takt op.Destiny – Crunchyrolls Herbst-Anime 2021 im Spotlight

MAPPA und MADHOUSE vereinen ihre musikalischen Kräfte!

 

Ein Meteorit schlägt auf der Erde ein und lässt in takt op.Destiny groteske Monster auf die Menschheit los. Diese fühlen sich von den Kompositionen jeglicher Musik angezogen und bringen auf ihrem Weg große Zerstörung und Tod mit sich. Glücklicherweise stellen sich die Dirigenten zusammen mit den Mädchen namens Musikschaffenden diesen Aliens entgegen.

 

Die Anime-Studios MAPPA und MADHOUSE haben sich zusammengetan, um die große Partitur mit dem Titel takt op.Destiny zu komponieren, die mittlerweile schon drei Episoden umfasst. Während sich das große Orchester eingespielt hat, stellen wir euch weitere Aspekte der Anime-Serie mit diesem Spotlight für das Herbst-Lineup vor.

 

 

Offizielle Webseite

 

 

 


 

Navigation

 


 

Start Info

Starttermin: 05. Oktober 2021; jeden Dienstag um 18:00 Uhr

Regionen: Nordamerika, Mittelamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Ozeanien, der Nahe Osten und die GUS

 


 

Offizieller Trailer

 

 

 

Inhalt

 

Wir schreiben das Jahr 2047: Die Vereinigten Staaten sind durch den Kampf gegen Musik verschlingende Aliens verwüstet worden. Doch Dirigenten stellen sich ihnen mit großen Kompositionen der Menschheitsgeschichte entgegen. An ihrer Seite kämpfen junge Mädchen namens Musikschaffende, die von den Partituren ihre Macht verliehen bekommen. Auch der Dirigent Takt und die junge Destiny sind unter ihnen und hoffen, der Welt ihre Klänge bewahren zu können. Gemeinsam reisen sie nach New York und stellen sich ihrem Schicksal. Doch wird ihre gemeinsam erzeugte Melodie Freude oder Verzweiflung auslösen?

 

 

Charaktere und Besetzung

 

Takt Asahina

VA: Kōki Uchiyama (Kei Tsukishima aus Haikyu!!)

 

 

Destiny/Cosette Schneider

VA: Wakayama Shion (Yume Minami aus SSSS.Dynazenon

 

 

Anna Schneider

VA: Kaede Hondo (Kazane Aoba aus Keijo!!!!!!!!)

 

 

Titan

VA: Miku Itō (Miku Nakano aus The Quintessential Quintuplets)

 

 

Lenny

VA: Satoshi Hino (Akito Takagi aus Bakuman.)

 

 

Heaven

VA: Inori Minase (Itsuki Nakano aus The Quintessential Quintuplets)

 

 

Hell

VA: Reina Ueda (Shuka Karino aus Darwin's Game)

 

 

Schindler

VA: Daisuke Namikawa (Hisoka aus Hunter x Hunter (2011))

 

 

Sagan

VA: Eiji Hanawa (Ryo Inui aus My Hero Academia)

 


 

Produktionsteam

 

Konzept von

DeNA

Ōji Hiroi (Sakura Wars)

 

Regisseur

Yūki Itō (GRANBLUE FANTASY: The Animation)

 

Chief Animation Director

Reiko Nagasawa

Toshiyuki Kanno (Back Arrow, Animation Director bei I want to eat your pancreas)

 

Series Composition

Kiyoko Yoshimura (The God of High School, The Legend of the Legendary Heroes)

 

Original Charakterdesign

LAM

 

Anime-Charakterdesign

Reiko Nagasawa (Sub-Charakterdesigner bei Overlord III)

 

Sound Director

Fumiyuki Gō (DECA-DENCE, Blue Lock, Overlord)

 

Art Director

e-caesar

 

Color Design

Ayako Suenaga (D.Gray-man Hallow, Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather, Attack on Titan Final Season)

 

Director of Photography

Akane Fushihara (One-Punch Man, Sonny Boy, No Game No Life: Zero)

 

Editor

Kashiko Kimura (Beck, Chihayafuru 2, Devils Line, Stars Allign)

 

Music

Masahiro Tokuda (DECA-DENCE)

Yoshihiro Ike (B: The Beginning, Dororo, Inuyashiki)

 

Opening

„takt“ von ryo (supercell) feat. Mafumafu, gaku

 

Ending

„SYMPHONIA“ von Mika Nakashima

 

Animation Production

MAPPA×MADHOUSE

 


 

Zusätzliche Info

 

Die Anime-Serie takt op.Destiny geht aus dem Multimedia-Projekt takt op. hervor, das ursprünglich im März 2021 angekündigt wurde. Zuerst stellte man hierzu das Mobile-RPG vor, in dem Heldinnen mit der Kraft der klassischen Musik und der Oper für die Wiederherstellung der Schönheit in der Welt kämpfen. BANDAI NAMCO Arts veröffentlichte dazu vor ein paar Wochen einen neuen Trailer.

 

 

Trailer zum Videospiel

 

Neben den klassischen Musikstücken, die die Anime-Serie an sich bereichern, sind natürlich auch das Opening und Ending nicht zu vernachlässigen. Das Opening „takt“ stammt von ryo (supercell) feat. mafumafu x gaku, während die Sängerin Mika Nakashima das Ending mit dem Titel „SYMPHONIA“ performt – diese sang unter anderem das Opening zu DARLING in the FRANXX.

 

 

Opening

 

 

Ending

 

 

----

Melanie Höpfler arbeitet als Chefredakteurin für Crunchyroll Deutschland. Sie liebt die Genre Boys Love und Sport über alles. Außerdem hat sie eine große Schwäche für japanische Synchronsprecher, wie ihr auf ihrem Twitter @melopf25 sehen werdet.

Andere Topnews

1 Kommentar
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren