TOKYOPOP lizenziert die Light Novel zu The Rising of the Shield Hero

Der Manga zur Reihe erscheint ebenfalls beim Verlag

 

TOKYOPOP kündigte bereits an, dass man sich in Zukunft verstärkt dem Bereich der Light Novels widmen möchte. So verkündete der Verlag heute entsprechend die Lizenz zu The Rising of the Shield Hero von Yusagi Aneko

 

Der erste Band erscheint bereits im August 2021 zu einem Preis von 10,99 € (11,35 € A). In Japan umfasst die Reihe schon 22 Bände und wird vom KADOKAWA-Verlag seit 2013 verlegt, wobei die Light Novel ursprünglich als Webnovel auf der Plattform Shōsetsuka ni Narō erschien.

 

 

 

Zur Light Novel gibt es noch eine gleichnamige Manga-Adaption, welche von Mangaka Kyu Aiya illustriert wird. Diese wird mit bisher 16 Bänden ebenfalls durch den Hamburger Verlag TOKYOPOP in deutscher Sprache verlegt. Zudem erschien letztes Jahr ein Fanbook zur Reihe mit dem Titel The Rising of the Shield Hero – Kyu Aiya Special Works.

 

Die Light Novel inspirierte bereits einen TV Anime mit insgesamt 25 Episoden, welcher von Januar bis Juni 2019 im japanischen TV ausgestrahlt wurde. Die Anime-Serie entstand unter der Regie von Takao Abo (Norn9) bei Studio Kinema Citrus (Made in Abyss). Für die Series Composition war Keigo Koyanagi (Sirius the Jaeger) und Seira Minami für das Character Design zuständig. Die Musik stammte von Kevin Penkin (Made in Abyss).

 

Auf alle Fälle bietet die Veröffentlichung der Light Novel nochmals die Möglichkeit eines gemächlichen Rewatches von The Rising of the Shield Hero hier auf Crunchyroll, bevor im Oktober 2021 die zweite Staffel anläuft.

 

Inhalt:

Der zwanzigjährige Naofumi ist Student und bezeichnet sich selbst als Nerd. Beim Lesen eines vermeintlich alten Buchs, dem »Traktat der Waffen der vier Heiligen«, verliert er das Bewusstsein und findet sich in einer mittelalterlichen Welt als einer von vier legendären Helden wieder. Diese wurden gerufen, um jene Welt vor einer Angriffswelle von Monstern aus einer anderen Dimension zu beschützen. In der videospielartigen Welt wird jedem der Helden eine Waffe verliehen, wobei Naofumi der Schild zufällt, welcher nur geringes Ansehen genießt, da sein Schwerpunkt auf der Verteidigung liegt. Doch Naofumi ist trotzdem fest entschlossen, ein wahrhafter Held zu werden!

 

 

Quelle: Offizielle Webseite von TOKYOPOP

 

----

Melanie Höpfler arbeitet als Chefredakteurin für Crunchyroll Deutschland. Sie liebt die Genre Boys Love und Sport über alles. Außerdem hat sie eine große Schwäche für japanische Synchronsprecher, wie ihr auf ihrem Twitter @melopf25 sehen werdet.

Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren