Die besten Anime zur E3 2019!

Die besten Animes für Gamer!

Die Electronic Entertainment Expo – oder kurz auch E3 – ist vielleicht die wichtigste jährliche Veranstaltung für Videospiele. Für Fans von selbigen sind die paar Tage im Juni schon fast eine Art inoffizieller Feiertag, weil man so viele neue Infos zu heißersehnten Spielen bekommt und auch neue Titel angekündigt werden. Da wir ja auch stets alle fleißig am Zocken sind, haben wir mal ein paar Anime für euch rausgesucht, die thematisch zur E3 passen.

 

Das RPG und RTS: That Time I Got Reincarnated as a Slime


 

 

Wenn ihr RPGs mögt, ist so ziemlich jede Isekai-Show angemessen. Ein Großteil von ihnen spielt in Welten, die auf Fantasy-Rollenspielsettings basieren – wenn das Setting nicht gleich direkt ein Virtual Reality MMO ist. Und selbst wenn das Setting selbst kein Spiel ist, haben sie häufig irgendwie Spielmechaniken integriert – siehe zum Beispiel The Rising of the Shield Hero.

 

Aber unsere Empfehlung geht dieses Mal an That Time I got Reincarnated as a Slime. Wieso? Nun, neben den üblichen RPG-Mechaniken, welche Rimuru so mächtig machen, bietet der Anime Elemente eine RTS, eines Real-Time-Stategy-Games. Wie in einem Strategiespiel startet Rimuru mit nicht mehr als einen kleinen Goblinlager. Doch mit strategischem Geschick baut er es immer weiter aus und indem er seinen einzelnen „Einheiten“ Namen gibt, upgradet er seine Truppen und verwandelt sie in eine mächtige Armee. Abgesehen davon ist die Serie einfach urkomisch.

 

Ihr könnt That Time I got Reincarnated as a Slime hier bei uns sehen.

 

Open World: Kino’s Journey


 

 

Leider hat Bethesda dieses Jahr keine Infos zum nächsten Elder-Scrolls-Titel rausgerückt. Aber zumindest die kommenden Updates für Fallout 76 scheinen die Features hinzuzufügen, für die Bethesdaspiele bekannt sind. Der Charme von Open-World-Spielen wie Skyrim oder Fallout ist es nun mal, dass man die Haupthandlung getrost ignorieren kann und stattdessen eine Ewigkeit damit verbringt, die Welt zu erkunden. Man entdeckt die Wunder der Spielwelt, trifft einzigartige NPCs und wird in spannende Nebenquests verwickelt, die zwar normalerweise nicht so dringlich sind wie die Hauptquest, doch häufig unvergesslich.


Kino’s Journey ist wie eine Adaption dieses Open-World-Erlebnisses. Wie der Spielercharakter in einem Elder-Scrolls-oder Fallout-Game ist Kino ein einsamer Wanderer. Sie reist von Ort zu Ort und entdeckt faszinierende Orte und trifft interessante Personen. Die Serie ist voller Charme und Wunder. Wer das Erkunden von Open-World-Titeln liebt, wird auch an Kino’s Journey Interesse finden.

 

Kino’s Journey findet ihr hier bei uns!

 

Adaption: Ace Attorney


 

Die offensichtliche Wahl ist natürlich, sich einfach die Adaption eines Videospiels anzusehen. Davon gibt es viele, wir empfehlen heute einfach mal Ace Attorney, schließlich wurde erst kürzlich die originale Trilogie neu veröffentlicht. In spannenden Fällen muss Phoenix Wright (auch bekannt als Ryuichi Naruhodo) die Unschuld seiner Klienten beweisen. Dabei trifft er auf eine große Anzahl von Freaks, kaltblütigen Killern und engstirnigen Staatsanwälten. Die Serie bietet wie die Spiele großes Drama und viel Humor in einer einzigartigen Mischung.

 

Ace Attorney Staffel 1 und 2 findet könnt ihr beide kostenlos hier bei uns sehen.

 

Final Fantasy => RWBY


 

Wir haben endlich einen vernünftigen Blick auf das Gameplay des Final-Fantasy-VII Remakes werfen können und Square hat dazu ein Final-Fantasy-VIII-Remaster angekündigt. Aber es dauert noch eine Weile, bis man diese endlich erwerben kann. Was soll man in der Zwischenzeit tun? Wie wäre es mit RWBY?

 

Man merkt der Webserie durchaus an, dass sie von Final Fantasy inspiriert wurde. Gerade der Vergleich zu Final Fantasy VIII ist recht passend. Squall und seine Freunde lebten schließlich auch in einer Akademie, in der sie zu Söldnern ausgebildet wurde und sein Gunblade würde an der Beacon Academy nicht fehl am Platz wirken. Aber auch ein paar Elemente von Final Fantasy VII lassen sich in RWBY finden. So ähnelt Dust doch stark der Materia aus dem beliebten RPG. Natürlich ist RWBY mehr als nur ein Rip-Off, doch die Einflüsse sind durchaus erkennbar. Und wenn man bedenkt, dass RWBY-Schöpfer Monty Oum durch eine Webserie namens Dead Fantasy bekannt wurde – eine Serie in denen die Mädels aus Final Fantasy im Kampf gegen Dead-or-Alive-Charaktere antreten – ist dies weniger überraschend. Abgesehen davon sieht die Serie durch ihren CG-Animationstyle auch irgendwo aus wie ein Videospiel. Aber vor allem bietet die Serie eine gute Story, Humor und jede Menge Action.

 

Falls ihr Lust und Laune auf RWBY habt, könnt ihr die Serie hier bei uns sehen.

 

Das Remake: Mobile Suit Gundam: The Origin - Advent of the Red Comet


 

 

Nicht nur Videospiele wie Final Fantasy VII bekommen Remakes, manchmal wird auch ein Anime-Klassiker neu aufpoliert. Und wenn es um Animes geht, gibt es kaum etwas klassischeres als Mobile Suit Gundam. Mobile Suit Gundam: The Origin - Advent of the Red Comet basiert auf einen Manga, in welchem die Ereignisse der originalen Serie neu erzählt wurden – mit einigen Änderungen und vielen neuen Details, genau wie man es im kommenden Final Fantasy VII Remake erwarten kann. Beim Advent of the Red Coment im Speziellen geht es eher um die extra Details, da hier die Geschichte von Char Aznable erläutert wird. Abgesehen davon gibt es natürlich die gewohnte Roboter-Action und komplexe Story voller interessanter Charaktere.

 

Ihr könnt Mobile Suit Gundam: The Origin – Advent of the Red Comet hier bei uns im Simulcast sehen. Jeden Sonntag gibt es eine neue Folge!

 

Animal Crossing=Laid Back Camp


 

Leider hat der Nintendo-E3-Stream angekündigt, dass Animal Crossing: New Horizons erst im März 2020 erscheinen wird. Aber hey, man startet das Spiel auf einer einsamen Insel mit nichts weiter als einem Zelt – es kommt also Campingstimmung auf. Es gibt daher wohl kaum eine bessere Serie, um sich bis dahin die Zeit zu vertreiben, als Laid Back Camp. Zwar bauen Nadeshiko und ihre Freunde keine Siedlungen auf, doch die Atmosphäre ist ähnlich. Mit den worten „laid back“ kann man auch hervorragend das Animal-Crossing-Erlebnis beschreiben. Nicht sehr hektisch, aber dafür sehr entspannend.

 

Falls ihr Lust auf ein wenig Camping Atmosphäre habt, könnt ihr Laid Back Camp hier sehen.

 

Recovery MMO Junkie: Eine Serie über Gamer


 

Dafür das die Serie MMO Junkie heißt, spielt das MMO in der Serie nur eine nebensächliche Rolle. Es geht mehr um die Leute, die es spielen und ihre Beziehung zueinander. Es wird eine wunderbare Liebeskomödie für Gamer geboten, die sich garantiert irgendwo in den Charakteren sehen können. Die Serie zeigt, warum Onlinespiele einen in ihren Bann ziehen können und auch wenn es an manchen Stellen ein wenig kritisch ist, dass man nicht nur vor dem Rechner sitzen sollte, verteufelt die Serie Gamer keineswegs und konzentriert sich eher auf die positiven Aspekte des Onlinegamings – wie das Gefühl der Gemeinschaft, welches man in einem Spiel finden kann.  

 

Wenn euch diese Prämisse anspricht, dann könnt ihr Recovery of an MMO Junkie hier bei uns sehen. Premiumkunden können sich dazu die OVA und die Deutsche Synchro angucken.


Was sind eure liebsten Gaming-Anime? Sagt es uns in den Kommentaren!

 

 

Andere Topnews

3 Kommentare
Sortieren nach: