Saiyuki RELOAD -ZEROIN- erscheint bei aniverse im Simulcast

Die Anime-Serie entsteht im Studio LIDEN FILMS

 

Die übernatürliche Gruppe um Sanzo Genjo aus Saiyuki RELOAD -ZEROIN- zieht gen Westen, um gegen die Gefahren zu kämpfen, die das Gleichgewicht der Welt bedrohen. Mit diesem Titel eröffnet der Streaming-Anbieter aniverse nächstes Jahr den Simulcast, wie heute über das KSM Anime Magazin bekannt wurde.

 

Während die Anime-Serie in Japan am 6. Januar 2022 im Fernsehen startet, benannte man im Stream den 8. Januar für einen möglichen deutschen Simulcast-Termin. Gegen Ende 2022 oder Anfang 2023 erfolgt der Release der Anime-Serie voraussichtlich auf DVD und Blu-ray.

 

 

Zuvor veröffentlichter Trailer

 

Neben den bisherigen vier Anime-Serien wurde auch eine Vielzahl an Medien wie OVAs, Kinofilme und Musicals arrangiert. Die dritte Staffel SAIYUKI RELOAD BLAST von 2017 steht euch auf Crunchyroll mit deutschen Untertiteln zur Verfügung. Die neue Staffel hingegen entsteht im Studio LIDEN FILMS.

 

Die Anime-Serie basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Kazuya Minekura, welche von 1997 bis 2002 und RELOAD dann von 2002 bis 2009 erschienen. Die große Popularität hat in den letzten 25 Jahren nicht nachgelassen, weswegen das Manga-Franchise weltweit mehr als 25 Millionen Exemplare in Umlauf hat.

 

Inhalt:

Menschen und Dämonen, Wissenschaft und Magie ... sie alle verbringen ihre Tage in friedlicher Koexistenz auf einem Kontinent frei von Regeln und Einschränkungen - Shangri-La. Doch diese Balance wurde zerstört, als die Minuswelle alle Dämonen des Kontinents in wilde Rage versetzte und das Ereignis auslöste, welches man später als "Die Verheerung" kennen sollte. Bei der Fortführung ihrer Reise gen Westen nähern sich Sanzo und seine Gefährten endlich Indien. Doch je näher sie ihrem Ziel kommen, desto mehr spüren sie die Auswirkungen der Verheerung und desto härter werden ihre Kämpfe ...

 

 

Quelle: KSM Anime Magazin auf YouTube

 

----

Melanie Höpfler arbeitet als Chefredakteurin für Crunchyroll Deutschland. Sie liebt die Genre Boys Love und Sport über alles. Außerdem hat sie eine große Schwäche für japanische Synchronsprecher, wie ihr auf ihrem Twitter @melopf25 sehen werdet.

Andere Topnews

0 Kommentare
Schreib den ersten Kommentar!
Sortieren nach: