Komponist Kevin Penkin zu Tower of God: "Ich habe mich 10 Jahre lang darauf vorbereitet, diese Musik zu schreiben."

Kevin Penkin, der Komponist der Musik hinter Tower of God, im exklusiven Interview!

Tower of God 


Matt Fagaly hat dieses Interview geführt.

 

Für alle, die sich in den letzten Jahren Anime-Originalsoundtracks angehört haben, ist Kevin Penkin ein Name, der an die Spitze der Charts geklettert ist. Bei der Arbeit an aktuellen Shows wie Made in Abyss und The Rising of the Shield Hero hat Penkin ein breites Spektrum an Kompositionen von groß und bombastisch bis hin zu düstereren Klängen geschaffen. Dadurch sind seine Werke leicht in den verschiedenen Anime-Produktionen wiederzuerkennen. Das ist nicht anders bei Tower of God, wo Penkin die Musikproduktion für die Serie leitet. Penkins Musik zielt darauf ab, den zutiefst mystischen und fantastischen Ton von Tower of God zu treffen, von Gesängen eines bulgarischen Chors bis hin zu Synthesizern, Ambient-Wubs und fetten Trommeln

 

Crunchyroll hatte die Gelegenheit, einige Fragen an Penkin zu schicken und ihn zu fragen, wie er die musikalische Atmosphäre in Tower of God geschaffen hat, wie es war, seinen ersten Manhwa zu lesen, welche Musikgenres er in den Soundtrack aufgenommen hat, was sich derzeit auf seiner Spotify-Playlist befindet und vieles mehr! 

 

Tower of God Try Premium Banner

 

Sich Musik für einen ganzen Anime ausdenken zu müssen, muss wirklich einschüchternd sein! Was ist der erste Schritt, den du unternimmst, wenn du einen neuen Soundtrack in Angriff nimmst?

 

Zum Glück gibt es bei neuen Projekten, vor allem bei einem so inspirierenden wie Tower of God, zu Beginn einen gewissen kreativen Ansturm mit einer ganzen Reihe von Ideen zum Ausprobieren. Irgendwann geht mir damit jedoch die Luft aus, was bedeutet, dass ich mich mit dem Team in Verbindung setzen werde, um zu besprechen, wie es weitergehen soll. In dieser Phase habe ich manchmal eine gewisse Mentalität eines "Hundes, der einem Auto nachjagt".

 

Welche Art von Recherche führst du durch, bevor du ein neues Projekt in Angriff nimmst? Musstet du vor deiner Arbeit an Towr of God viel nachholen?

 

Ich habe einen großen Teil des Lesematerials im Voraus erhalten, ähnlich wie bei Made in Abyss. Ich fand es wirklich wichtig, die Welt zu etablieren, nicht nur die Charaktere. Dies war auch mein erster Manhwa. Der Versuch, einen Sound zu finden, der wirklich repräsentiert, was für eine einzigartige Welt und einen einzigartigen Kunststil SIU geschaffen hat, war also wirklich wichtig für mich.

 

Rachel and Bam from Tower of God

 

 

Wie wurdest du in das Projekt Tower of God eingebunden?


Ich hatte ein Gespräch mit dem Associate Producer, Saechan, der meinte, ich würde gut zu Tower of God passen. Nachdem ich ausführlich darüber gesprochen hatte, was die Serie beinhaltete, wurde ich ziemlich leidenschaftlich darüber, welche musikalischen Ideen im Soundtrack verwirklicht werden könnten, und man bat sofort darum, mich zu engagieren.

 

Hast du beim Komponieren des Soundtracks für Tower of God bestimmte Szenen vertont oder hast du für allgemeine Themen, Stimmungen und Charaktere geschrieben?

 

Wir hatten diesmal keine synchronisierte Musik zum Bild. Ich habe jedoch für Charaktere, Szenarien beziehungsweise für etwas geschrieben, was von den cool aussehenden Panels inspiriert wurde. Das Team war unglaublich entgegenkommend mit einigen (etwas) unkonventionellen stilistischen Ansätzen für die Musik.

 

In unserem vorherigen Interview sprachst du über den Soundtrack von The Rising of the Shield Hero und darüber, wie du dich für einen spirituell-barocken JRPG-Symphonie-Rock-Stil entschieden hast, während es bei Made In Abyss eher um eine weitläufige Atmosphäre ging, die kleine Charaktere widerspiegelt, die eine große Welt durchqueren. Welche musikalischen Genres haben dich für den Soundtrack zu Tower of God inspiriert?

 

Der Soundtrack ist recht eklektisch. Die ersten paar Stücke, die ich schrieb, umfassten einige lustige Kombinationen wie Harfen mit Dubstep-Wubs oder bulgarische Chöre mit Drum & Bass. Was für Tower of God meiner Meinung nach wirklich gut funktionierte, waren aggressive und plötzliche Änderungen der Textur oder des Stils. Ich habe das Gefühl, dass der Klangregisseur Takayuki Yamaguchi dies vollkommen verstanden hat und in der Musikauswahl für die Serie gut aufgehoben ist!


Von Made in Abyss bis Florence - der Stil deiner Musik ist so vielfältig wie die Projekte, in denen du mitwirkst. Aber würdest du sagen, dass es eine Reihe von Techniken gibt, die du versuchst, konsequent zu integrieren? Glaubst du, dass es einen einheitlichen Klang gibt, der all deine Arbeiten miteinander verbindet?


Bei allen Projekten macht es mir Spaß zu versuchen, visuelle Stimuli in musikalische Parameter zu übersetzen. Bei Abyss wurde, wie du erwähntest, die visuelle Idee von sehr groß und sehr klein mit einer kleinen Anzahl von Musikern gelöst, die in einem sehr großen Studio aufgenommen wurden. Ich fand die minimale, aber kühne Verwendung von Farbe in den Panels von Tower of God sehr ansprechend. Das brachte mich auf die Idee, schnelle Änderungen der Textur/Genre im gesamten Soundtrack vorzunehmen und gleichzeitig zu versuchen, spektral "saubere" Musik zu schreiben. Was ich damit meine, ist, dass ich versucht habe, Kompositionen zu schreiben, bei denen die hohen, mittleren und tiefen Bereiche recht unterschiedlich sind.

 

Tower of God

 

 

Könntest du uns durch den gesamten Entstehungsprozess dieses Soundtracks führen? Was passiert zwischen dem Zeitpunkt, an dem du in das Projekt eingebunden wirst und dem Endprodukt?


Als ich zum Projekt Tower of God gebracht wurde, fing ich sofort an, konzeptuelle Musik zu entwerfen. Ich schrieb zunächst 13 Titel, die ich dem Team vorstellte und zum Glück akzeptierten sie den Ansatz. Von da an schrieb ich frei weiter, aber gleichzeitig begannen wir, eng mit dem Tonregisseur zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass wir alle thematischen und geschichtlichen Punkte, die sie brauchten, erfolgreich umsetzen konnten.

 

Ich war auch der Meinung, dass Tower of God das perfekte Projekt sei, um eine Zusammenarbeit mit anderen Komponisten auszutesten. Ich habe mit einigen Freunden zusammengearbeitet, die ihre einzigartigen Ideen in einige Tracks einfließen ließen, wie z.B. den Drum n' Bass-Track, den ich in den Episoden 2 und 3 gehört habe, der eine Zusammenarbeit mit dem Künstler feeding|ear war. 


Dieses Mal haben wir auch in der Tschechischen Republik und in Großbritannien aufgenommen. Das Streichorchester wurde im unglaublichen Dvořák-Saal (in Prag) aufgenommen und wir haben mit einigen fantastischen Solisten in London gearbeitet. 


Schließlich haben wir alles gemischt (besonderen Dank an Matt Templeman, der den OST abgemischt hat) und schickten alles an das Team in Japan, damit es in die Episoden gemischt werden konnte. 


Inwiefern unterscheidet sich Tower of God von anderen Projekten, an denen du beteiligt warst?

 

Es gibt ein paar Dinge, die mir an diesem Projekt wirklich aufgefallen sind. Ich hatte noch nie die Gelegenheit, meine Beine so kreativ zu vertreten, wie ich es hier konnte. Ich habe das Gefühl, dass ich mich seit 10 Jahren darauf vorbereitet habe, diese Musik zu schreiben. Von der Zusammenarbeit mit guten Freunden bis hin zu intensiven Streicheraufnahmen im Saal Dvořák war es eine wirklich bereichernde Erfahrung.

 

Anaak from Tower of God

 

 

Du hast schon einmal darüber gesprochen, wie Spiele wie Metroid Prime, Wind Waker und Super Smash Bros. deine künstlerische Leidenschaft beflügelt haben. Gibt es Anime- oder Videospiele, die den gleichen Funken für dich überspringen ließen?


Meinst du damit nur Anime? Wenn ja, dann ArjunaGhost in the ShellChihiros Reise ins Zauberland und Das Wandelnde Schloss.

 

Welche Art von Musik hast du in letzter Zeit in Ihrer Freizeit gehört? Was ist auf deiner Spotify-Playlist?

 

Bon Ivers Veröffentlichung aus dem Jahr 2019 i,i, Myth & Roid's Museum, und gelegentlich K-Pop...!

 

Ich muss fragen - was ist dein heimlicher Lieblingssong?

 

"Circle of Life" aus dem König der Löwen. Es ist ein absoluter Knaller einer Melodie mit der besten Einleitung zu einem Song ALLER ZEITEN.


Gibt es etwas, das du den Fans des Comics (Manwha) Tower of God oder den Fans deiner Arbeit sagen möchtest?

 

Tower of God war ein totales Werk der Liebe. Ich hoffe, es macht Ihnen allen Spaß, denn es war superintensiv zu schreiben und auch hoffentlich mit positiven Ergebnissen. Ich schicke euch allen viel Liebe aus Australien und bleibt während dieser schwierigen Zeit in der Welt gesund.


g

Übersetzt von AniManisch

---

AniManisch, oder vielen eher bekannt als Dr. Animus, verdingt sich nach seiner aktiven Karriere als Youtuber und Streamer nun als Schreiberling bei Crunchyroll. Folgt ihm über @DoktorAnimus.

Другие главные новости

0 Комментариев
Оставьте первый комментарий!
Сортировать по: