Tokyo Revengers: Christmas Showdown Arc gibt konkreten Starttermin bekannt

Ebenfalls enthüllte man den Ending-Künstler

Tokyo Revengers

 

Nach der kürzlichen Hiobsbotschaft, dass sich Disney+ die Lizenz an der 2. Staffel von Tokyo Revengers sicherte, kündigte man heute den japanischen Starttermin an. Demnach startet Christmas Showdown Arc am 7. Januar 2023 in Japan durch. Das Ending wird dabei von der Unit TUYU performt. Ob sich Disney+ an den Januar-Start hält, werden wir mit der Zeit sehen.

 

 

Ankündigung

 

Die erste Staffel von Tokyo Revengers lief von April bis September 2021 im Simulcast bei Crunchyroll und bekam eine deutsche Synchronisation spendiert. Die Serie entstand im Studio LIDEN FILMS unter der Regie von Kōichi Hatsumi (Deadman Wonderland) nach dem Drehbuch von Yasuyuki Mutō.

 

 

EMPFEHLUNG: Tokyo Revengers Christmas Showdown Arc präsentiert neuen Trailer und Key Visual

 

 

Seit März 2017 erscheint Ken Wakuis Manga Tokyo Revengers im Weekly Shōnen Magazine von Kodansha, wobei der Manga demnächst endet. In Japan wurden bisher 31 Bände veröffentlicht und mittlerweile zählt die Reihe mehr als 65 Millionen Exemplare. Hierzulande verlegt Carlsen Manga den Manga in einer Doppelband-Edition auf Deutsch.

 

Inhalt:

Takemichi ist im Leben am absoluten Tiefpunkt angelangt: Die einzige Freundin, die er während der Mittelschule jemals hatte, ist von einer skrupellosen Gang getötet worden. Einen Tag nach dieser Hiobsbotschaft wird er am Bahnsteig von einer Menschenmenge auf die Gleise gestoßen. Obwohl er sich schnell mit seinem Tod abfindet, öffnet er einen Moment später die Augen und stellt fest, dass er plötzlich 12 Jahre in die Vergangenheit gereist ist! Nun beschließt er die Zukunft umzuschreiben und seine Freundin Hinata vor ihrem schrecklichen Schicksal zu bewahren.

 

 

Quelle: Tokyo Revengers auf Twitter

 

Try Crunchyroll Premium Today!

---- 

Melanie Höpfler arbeitet als Chefredakteurin für Crunchyroll Deutschland. Sie liebt die Genre Boys Love und Sport über alles. Außerdem hat sie eine große Schwäche für japanische Synchronsprecher, wie ihr auf ihrem Twitter @melopf25 sehen werdet.

Andere Topnews

3 Kommentare
Sortieren nach: