des Lochs. Die wohl hilfreichste Fähigkeit ist allerdings, dass Nanachi erkennen kann, ob der Fluch des Abyss gerade aktiv ist oder nicht. In anderen Worten, ob Menschen während eines Aufstiegs in Gefahr sind oder ob es problemlos vonstatten gehen wird. Nanachi ist ein eher ruhiges und zurückhaltendes Wesen, die nicht gut mit anderen Umgehen kann (immerhin hat sie lange niemand anderen getroffen). Doch nachdem sie sich Reg und Riko öffnet erkennt man, dass sie eigentlich eine gütige und selbstlose Person ist die anderen immer gern hilft. Nur mit Komplimenten kann sie überhaupt nicht umgehen. Im Original vertont Shiori Izawa (u.a. Matsuri aus Citrus) und bei uns Maxi Häcke (u.a. Seishirou Tsugumi aus Nisekoi) das Hasenwesen.

 

Volume 2 schließt direkt an das Ende der ersten Volume an. Wir begleiten Riko und Reg auf das von Ozen angekündigte Training um die zwei Kinder auf die tieferen Ebenen vorzubereiten. Dieser nahtlose Übergang zieht die Zuschauer sofort zurück in die Welt der Serie und dank den Konversationen zwischen den Charakteren wird das bisher geschehene kurz zusammengefasst. Leider ändert das Training nichts an Rikos Leichtsinn und Naivität.

 

 

Logischerweise bleiben die bisherigen Stärken der Serie erhalten, nur täuscht Made in Abyss nicht länger vor, eine nette und süße Serie zu sei. Es hat keine Scheu mehr, uns zu zeigen, wie böse der Abyss ist. In anderen Worten: Die Effekte des Fluchs, die Angriffe der Monster und die menschenfeindliche Fauna zeigen, wie gefährlich der Abyss eigentlich ist, und das alles an Riko. Inzwischen ist klar, die Serie ist nichts für schwache Nerven.

 

 

Rikos ständigen Verletzungen und die Gefahr, der sich das Mädchen ständig aussetzt sind besonders hart, da man Riko im Laufe der ersten Folgen liebgewonnen hat. Sie derart leiden zu sehen kann jemandem das Herz brechen. Etwas auflockernder sind da die Flashbacks von Ozen an Rikos Mutter und eine bessere Vergangenheit. Wir erfahren mehr über Ozen als Person und vor allem über Lyza.

 

 

Durch Nanachi lernen die Gefährten, und dadurch auch wir, vieles über den Abyss, da das Hasenwesen Wissen zu gerne teilt, wodurch die Welt erneut noch realer wirkt und außerdem zeigt, wie viel Detail und Liebe ins Konzept geflossen ist. Letzten Endes erhält die zweite Volume die Qualität der ersten Blu-Ray, hält sich nur weniger mit der Brutalität zurück.

 

 

Die Blu-ray Version von Made in Abyss liefert Universum Anime mit folgenden technischen Spezifikationen:

 

  • Format: 16:9

  • Auflösung: 1920x1080p

  • Ton: Japanisch (DD 2.0), Deutsch (DD 2.0)

  • Untertitel: Deutsch

 

Made in Abyss gehört zu den schönsten Animes der jüngsten Zeit. Es gibt keinen Grund diese Aussage aus der Review zur ersten Volume zu widerrufen. Die Umgebung ist immer noch unglaublich realistisch und detailliert gezeichnet, genauso wie die Fauna des Abyss. Nach wie vor sind die Charaktere in ihrem eigenen Zeichenstil geblieben, was aber inzwischen schon zum Charme der Serie gehört.

 

 

Der Soundtrack der Serie gehört immer noch zu den besten. Bei allen Stücken bleibt weiterhin ein Hauch Mystery beigemischt, was zum Erkunden der Welt passt, ja sogar dazu einlädt.

 

 

Die Lokalisierung von Made in Abyss kann weiterhin überzeugen. Im Besonderen die deutsche Stimme von Nanachi fällt äußerst positiv auf. Nicht nur der Sprecher wurde gut gewählt, es ist sogar gelungen die Stimme, wie im Original, minimal tierähnlich klingen zu lassen. Nanachis Stimme ist bei uns auf demselben Qualitätslevel wie im Original, was viele Fans positiv überraschen wird.

 

 

Die Untertitel sind weiß, mit einer schwarzen Umrandung. Die Texte orientieren sich dabei eher am japanischen Original, wodurch sie sich vom deutschen Dialogbuch teils stark unterscheiden, ohne jedoch eine andere Sinnhaftigkeit zu entwickeln.

 

 

+ unglaublich gutes Worldbuilding

+ super Soundtrack

+ wunderschöne Welt

- gewöhnungsbedürftiger Charakterdesigns

- möglicherweise zu viel Gore

 

Made in Abyss Vol 2 ist ein Muss für Fans der ersten Volume. Wie bisher ist die Serie großartig für Abenteuerfans, aber Leute mit einem schwachen Magen sollten ihre Hände davon lassen.

 

Falls ihre Interesse an Made in Abyss haben solltet, findet ihr Volume 2 hier.

 

©2017 Akihito Tsukushi, TAKE SHOBO/MADE IN ABYSS PARTNERS

Sämtliche Aussagen dieser Rezension reflektieren lediglich die Meinung des Autoren und nicht die von Crunchyroll und seiner Partner

 

 

~Hengagenga

Andere Topnews

0 Kommentare
Schreib den ersten Kommentar!
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren