So könnt ihr Kyoto Animation helfen

Eine kurze Liste, wie ihr das Studio, das uns so viel gegeben hat, in dieser düsteren Zeit unterstützen könnt

In der zweifelsohne schlimmsten Tragödie, die die Anime-Industrie je getroffen hat, wurde Kyoto Animation, welches uns Werke wie Miss Kobayashi's Dragon Maid, A Silent Voice und viele andere gebracht hat, Opfer eines verheerenden Angriffs in der vergangenen Woche. Die Anime-Community wurde von diesem Ereignis in ihren Grundfesten erschüttert.


Während die Situation sich langsam entwickelte, stellten sich viele aus der Community hinter das Studio und fragten sich, wie sie Kyoto Animation in dieser Stunde der Not unterstützen können. Um eines klarzustellen: Es kommen weiterhin stetig neue Informationen ans Licht. Daher können und werden wir nicht annehmen, welche Taten den bestmöglichen Ausgang haben werden. Wir können jedoch die besten Möglichkeiten, das Studio zu unterstützen, publizieren, die uns gegenwärtig bekannt sind. Währenddessen arbeiten wir weiter mit unserem Büro in Tokyo, um mehr Informationen für ein klareres Bild der Lage zu erhalten. Im folgenden Artikel werden wir euch die besten Möglichkeiten auflisten, wie ihr den Angestellten, Freunden und Familien von Kyoto Animation zeigen könnt, wie sehr ihr euch um sie sorgt.


Kyoto Animation Logo

 

Lasst ihnen eine unterstützende Nachricht zukommen

 

Wir baten die Anime-Community darum, zusammenzukommen und ihre Nachrichten der Unterstützung, Hoffnung und Heilung an Kyoto Animation zu schicken. In diesem Artikel könnt ihr ihnen eure Botschaft zukommen lassen, sei es in Textform, als Bild oder gar eine Zeichnung. Sämtliche positiven Nachrichten, die ihr dort hochladet, werden wir sammeln und Kyoto Animation zukommen lassen, sobald wir die beste Möglichkeit hierzu gefunden haben.

 

Kauft digitale Güter direkt von Kyoto Animation

 

Kyoto Animation Shop Digital Goods


Twitternutzer @zetsubouzhainu zeigte auf, dass Kyoto Animation auf ihrer Website digitale Bilder für je $2 verkauft. Diese Bilder zu kaufen ist ein garantierter Weg, dem Team von Kyoto Animation Geld zukommen zu lassen, ohne ihnen Probleme zu bereiten. Leider ist es ein wenig kompliziert, die Seite zu navigieren, wenn man kein Japanisch spricht und/oder keine Erfahrung mit dem Bestellen in japanischen Stores hat. Glücklicherweise hat Twitternutzer @zetsubouzhainu eine hilfreiche Anleitung geschrieben, welche den Prozess anhand von Bildern erläutert. Diese findet ihr im Folgenden:

 

 

Sentai Filmworks’ GoFundMe

 

Kyoto Animation #HelpKyoAniHeal GoFundMe


Ihr habt eventuell bereits gesehen, dass Sentai Filmworks eine GoFundMe-Seite eingerichtet hat, auf der sie Spenden sammeln. Es ist unglaublich, diesen starken Support der Anime-Community zu sehen und wir stehen voll hinter ihren Bemühungen. Danke an alle, die etwas zu dieser Kampagne beigetragen haben und/oder sie geteilt haben!


Wir sind dabei, den direkten Kontakt mit Kyoto Animation zu suchen, um herauszufinden, wie jede finanzielle Spende am sinnvollsten eingesetzt werden kann.  Wir erforschen aktuelll mehrere Möglichkeiten und sobald wir den bestmöglichen Weg nach vorne identifiziert haben, werden wir weitere Details bekannt geben.

 

Spenden bei Animate


Animate Retail Location


Falls ihr in Japan lebt oder euch aktuell dort aufhaltet, gibt es noch eine andere Möglichkeit, etwas zu spenden. Die Handelskette Animate, einer der größten Retailer für Anime, Videospiele und Manga in Japan, kündigten am Freitag an, dass sie landesweit Spenden für die Opfer der Attacke in all ihren Niederlassungen annehmen werden. Zum gegenwärtgen Zeitpunkt gibt es noch keine Information, wie das Geld verwendet werde wird oder wie lange die Kampagne andauern wird.

 

Teilt eure wertvollsten Erinnerungen an Titel von Kyoto Animation


Schlussendlich ist es immer etwas wert, die Erinnerungen an die Werke aufleben zu lassen, die uns mit diesen unglaublichen Schöpfern überhaupt erst verbunden haben – mit den Geschichten, denen sie Leben eingehaucht haben. Denkt darüber nach, welche Titel von Kyoto Animation euch berührt haben. Durch was ihr euch mit ihnen verbunden gefühlt habt. nehmt euch heute einen Moment Zeit und teilt, wie euch ihre Serien und Filme berührt haben. Unten findet ihr ein paar Auszüge aus dem Crunchyroll-Team, wie wir über unsere liebsten Kyoto-Animation-Werke reden:


Miss Kobayashi's Dragon Maid


Miss Kobayashi’s Dragon Maid


Es gibt viele Artienn, um zu beschreiben, wie mich Miss Kobayashi's Dragon Maid als Person betroffen hat. Es ist voll von leichtherzigen Charaktermomenten, die man unmöglich nicht lieben kann. Ich schaue die Serie gerade in einem separaten Tab und finde es immer noch schwer, nicht dabei zu lächeln. KyoAni hauchte den Charakteren auf eine Weise Leben ein, die sie real und greifbar erschienen ließen. Ich werde nie vergessen, wie herzzerreißend es war, Kobayashi dabei zuzusehen, wie sie das Loch in ihrem Herzen zu füllen suchte, das Tohru dort hinterlassen hatte, und wie sie vergeblich versuchte, zu leugnen, dass es je da war. Die Montage und ihr emotionaler Abschluss, in dem Kobayashi den Mut findet, für Tohru einzustehen, inspiriert mich jeden Tag, ehrlich zu mir selbst zu sein. Kobayashi und Tohru erinnern mich daran, die wertzuschätzen, die mich in allem, was ich tue, unterstützen und dass ich nicht allein bin, wenn ich meine Träume in die Realität umsetze. Ich werde diesem Anime (und dem Medium als Ganzes) auf ewig dankbar sein, dass er in mir tagtäglich Mut und Mitgefühl inspiriert. Danke, KyoAni und Kobayashi, dass ihr mir gezeigt habt, dass es okay ist, wirklich einfach nur ich selbst zu sein. Meine Gedanken sind bei jenen, die im Studio sind, sowie bei ihren Freunden und Verwandten. Ihr werden stärker zurückkehren als jemals zuvor.

 

Mel Hirahara, Social Media Lead


Love, Chunibyo & Other Delusions


Love, Chunibyo & Other Delusions

 

Love, Chunibyo & Other Delusions hat mich als Anime mehr berührt, als ich es jemals hätte ahnen können. Als ich ihn anfing, erwartete ich nur Slice-of-Life-Witze mit eine Gruppe durchgeknallter, jedoch liebenswürdiger Kids (was es auch komplett abliefert), doch als Folge 12, "Ewiger Vertrag", lief, kullerten die Tränen über mein Gesicht. Dies ist eine wunderbare Serie, die mit Verlust umgeht und wie verschiedene Menschen ihre Trauer ausdrücken. Für Rikka hieß das, sich in eine alternative Realität zu flüchten und eine Persönlichkeit mit Augenklappe vorzuschieben. Doch durch die Hilfe ihres Freundes Yuta sind sie in der Lage, diese schwierigen Emotionen gemeinsam anzugehen und sich gegenseitig zu unterstützen. In Zeiten wie diesen haben wir alle unsere eigenen Wege, unsere Liebe und Unterstützung auszudrücken, so gut wir können – sei es nun durch das Tragen einer Augenklappe oder das Schreiben eines kurzen Paragraphen. Danke euch, Kyoto Animation.

 

Cameron Trentalange, Social Video Lead


Liz and the Blue Bird


Liz und der Blaue Vogel


Denkt an das Geräusch von Schritten. Wie sie im Rhythmus auftreten. Eins. Zwei. Eins Zwei. Denkt an das Geräusch, das sie machen, wenn sie sich langsam vom Zement erheben. Denkt an eine Klaviermelodie, die langsam im Rhythmus mit den Schritten beginnt. Mehr Geräusche kommen hinzu. Hände, die einen hölzernen Tisch treffen. All die Geräusche, die das Leben von Oberschülerinnen in ihrem Schulgebäude bestimmen, weben sich zusammen zum Soundtrack dieses Films. Und mit der selben ruhigen wunderschönen Empathie entfaltet sich die Geschichte von Mizore und Nozomi. Zum Leben erweckt mit deliakten Zeichnungen und subtilen Pastelltönen erleben wir, wie die Beziehung der beiden pulsiert und sich biegt, gestreckt wird und wiedr entspannt – alles mit den Gefühlen und Passionen, die nur Schüler an der Schwelle zum Erwachsensein kennen. Kein anderer Film hat mich je ohne Dialog von Szene zu Szene getragen, nur mit der simplenen Vereinigung von Musik und Bild. Es ist ein Film, der mir eine neue Art der Empathie beigebracht hat: Wie man die komplizierte und zerbrechliche Spitzenarbeit an Verbindungen betrachtet, die uns näher zueinander bringen. Liz und der Blaue Vogel hätte nur von Regisseurin Naoko Yamada erschaffen werden können und von dem Studio, das ihre Talente gefplegt und gefördert hat. Danke, Kyoto Animation.

 

Cayla Coats, Editor-in-Chief


f


Die Werke von Naoko Yamada


Seit ich Anime aktiv verfolge, ist Kyoto Animation eine große Präsenz für mich. Eine ganz besondere Liebe verbinde ich zu den Werken, bei denen Naoko Yamada im Regiestuhl saß, denn sie strahlen für mich eine unglaubliche Wärme aus. Die Geschichten von K-On! und Tamako Market mögen an Alltäglichkeit nicht zu überbieten sein. Doch die Aufmerksamkeit für Details, ausdrucksstarke Animation und ein ganz besonderes Gespür dafür, die Charaktere lebendig und liebenswert darzustellen, haben diese Werke stets von den unzähligen anderen Genrevertretern abgehoben. Dieses Feingefühl für zwischenmenschliche Beziehungen und die innere Gefühlswelt der Figuren ist in Yamadas neueren Werken, A Silent Voice und Liz und der Blaue Vogel, noch umso stärker zu spüren. Wenn ich mir diese Werke ansehe, erfüllt mich stets ein warmes Gefühl und ich merke, wie sie mich in meiner Liebe für das Medium Anime bestätigen und immer bestätigen werden. Dafür, aber auch für ihr gesamtes Wirken und ihrer Vorbildfunktion in der Anime-Industrie, werde ich Kyoto Animation immer dankbar sein.

 

Ruben Grest, Übersetzer


g


Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya

 

Seitdem ich in 2011 meinen Weg zurück ins Animemedium fand, hat mich kein Studio so sehr begleitet wie Kyoto Animation. Als jemand, der sehr nah am Wasser gebaut, aber in einem toxisch maskulinen Umfeld aufgewachsen ist, haben mir KyoAnis Adaptione der Werke von Key wie Clannad eine dringend nötige Vailidierung gegeben, dass es auch als Mann okay, Emotionen zu haben und diese zum Ausdruck zu bringen. Und auch Serien wie Miss Kobayashi's Dragon Maid haben auf ewig einen festen Platz in meinem Herzen – einerseits, weil es mir aufzeigte, wie Familie nicht etwas ist, das durch Blut bestimt wird, andererseits, weil ich durch die Arbeit an der deutschen Vertonung auf persönliceh Kindheitshelden der deutschen Synchronszene treffen durfte.

 

Doch wofür ich Kyoto Animation bis heute dankbar bin und was für mich ein fester Pfeiler in meinen späten Jugendjahren werden sollte, ist Die Melancholie der Haruhi Suzumiya und ihr abschließender Film. Nicht nur zeigten mir die Abenteuer der SOS Brigade, dass auch, wenn man Klischees erkennt, man trotzdem noch Freude an ihnen haben darf, sondern auch, dass Kunst nicht immer unterhalten muss, um etwas auszusagen und einen zu berühren – Endless Eight ist bis heute für mich eine der mutigsten und wertvollsten Aktionen in der Geschichte von Anime als "reines Unterhaltungsmedium". Das Wichtigste wird jedoch auf ewig Kyons finaler Dialog mit sich selbst in Verschwinden sein: Nachdem ich über eine Dekade lang in einer Umgebung aufgewachsen war, die alle meine Hobbies und Interessen stetig entwerten und diskreditieren wollte, war Kyons Entscheidung, das "Normale" abzulehnen und seinen tatsächlichen Interessen zu folgen, wie ein Leuchtfeuer für mich. Egal, was andere sagen: Du und deine Interessen sind wertvoll und sie sind es wert, verfolgt zu werden. Ohne diesen Film wäre ich sicher nicht, wo ich heute bin und dafür werde ich dem Team bei Kyoto Animation auf ewig dankbar sein.

 

Rene Kayser, PR & Social Media Manager Germany



Danke fürs Lesen.

Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach: