The Case Study of Vanitas gibt Starttermin für die 2. Hälfte bekannt

Bestie des Gévaudan macht sich bereit

 

Gerade noch standen wir am Anfang einer grandiosen Geschichte mit The Case Study of Vanitas und schon ist es wieder vorbei. Mit der heute ausgestrahlten letzten Episode des ersten Cours haben wir jedoch immerhin einen Einblick in den folgenden Arc erhalten. Dazu gab man nun über Twitter bekannt, dass dieser im Januar 2022 in Japan an den Start geht!

 

 

Ankündigung

 

Für die Umsetzung von The Case Study of Vanitas ist der Regisseur Tomoyuki Itamura bei Studio Bones zuständig. Für das Drehbuch ist Deko Akao (Noragami) verantwortlich, während Yoshiyuki Itō als Charakterdesigner und Chief Animation Supervisor fungiert. Für die musikalische Untermalung ist die berühmte Komponistin Yuki Kajiura, bekannt für den Soundtrack aus dem Fate-Franchise, zuständig.

 

 

Trailer zum ersten Cour

 

Das vampirische Abenteuer umfasst insgesamt 12 Episoden, deren letzte Folge euch heute um 18:30 Uhr auf WAKANIM mit deutschen Untertiteln zur Verfügung steht. Außerdem spendierte man der Anime-Serie eine deutsche Synchro. The Case Study of Vanitas basiert auf dem gleichnamigen Manga Jun Mochizuki. Während in Japan schon neun Bände erschienen sind, veröffentlichte der Verlag Carlsen Manga bisher acht Bände in deutscher Sprache.

 

Dies ist die Geschichte vom Ende der Vampire. Frankreich, 19. Jahrhundert. Mensch und Vampir leben Seite an Seite. Noé, ein junger Vampir, ist auf der Suche nach dem Buch des Vanitas, einem Grimoire, das in der Lage sein soll, Vampire mit einem Fluch zu belegen. Sein Weg führt ihn nach Paris, doch noch bevor er dort ankommt, wird er in einen Zwischenfall an Bord eines Luftschiffes verwickelt. Im Zentrum des Tumults steht Vanitas, seines Zeichens Arzt, der sich auf Vampire spezialisiert hat. Und ein einfacher Mensch. Doch in seiner Hand hielt er kein anderes als jenes Grimoire, nach dem Noé sucht … Ihre Begegnung markiert den Beginn dieser Geschichte. Einer Geschichte von Vampiren, Flüchen und Erlösung …

 

 

Quelle: Offizieller Twitter-Account des TV Anime

 

----

Melanie Höpfler arbeitet als Chefredakteurin für Crunchyroll Deutschland. Sie liebt die Genre Boys Love und Sport über alles. Außerdem hat sie eine große Schwäche für japanische Synchronsprecher, wie ihr auf ihrem Twitter @melopf25 sehen werdet.

Andere Topnews

0 Kommentare
Schreib den ersten Kommentar!
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren