Post Reply Feedback - Keine Serien?
12 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 10/24/17 , edited 10/24/17
Dieser Thread ist gedacht als Feedback für das Team von Cruncyroll:

1. Ich mag das konzept eurer Seite und finde es toll die Möglichkeit haben Animes Legal zu sehen, wenn ich möchte sogar mit deutschen Untertiteln. Große Klasse!
2. Leider ist mir aber aufgefallen, dass sehr viele der Shows, die mich tatsächlich intressieren entweder gar nicht oder nicht in Deutschlang verfügbar sind. Gar nicht auch Crunchyroll verfügbare Shows sidn schade aber ich sehe ein, dass crunchyroll nicht die lizenzen für alle Aniems bekommen kann. Aber das Shows die in anderne Regionen offenbar zu sehen sind in Deutschland einfach blokiert werden ist mehr als nur schade. Dabei macht es auch keinen unterschied ob an versucht die Show auf deutsch oder Englisch zu sehen. Vermutlich werde ichd aher die Permium mitgliedschaft bald wieder abbestellen und mich für die Shows die mich intressieren wieder mit Werbugn herumschlagen. Da die Kostesn in meinen Augen für das Angebot nicht angemessen sind. - Versteht mich nicht falsch ich habe kein problem mit dme aktuellen Preis aber ich würde mir wie gesagt dazu den zugang zu mehr Shows wünschen.

Ich hoffe das Crunchyroll weiter erfolg hat in ihr Angebot noch verbessert
Bachelor of Löwenfüttering
18205 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Online
Posted 10/26/17 , edited 10/26/17
Wir versuchen möglichst unsere Titel "weltweit (ex asia) zu bekommen, wir möchten natürlich möglichst allen unseren Mitgliedern möglichst alle Titel anbieten können. Zumeist klappt das auch.

Allerdings ...
Zum einen gibt es einige Publisher, die so eine weltweite Lizenzierung gar nicht anbieten. Dann ist es zum Beispiel zwar problemlos möglich, einen Titel in Nord/Süd-Amerika zu lizenzieren, aber die europäische Abteilung des Pubs bietet die Titel gar nicht an für eine Lizenzierung.

Zu anderen lassen auch andere Publisher über uns ihre Titel streamen. Das ist aber normalerweise lokale Publisher, die dann eben auch nur die Lizenzen für ihre Regionen haben, weshalb die dann auch bei uns nur in diesen Regionen gesendet werden dürfen.
Da ist wohl die größte Zusammenarbeit die mit Funimation. Das ist der wahrscheinlich größte Anime-Publisher in den Staaten und hat einen enorm großen Katalog an Serien - aber halt größtenteils nur mit den Rechten für Amerika bzw den englischsprachigen Raum. Und diese Rechte sind in anderen Ländern und Regionen zumeist bereits bei anderen Publishern - und wenn diese nicht mit uns zusammenarbeiten, können wir die natürlich nicht anbieten. In Deutschland hat sich eine solche Partnerschaft leider noch nicht ergeben Denkbar wäre das aber - und wenn dort dann Titel dabei sind, werden wir die natürlich auch bringen, selbst wenn sie dann nur in Deutschland sichtbar wären. (Und wir hatten auch schon Titel, die wir zwar hier, aber zB nicht in den US hatten).
Wir wollen halt einfach möglichst vielen Leuten möglichst viele Anime bringen. Das sorgt leider dafür, dass unser Angebot nicht auf der ganzen Welt dasselbe sein kann. Die Alternative wäre, solche Titel nicht zu bringen, obwohl wir es können, und den Fans komplett vorzuenthalten. Das wäre aber noch weniger im Sinne von irgendjemandem ^^

12 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Offline
Posted 10/31/17 , edited 11/1/17
Erstmal danke für die erklärung der Situation Schön zu sehen das die sachen die hier geschrieben werden offenkundig auch ankommen.

Ich muss sagen ich habe keine große ahnung von Lizenzierungen ect. Aber ichf rage mich ob es nicht möglich wäre zumindest die sachen frei zu geben wie sie z.B in den USA verfügbar sind. Von meinem egoistischen Standpunkt aus wäre es kein problem serien mit englischen Subs zu schauen. Und allemal wäre das ebsser als die Show gar nicht erst sehen zu können.

mit freundlichen grüßen, Gordam
Bachelor of Löwenfüttering
18205 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Online
Posted 11/1/17 , edited 1/10/18
Ding ist, dass für diese Serien eben nur eine Lizenz für zB die amerikanischen Regionen vorliegt.
Häufig ist die Lizenz für die deutschsprachigen Regionen auch bei einem anderen Publisher als uns gelandet, der die Serie nicht bei uns anbietet. Für die Lizenz hat der Pub natürlich Geld bezahlt - entsprechend verarscht würde der sich vorkommen, wenn wir das trotzdem zeigen würden.
Diese regionale Lizenzvergabe mag zwar etwas nervig oder dämlich erscheinen, aber macht auch irgendwie Sinn. Wenn ein Markt zB nicht so stark ist wie ein anderer kann eine Lizenz günstiger angeboten werden und somit trotzdem eine Veröffentlichung stattfinden.
Wenn man dann aber überall senden dürfte, würde natürlich jeder sagen wir mal nur Liechtenstein erwerben - mit dem Effekt, dass Liechtenstein nicht mehr günstig, sondern ziemlich teuer würde - effektiv hieße das, dass es nur noch weltweite Lizenzen gäbe, die sich dann aber niemand mehr leisten könnte und es somit gar keine Veröffentlichungen geben würde.
680 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Süddeutschland
Offline
Posted 1/5/18 , edited 1/5/18
Diese ganze Lizenzgeschichte ist in der Tat eine unglaublich nervige Angelegenheit.

Einerseits ist es nachvollziehbar, dass kleine bzw. regionale Anbieter sich ihr Geschäft sichern wollen. Auf der anderen Seite führt das zu so einer Versplitterung, dass sich Kunden bei verschiedenen Plattformen anmelden müssen und am Ende total genervt sind. Muss ich mich jetzt z.B. bei peppermint anmelden, wenn ich SAO sehen möchte? Das ist einfach nur kundenfeindlich. Aber das Problem liegt nicht bei Crunchyroll, sondern bei den Publishern und vor allem bei den politischen Rahmenbedingungen.

Als klassisches Beispiel nehm ich gern die Musik-Downloads. Wenn ich hier ein Lied suche, dann finde ich es bei allen größeren Anbietern. Ähnlich muss es irgendwann auch bei Anime laufen, wenn man für die Fangemeinde einen guten Ruf haben und als wirkliche Alternative zu illegalen Angeboten gesehen werden möchte.

Ich finde jedenfalls, dass es mittelfristig auch Anime-Downloads ohne DRM geben muss. In gängigen offenen Formaten (.mkv mit SSA-SoftSubs). Das Argument, dann würden alle die Downloads nur noch weitergeben, zählt nicht - die offiziellen .mp3-Angebote ohne DRM haben das Gegenteil bewiesen und zu einem massiven Anstieg der Käufe/Downloads geführt. Und bei einzelnen Downloads/Käufen wären auch eine einfachere Abrechnung zwischen verschiedenen Anbietern/Rechteinhabern möglich. Natürlich müssten die Preise einigermaßen fair sein... (und je niedriger die Preise, um so Leute würden den Preis bezahlen).

Verschiedene Kickstarter-Kampagnen der letzten Jahre haben übrigens gezeigt, dass die Fans durchaue ein Interesse haben, die Branche zu unterstützen bzw. für Inhalte zu bezahlen. Wenn sie denn ernst genommen werden (also kein DRM und ähnlicher Unfug).
20631 cr points
Send Message: Send PM GB Post
38 / M / Germany
Offline
Posted 1/5/18 , edited 1/5/18

ChiiDaisuki wrote:
Diese ganze Lizenzgeschichte ist in der Tat eine unglaublich nervige Angelegenheit.

Einerseits ist es nachvollziehbar, dass kleine bzw. regionale Anbieter sich ihr Geschäft sichern wollen. Auf der anderen Seite führt das zu so einer Versplitterung, dass sich Kunden bei verschiedenen Plattformen anmelden müssen und am Ende total genervt sind. Muss ich mich jetzt z.B. bei peppermint anmelden, wenn ich SAO sehen möchte? Das ist einfach nur kundenfeindlich. Aber das Problem liegt nicht bei Crunchyroll, sondern bei den Publishern und vor allem bei den politischen Rahmenbedingungen.

Ja, nervig ist das in der Tat. Ein wenig Konkurrenz sollte schon sein und ohne Exklusivserien können die Videostreaminganbieter schlecht Kunden anlocken. Aber ja, der deutsche Markt für Animes ist momentan zu zersplittert, vor allem wenn man es auf Simulcasts beschränkt bieten einige Anbieter nur ganz wenig Serien pro Season an, die es dann aber eben nur dort gibt. Ich sag mal 3-4 Anbieter würden mir reichen.


ChiiDaisuki wrote:
Ich finde jedenfalls, dass es mittelfristig auch Anime-Downloads ohne DRM geben muss. In gängigen offenen Formaten (.mkv mit SSA-SoftSubs). Das Argument, dann würden alle die Downloads nur noch weitergeben, zählt nicht - die offiziellen .mp3-Angebote ohne DRM haben das Gegenteil bewiesen und zu einem massiven Anstieg der Käufe/Downloads geführt. Und bei einzelnen Downloads/Käufen wären auch eine einfachere Abrechnung zwischen verschiedenen Anbietern/Rechteinhabern möglich. Natürlich müssten die Preise einigermaßen fair sein... (und je niedriger die Preise, um so Leute würden den Preis bezahlen).

Peppermint bietet schon länger DRM-freie Downloads an. Sowohl bei AkibaPass als auch bei Wakanim kannst du dir Downloadlizenzen kaufen (MP4, Hardsub). Eine Staffel (also je nach Serie 10-13 Folgen) kosten dort 10 €.
680 cr points
Send Message: Send PM GB Post
Süddeutschland
Offline
Posted 1/5/18 , edited 1/10/18

Pegasolo wrote:

Peppermint bietet schon länger DRM-freie Downloads an. Sowohl bei AkibaPass als auch bei Wakanim kannst du dir Downloadlizenzen kaufen (MP4, Hardsub). Eine Staffel (also je nach Serie 10-13 Folgen) kosten dort 10 €.

Oh, das hatte ich bisher nicht mitbekommen, vielen Dank für die Info! Geht definitiv in die richtige Richtung, sofern die Videoqualität passt und kein Wasserzeichen-Tracking stattfindet usw. Nur eben Softsubs würd ich mir wünschen, da ich ganz gern auch mal ohne Sub schau oder den englischen Sub vorziehe. (Ja, die Übersetzungen sind da auch noch so ein Thema... dazu wollt ich aber bei Gelegenheit 'nen neuen Faden aufmachen). Und natürlich die Auswahl müsste besser sein... da drück ich mal die Daumen, dass sich noch was tut.

Ach ja, einen Kritikpunkt hab ich noch: Aktuell werden viele Internetseiten immer unübersichlicher... ist wohl dieser "Mobile-Social-Hype", wo auch noch alles mit "Informationen" angereichert ist und keine klare/intuitive Struktur mehr hat. Immerhin, bei Crunchyroll find ich mich inzwischen einigermaßen zurecht

Momentan fließt ein Großteil meines finanziellen Supports direkt nach Japan (Manga/Merchandise) oder in Kickstarter-Projekte (meist Visual Novels). Mal schauen, wie es sich die nächsten Jahre entwickelt.
Bachelor of Löwenfüttering
18205 cr points
Send Message: Send PM GB Post
M
Online
Posted 1/10/18 , edited 1/10/18
Downloads sind so eine Sache ... (Und auch so eine Lizenz-Geschichte^^)

Tatsächlich werden die kaum nachgefragt, weit weniger als man denken könnte. Offline-/Vorlade-Funktion vielleicht noch, aber Downloads kaum. Sieht man im illegalen Bereich sehr gut: Wie kommt es, dass die Betreiber der illegalen Stream-Portale auch nur einen Cent machen, ganz zu schweigen von den Millionen jeden Monat, die sie effektiv einsacken? Den Krams gibt's auch als Download, schneller, besser, ohne dubiosen Klumbatsch an der nächsten Ecke. Aber downloaden macht heute nur noch ein wirklicher kleiner Bruchteil.

Und auch wenn ich persönlich mkv mit Soft-.ass unterstützen würde (für Download wie Stream, über seinen lokalen mpv :3 ) - wird's nicht geben. Beides wird leider kaum unterstützt und du könntest wahrscheinlich nicht bis 5 zählen, bevor dein Support-Postfach voll ist mit entrüsteten iPhone-Nutzern, die es nicht abspielen können ^^

Die Musik-Industrie ist auch kein allzu guter Vergleich.
Denn Ding ist ... So ein Musik-Stück hört man schon ein paar bis unzählige Male; einen Film, eine Serie, einen Anime hingegen schaut man in aller Regel nur einmal. Wenn er wirklich gut war, vielleicht irgendwann mal ein Rewatch mit dem Kumpel (Und wenn man wirklich einen Narren an einer Serie gefressen hat, schaut man sie vielleicht auch zehnmal, aber das fällt unter die bestätigende Ausnahme^^)
Das macht die Exklusiv-Lizenz insbesondere beim Abo-Modell so relevant: Der Zeitraum, in der ein Titel vermarktbar ist, ist in der Regel extrem kurz. Ohne die Garantie, dass er auch wirklich bei dir geschaut wird, würde sich häufig nicht mal die Aufarbeitung des Materials (zB Übersetzung) lohnen. (vielleicht etwas überdramatisiert, aber hier liegt schon ein Hund begraben)
Zudem fährt die Musikbranche auch nicht allzu gut damit. Für einige läuft das gut, aber insbesondere kleinere bis mittelgroße Künstler oder Nieschenbereiche haben wohl böse zu kämpfen derzeit.

Kickstarter bzw Crowd Funding ist auch nichts, von dem ich wirklich überzeugt bin. Prinzipiell halte ich das zwar für eine gute und faire Geschichte - und ein paar positive Beispiele gibt es - oft genug scheitern Anime-Sachen da aber auch. Oder erreichen nur die kleinsten Ziele (eine statt drei Folgen oder so). Für bestimmte Projekte sicherlich sinnvoll, auf breiterer Front und Film-/Serienlänge sehe ich aber nicht, dass das tragfähig werden könnte.

Ist jetzt ein Wall-of-Text mit "Aber aber aber". Ist nicht so, dass ich das schlecht finde, was du dir wünscht. Vieles würd ich sogar teilen und begrüßen, wenn es so käme^^ Nur bin ich da mittlerweile nach einigen Jahren in der Szene skeptisch geworden.
135 cr points
Send Message: Send PM GB Post
27 / M
Offline
Posted 2/19/18 , edited 2/19/18
das stimme ich zu leider ist das angebeot in deutschland immer ncoh viel zu klein udn englich ist das angebort 1000000 mal besser ganze alte serien werden in englich übersetzt in deutschland wird das leider nicht belohnt mit deutschen untertitel und viele fortsetzung werden leider nichgt in deutschland lizenziert aber auf englich
You must be logged in to post.