Yu-Gi-Oh! Mangaka Kazuki Takahashi ist verstorben

Takahashi wurde 60 Jahre alt

Yu-Gi-Oh!

 

Der japanische öfffentlich-rechtliche Sender NHK berichtete heute, am 7. Juli, dass die Leiche des Yu-Gi-Oh!-Mangaka Kazuki Takahashi vor der Küste der Stadt Nago auf der Insel Okinawa aufgefunden wurde. Die japanische Küstenwache hatte Takahashis Leiche am 6. Juli um 10:30 Uhr im seichten Wasser mit einer Schnorchelausrüstung gefunden und am nächsten Tag seine Identität bestätigt. Er war 60 Jahre alt.

 

Die Außenstelle der japanischen Küstenwache in Nago und die Polizei untersuchen derzeit die genauen Umstände und die Todesursache.

 

 

Takahashi winning the Inkpot award at Comic-Con International in 2015 (image via Comic-Con)

Takahashi bei der Verleihung des Inkpot-Preises auf der Comic-Con International im Jahr 2015 (Bild via Comic-Con)

 

Takahashi wurde im Oktober 1963 in Tokyo geboren. Als Kind war er dafür bekannt, dass er oft krank wurde und verbrachte die meiste Zeit damit, Ultraman und verschiedene Anime-Serien zu schauen, die Werke von Fujiko Fujio zu lesen und zu zeichnen. Sein erster Manga, eine Adaption der Anime-Serie Go-Q-Choji Ikkiman, wurde 1986 im Weekly Shōnen Magazine veröffentlicht. Erst mit dem One-Shot Tokio no Taka in der Weekly Shōnen Jump Summer Special Edition von 1990 konnte Takahashi sein erstes eigenes Werk veröffentlichen.

 

Yu-Gi-Oh! war Takahashis erste Reihe im Jahr 1996, die bis 2004 lief und ein riesiges Multimedia-Franchise hervorbrachte, das bis heute andauert. Nach dem Erfolg der Serie hat Takahashi die meiste Zeit damit verbracht, an verschiedenen Aspekten des Franchise als Supervisor und Schöpfer zu arbeiten. Zuletzt schrieb er die Originalgeschichte des Anime-Films Yu-Gi-Oh! The Dark Side of Dimensions. Takahashi hatte auch die Manga-Reihe Yu-Gi-Oh! ARC-V betreut, die von Shin Yoshida geschrieben und von Naohito Miyoshi illustriert wurde.

 

Da Takahahis vorwiegend Yu-Gi-Oh! betreute, hat er auch einige One-Shots in der Shōnen Jump veröffentlicht, darunter THE COMIQ in der Weekly Shōnen Jump im Jahr 2018 und SECRET REVERSE bei Shōnen Jump+ im Jahr 2019. Takahashi spielte sein ganzes Leben lang gerne Brettspiele, TRPGs und Mahjong, wobei er während der Serialisierung von Yu-Gi-Oh! regelmäßig Mahjong mit seinen Assistenten spielte.

 

Für viele war Yu-Gi-Oh! ein wichtiger Teil der Kultur auf der ganzen Welt und eine Quelle des Vergnügens für viele Menschen jeden Alters, ob es nun die Anime-Serie, das Kartenspiel oder sogar die Videospiele waren. Takahashis Vermächtnis wird in den Werken, die er geschaffen hat und in den Erinnerungen an die schöne Zeit beim Kartenspiel mit Freunden weiterleben.

 

Ruhen Sie in Frieden, Takahashi-sensei.

 

Quelle: NHK

 

----

Original Artikel von Daryl Harding. Übersetzt von Melanie Höpfler.

Andere Topnews

19 Kommentare
Sortieren nach:
Hime-Banner

Teste die NEUE Crunchyroll BETA

Jetzt ausprobieren