Crowdfunding-Kampagne für Digimon Memorial Miniseries feiert das 20. Jubiläum

Miniserie soll sich um das alltägliche Leben der Digiritter drehen

 

Im Rahmen des 20. Jubiläums der Serie plant das Digimon-Team ein Crowfunding-Projekt um eine Miniserie rund um die Digiritter zu produzieren. Die Kampagne wird am 22. August durchstarten und es wurde nun enthüllt, welche Belohnungen Spender erwartet können.

 

Das Digimon Memorial Story Project besteht aus einer Serie an kurzen Folgen, in denen auf das alltägliche Leben der Digiritter und ihrer Partner eingegangen wird. Jeder, der das Projekt unterstützt, wird Teil eines „Fan-Clubs“, in welchem man über E-Mail über die Produktion und andere Aktivitäten in Rahmen des Jubiläums auf dem Laufenden gehalten wird.

 

 

Die Ankündigung kam zudem mit einen neuen Artwork für Angemon, welches als Vorlage für eine GEM-Figur dienen soll. Abgesehen davon gibt es neun Belohnungs-Tiers. Je nachdem, wie viel man gewillt ist, zu spenden, bekommt man mehr Sachen. Das niedrigste Tier fängt bei 3000 Yen an und kommt mit einem Booklet fürs 20. Jubiläum. Auf höheren Stufen erwarten dann einen Belohnungen wie eine Blu-ray der Miniserie, eine Kopie des Scripts und des Storyboards und Einladungen zu einer Vorstellung des kommenden Films, welcher im Zentrum des Jubiläums steht.  

 

 

Am beeindruckendsten ist aber vielleicht die Belohnung für das höchste Tier: Neben den anderen Goodies bekommt man einen eigenen Digimon-Partner, designt von Designer Kenji Watanabe zusammen mit einer Plüschtiervariante von selbigem.

 

>> Digimon Memorial Story Project auf Campfire

 

Via: Anime! Anime!

 

Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach: