First  Prev  1  2  Next  Last

Crunchyroll übernimmt Mehrheitlich die Viz Media Europe Group

Post Reply
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 9/20/19 , edited 10/14/19
Vor zwei Wochen wurde ja der Knaller bekannt gegeben. Crunchyroll übernimmt die Mehrheit an der Viz Media Europe Group.

Crunchyroll und VIZ Media Europe Group starten neue Partnerschaft

Davon betroffen sind dementsprechend: Viz Media Europe, Viz Media Switzerland, Kazé Frankreich, Kazé Deutschland, Anime Digital Network, Anime on Demand, AV Visionen, Wasabi Records und einige andere Firmen und Labels.

Die Majorität geht dem entsprechend an Crunchyroll. Und die Hitotsubashi Group (Shogakukan Inc., Shueisha Inc., ShogakukanShueisha Productions, Co., Ltd.) behält eine Minderheitsbeteiligung.

Was das Momentan für den deutschen Markt bedeutet, lässt sich Momentan nicht mit Sicherheit sagen. Derzeit sollen sowohl Crunchyroll als auch die VME-Gruppe unabhängig tätig sein.

Aber auf langer Sicht:
Sofern nicht der ganze Optical-Disk-Vertrieb über Viz Media Europe Group läuft: Kazé Frankreich und Kazé Deutschland dürften zumindest ein Verwertungsvorrecht bekommen. Immerhin hollt man sich ja eine der größten Distributions-Dienstleister und Verleger für Animes im europäischen Raum, sowie dessen Vertriebsstrukturen. Außenstehende Publisher dürften also eher die zweite Wahl sein.

Auch was nun die Video-on-Demand-Plattformen Anime on Demand und Anime Digital Network betrifft, lässt es sich bisher nur spekulieren. Momentan sind wohl keine Veränderrungen für AoD und ADN vorgesehen.

Meine Vermutung ist allerdings: Früher oder Später wird man das Angebot von AoD und ADN in Crunchyroll integrieren und ADN und AoD in Crunchyroll aufgehen lassen.


Im Übrigen: Beim Deutschen Bundeskartellamt ist bereits Fusionskontrollverfahren eingereicht wurden und wartet auf Bearbeitung. (Was man nicht alles so erfährt, wenn man für Wikipedia recherchiert). Allerdings wird da nicht Crunchyroll erwähnt, sondern der Mutterkonzern AT&T.




2608 cr points
Send Message: GB Post
27 / O
Online
Posted 9/20/19 , edited 9/21/19
Die Übernahme wird sicherlich eine Reaktion auf die Einkaufstour von Sony sein.

Sony Pictures Television --> Funimation (2018) mit Funimation NOW
Funimation --> Manga Entertainment UK (2019) Es gibt noch ein Manga Entertainment US, die aber Eigenständig sind.

Sony Music Entertainment/Aniplex --> Wakanim (2015), peppermint anime (2015/50%), die Anime-Sparte von Madman (2019) inkl AnimeLab

Bis zur Bekanntgabe von CR hatte ich darauf spekuliert, dass sich ViZ Media rühren wird und Sentai Filmworks und HIDiVE übernimmt und man HIDiVE, ADN und AOD fusioniert.

Meine Vermutung ist, dass es keine komplette Integration von AoD und ADN in Crunchyroll geben wird.

1. Beide bleiben wie Angekündigt eigenständig, man bringt aber VRV nach Europa.
2. Was das wahrscheinlichste Szenario sein wird. AoD und ADN gehen bei einen Start von HBO MAXX in Europa dort auf. Die Simulcast die über AoD und ADN liefen wird es dann zukünftig bei Crunchyroll geben (wenn Crunchyroll nicht auch irgendwann in HBO MAXX aufgeht).
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 9/20/19 , edited 9/20/19
Auch ich habe eher damit gerechnet dass sich Viz Media und Sentai zusammenlegen würden.



YangXingHo wrote:
...

1. Beide bleiben wie Angekündigt eigenständig, man bringt aber VRV nach Europa.
2. Was das wahrscheinlichste Szenario sein wird. AoD und ADN gehen bei einen Start von HBO MAXX in Europa dort auf. Die Simulcast die über AoD und ADN liefen wird es dann zukünftig bei Crunchyroll geben (wenn Crunchyroll nicht auch irgendwann in HBO MAXX aufgeht).


Zu 1. Schwer zu sagen. Möglich ist es jedenfalls. Auch wenn ich denke, dass dann Viz Media nicht Crunchyroll untergeordnet würde, sondern eher ein oder zwei Instanzen höher. Nach meiner Einschätzung wäre es dann entweder unter Ellation oder Otter Media gestellt wurden. Nach meiner Vermututung geht es hier wirklich eher darum die Marke Crunchyroll zustärken. (Wobei ich trotzdem hoffe, dass VRV irgendwann nach Europa kommen wird)

Zu Punkt 2. Durchaus warscheinlich. Auch dass Crunchyroll in HBO Max aufgehen könnte und nur noch als Marke oder Kanal existieren könnte. Ähnliche Gerüchte gibt es ja bereits über die Plattform D.C Universe.
623 cr points
Send Message: GB Post
Online
Posted 9/21/19 , edited 9/21/19
Man will sich auch mit diesem Kauf auch drauf einstellen das wenn der Vertrag zwischen crunchyroll aniplex ausläuft das er dann nicht verlängert wird wie bei funimation
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 9/21/19 , edited 9/22/19

francoherde22 wrote:

Man will sich auch mit diesem Kauf auch drauf einstellen das wenn der Vertrag zwischen crunchyroll aniplex ausläuft das er dann nicht verlängert wird wie bei funimation


Dass das damit zu tun hat, hallte ich eher für Unwarscheinlich. Hier geht es eher um die Konkurenzfähigkeit. Sämmtliche große Medienunternehmen sind fleißig auf Einkaufstour

Disney hat in den letzten 10 Jahren u.A. Marvel, Fox, Lucasfilms und Marker Studios eingekauft.
Sony hat sich u.A. bei Aniplex, Peppermint eingekauft.
Comcast hat u.A. NBC und Sky eingekauft.
AT&T haben sich u.a. WarnerMedia, Otter Media (Mit Ellation, VRV und Crunchyroll) und jetzt Viz Media Europe Group eingekauft.
Viacom und CBS fussionieren wieder (Der neue Konzern wird wohl Viacom CBS heisen)
THQ Nordic hat die Koch Media Gruppe komplett übernommen und dieses Jahr dann noch KSM (über Koch Films)
Netflix hat Millarworld eingekauft.


Die Luft wird allgemein dünner. Wer Konkurrenzfähig bleiben will, der muss sich zwangsläufig vergrößern. Hinzukommt, dass die Firmen alle einen eigenen VoD-Dienst anbieten wollen und auch entsprechende Vertriebsstrukturen für OD-Releases aufbauen. Der Trend geht allgemein zur Selbstauswertung hin, und da passt es ganz gut, dass man sich Viz Media Europe Group, einen der größten Anime-Verlagsgruppe Europas, ins Haus hollt. Insbesonderers aus Unternehmenswirtschaftsstrategischer Sicht ein guter Schachzug.

Das wird nicht der letzte Verlag/Verleger/Unternehmen sein, der von irgendjemanden aufgekauft wird. Insbesondere der Disney-Fox-Deal hat einiges befeuert. Ich gehe davon aus, dass auch Netflix und Prime, früher oder später, sich bei Verlage/Verlegern einkaufen werden. Schon auf langer Sicht, müsste sich Netflix ein internationales Vertriebsnetz für Disk-Auswertung zulegen.

Edit 22.9.2019: Ein Einkauf habe ich Vergessen: Der Finanzinvestor KKR hat auch fleißig Eingekauft. Darunter fallen Tele München Gruppe, Universum Films (Plus die ganzen Sublabels, also auch Universum Anime), i&u TV und Wiedemann & Berg Film. Die ganzen Einkäufe werden in der Neugegründeten Leonine-Gruppe integriert.
97 cr points
Send Message: GB Post
Offline
Posted 9/22/19 , edited 12/26/19
Na ob dadurch CR besser wird? Aktuell habe ich weder bei funktionalität noch bei auswahl das gefühl es lohnt sich hier ein abo zu haben.
2608 cr points
Send Message: GB Post
27 / O
Online
Posted 9/22/19 , edited 9/22/19

francoherde22 wrote:

Man will sich auch mit diesem Kauf auch drauf einstellen das wenn der Vertrag zwischen crunchyroll aniplex ausläuft das er dann nicht verlängert wird wie bei funimation


Die Titel von Aniplex laufen in den USA (und auch nur dort) nicht nur bei Crunchyoll. Hat mit der Übernahmen von ViZ Europe nicht zu tun. Ob es da überhaupt einen Vertrag gibt, ist die nächste Frage, die uns keiner beantworten wird.


Chris22854 wrote:

Na ob dadurch CR besser wird? Aktuell habe ich weder bei funktionalität noch bei auswahl das gefühl es lohnt sich hier ein abo zu haben.


Vielleicht (und das ist nur eine Spekulation) wird deswegen nichts mehr bei der Infrastruktur unternommen, weil man schon weiß, dass dies zukünftig direkt über Warner Media laufen wird. Wäre doch schwachsinnig, wenn jede Tochterfirma da seine eigenen Leute beschäftigt.
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 9/22/19 , edited 9/22/19
Welche Auswirkunge es haben wird, wird wohl die Zeit zeigen. Derzeit können wir nur Spekulieren. Ich denke mal dass selbst bei Viz Media Switzerland und AV Visionen noch nichts konkret bekannt ist, welche Auswirkungen es genau haben wird. Erstmal muss das Ding eh durch die Kartellbehörden und die können durchaus noch mal Schwierigkeiten machen. Dann wird AT&T sichten, was man überhaupt sich alles ins Haus gehollt hat und dann Situationsbedingt handeln. Sobald Kartellrechtlich alles geklärt ist und der Firmen- und Portfolio-Bestand gesichtet wurde, werden wohl die ersten wichtigen Entscheidungen getroffen.
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 10/3/19 , edited 10/3/19
Nun ist es auch bei den Österreichischen Kartellämtern eingetrudelt: https://www.bwb.gv.at/zusammenschluesse/2019/id/4590/

Dort hat allerdings nicht die AT&T das Verfahren eingeleitet, sondern Ellation. Da steht auch die alleinige Kontrolle, was Majorität nicht perse bedeutet. Also seint die Hitotsubashi Group keine Sperrminorität zubekommen.

Was mich wundert, ist dass bisher kein Antrag bei der französischen Kartellbehörde Autorité de la Concurrence eingegengen ist. Zumindest finde ich dort keinen Eintrag über Viz Media Europe/Viz Media Switzerland
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 10/5/19 , edited 10/5/19
Mir ist eben gerade eine Vermutung gekommen:

Es könnte durchaus eine Hörde sein, dass sowohl Crunchyroll als auch AoD (ist ADN eigentlich auch Marktführer?) Marktführer bei Anime-Streaming sind. Da könnte die Kartellbehörden durchaus ein Problem sehen. Möglicherweise muss sich die Viz Media Switzerland von AoD und die Viz Media Europe von ADN trennen, damit die Übernahme genehmigt wird. Kann also sein, dass AoD und ADN demnächst zum Verkauf stehen.

Das kommt ganz drauf an, wie die Kartellbehörden das einstufen. Wenn die es einfach nur als VoD-Plattformen sehen, könnte es ohne Probleme durchgewunken werden. Denn da sind Crunchyroll und AoD/ADN relativ klein im Vergleich zu anderen VoD-Anbietern. Wird es als Special-Interest-VoD-Plattformes gewertet, kann das ganze schon ganz anders aussehen.

Crunchyroll selbst dürfte es eher auf die Vertriebswege (DVD/Bluray-Verteilung, Filmverleih, etc...) als auf die Streamingseiten abgesehen haben. Daher ist eine Abstoßung von AoD und ADN durchaus möglich.
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 10/5/19 , edited 10/5/19
Beim Bundeskartellamt ist das Verfahren durch und freigegeben

4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 10/14/19 , edited 10/14/19
Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat nun auch die Freigabe erteilt: https://www.bwb.gv.at/zusammenschluesse/2019/id/4590/
331 cr points
Send Message: GB Post
23 / NRW
Offline
Posted 11/1/19 , edited 11/1/19
Ich hoffe nur, dass sich bei Crunchyroll nichts ändert
2608 cr points
Send Message: GB Post
27 / O
Online
Posted 11/1/19 , edited 11/25/19

derDodo1109 wrote:

Ich hoffe nur, dass sich bei Crunchyroll nichts ändert


Bei Crunchyroll wird sich sicherlich (erst einmal) nichts ändern. Das wird ehr Auswirkungen auf Kaze Deutschland/Frankreich bzw Anime on Demand/Anime Digital Network (Frankreich) haben.

Es wird zwar irgendwann Änderungen bei Crunchyroll geben, aber ehr im Zusammenhang mit HBO MAXX, wenn man sich doch entscheiden sollte, den Dienst nach Europa zu holen.
4272 cr points
Send Message: GB Post
36 / M / Der dritte Planet...
Offline
Posted 11/2/19 , edited 11/2/19

YangXingHo wrote:
Es wird zwar irgendwann Änderungen bei Crunchyroll geben, aber ehr im Zusammenhang mit HBO MAXX, wenn man sich doch entscheiden sollte, den Dienst nach Europa zu holen.


Wird aber noch einige Zeit dauern. In der neulich ausgerollten Roadmap ist Deutschland noch nicht mal dabei. Und der Vertrag mit Sky ist auch verlängert wurden und mit Amazon liebäugelt man derzeit auch. Da solche Verträge meist über einen längeren Zeitraum gehen, würde ich sagen, dass HBO Max nicht vor 2025 nach Deutschland kommt. Wenn man an WarnerMedias-Kampfaussage Selbstauswertung denkt, dürfte es 2025 als Stichjahr durchaus realistisch sein.


derDodo1109 wrote:

Ich hoffe nur, dass sich bei Crunchyroll nichts ändert


Warten wir es ab. Nicht jede Änderung ist Negativ. Jedenfalls erschließt das Crunchyroll jetzt durchaus die Möglichkeit, Animes deutscher Publisher zubringen. Insbesondere aus dem Kazé Portfolio, auf dem Crunchyroll jetzt direkten Zugriff haben dürfte. Dahin gehend kann es durchaus schon Änderungen geben. Evtl. bekommen wir auf Crunchyroll auch einige Kazé E-Mangas.
First  Prev  1  2  Next  Last
You must be logged in to post.